Turtle Beach Recon 70N im Test

Hardware Top Slider

Der große Headsetspezialist Turtle Beach hat vor kurzem ein neues Headset an den Markt gebracht das als direktes Zubehör zur Nintendo Switch dienen soll. Im Gegensatz zur Nintendo Switch ist das Recon 70N deutlich günstiger. Als Headset für die Nintendo Switch muss es auch keine allzu großen Anforderungen erfüllen. Ob diese „nicht allzu großen Anforderungen“ jedoch erfüllt worden sind lest ihr in unserem großen Test.

Die Technik:

Das Turtle Beach Recon N verfügt über 2 40mm Lautsprecher die ausreichend Platz und Leistung für einen ausgewogenen Sound bieten. Hinzu kommt ein Kopfbügel aus Kunststoff der mit angenehmen Polstern versehen ist. Die Ohrpolster werden als Premium-Ohrpolster bezeichnet. Das integrierte Mikrofon ist wegklappbar und hat eine feste Ausrichtung. Bei Erwachsenen reicht es etwa bis zu Mitte der Backe, könnte also durchaus etwas größer sein. Am Kopfhörerteil selbst ist ein Lautstärkeregler untergebracht der einfaches und schnelles einstellen der Lautstärke ermöglicht (Drehregler). Ausgestattet ist das Headset mit einem 3,5mm Klinkenanschluss (Kombi) der gleichzeitig für Mikrofon und Lautsprecherteil ist.

Wer das Headset also am PC nutzen will benötigt entweder einen entsprechenden Kombianschluss oder einen Splitter um das Mikro- und Kopfhörersignal zu trennen. Diese sind nicht im Lieferumfang enthalten können aber in der Bucht für wenige Euro bestellt werden.

Der Soundcheck:

Was ist am wichtigsten bei einem Headset? Richtig! Der Sound. Mit unseren üblichen Test-Tracks haben wir das Turtle Beach Recon 70N an seine Grenzen gebracht und versucht herauszufinden welche Frequenzen noch anständig wiedergegeben werden.

Bevor ich nun an dieser Stelle zur Beschreibung komme möchte ich erwähnen das das Recon 70N mit seinem Preis unter 30 Euro selbstverständlich kein High-End Headset ist, sondern eher im unteren Mittelfeld rangiert, ich also von vornherein keine Wunder erwartet habe.

Der allgemeine Ersteindruck ist durchaus in Ordnung. Lediglich die Lautstärke über den PS4, sowie den X-Box One Controller sind etwas mau. Diesen Eindruck bestätige ich leider in dem Moment in dem ich ein Mobiltelefon einsetze. Die Lautstärke mit einem aktuellen Mobiltelefon der Oberklasse zwar etwas besser, erreicht aber meiner Meinung nach keine besondere Höhe. Nun gelten in der EU mittlerweile Richtwerte für Kopfhörer bzw. für Abspielgeräte das diese 85dBa nicht überschreiten dürfen, das ist hier auf keinen Fall gegeben. Für meinen persönlichen Eindruck ist das Recon 70N etwas zu leise abgestimmt.

Die Klangqualität hört sie wie erwartet sehr gut an. Leider müssen wir allerdings vor allem Abstriche im Bereich der tiefen Bässe machen. Hier zeigt das Headset klar seine Grenzen. Je tiefer die Bässe werden und je heftiger die Explosionen umso schlechter wird die Wiedergabe. Hier muss man sagen das der Hersteller in seiner Werbung versprich: „Klare Höhen und dröhnende Bässe!“ Das muss man an dieser Stelle neidlos sagen: Das wird auch erreicht! Die Bässe, die richtig tiefen, bringen das Headset ordentlich zum dröhnen. Während mein altes Turtle Beach (Recon 60P) bisher immer gute Dienste geleistet hat, auch in den Tiefen, so muss das 70N doch deutliche Abstriche machen, dröhnen ist nämlich das richtige Wort, die Sicken flattern wie eine Horde Vögel die Richtung Süden fliegen.

Im „normalen“ Bereich jedoch finden wir eine durchaus gute Qualität, vor allem für den Preis ist die Qualität angemessen!

Der Tragekomfort:

Das Turtle Beach Recon 70N hat einen angenehm hohen Tragekomfort. Dank der Tatsache das die Ohrhörer über die Ohren gehen und die Ohrmuschel dabei nicht gequetscht wird erhöht den Langzeit-Tragekomfort gewaltig. In unserem Test wurde, aber eher aufgrund der Temperatur im Raum, das tragen erst nach einigen Stunden etwas unangenehm.

Die Polster sind angenehm weich, aber nicht zu weich, so das sie ihre Polsterwirkung auch nutzen können. Die Verstellung des Headsets ist in den üblichen Rahmenbedingungen, jederzeit möglich und die meisten Kopfgrößen dürften damit abgedeckt werden.

Die Verarbeitung:

Man muss natürlich auch hier wieder erwähnen das wir kein hochpreisiges Headset in der Hand haben. Wir dürfen also nicht erwarten hier hochwertige gebürstete Metallteile und lackierte Scharniere oder sowas vorzufinden. Für 30 Euro bekommen wir ein Headset das größtenteils aus Kunststoff gefertigt wurde. Wie lange das im Detail hält bleibe ich euch schuldig, weil wir den Test natürlich nicht erst dann veröffentlichen können wenn das Headset seinen Geist aufgegeben hat.

Die Verarbeitung wirkt allerdings durchaus hochwertig und kann uns im Test überzeugen. Wir finden keinerlei Kanten, Guss- oder Spritzrückstände, keine nervenden Nähte oder schlecht passenden Teile, hier hat man zwar günstig gearbeitet aber so hochwertig wie es zu diesem Preis machbar ist. Hier muss man natürlich sagen das Turtle Beach einen Namen zu verlieren hat und das merkt man. Gute Verarbeitung ist hier absolut gegeben.

Verbesserungsvorschläge und Ideen:

Das Turtle Beach Recon 70N ist hauptsächlich als Nintendo Switch Zubehör geplant, bzw. gedacht. Natürlich funktioniert es auch an allen anderen Konsolen, PC´s und Mobiltelefonen, allerdings ist mi persönlich das Mikrofon zu kurz geraten, hier hätte ich deutlich mehr vertrauen wenn der wegklappbare Bügel etwas länger wäre.

Ebenfalls muss man an dieser Stelle natürlich erwähnen das die Nintendo Switch eine mobile Konsole ist und als ultramobile Konsole sollte man die Kopfhörer bzw. das Headset nun meiner Meinung nach auch entsprechend anpassen. Aus diesem Grund hätte ich darüber nachgedacht Scharniere einzubauen um das Headset zusammenklappen zu können und es somit transportabler zu machen.

Der Lautstärkeregler ist gut angebracht und leicht zu erreichen, allerdings fehlt mir die Möglichkeit das Mikrofon stumm zu schalten. Hier hat das 60P zum Beispiel einen im Kabel integrierten Schalter. Gerade in einem Online Multiplayerspiel möchte man doch nicht das der Rest vom Team immer grundsätzlich alles mitbekommt, vor allem bei einer mobilen Konsole…

Fazit

Nun ist das Turtle Beach Recon 70N ein durchaus gutes Headset geworden. Zwar ist es jetzt nicht unbedingt geeignet um stundenlang Musik zu hören aber als Headset das hauptsächlich für die Nintendo Switch und zum chatten gedacht ist kann es seinen Zweck mehr Recht als Schlecht erfüllen. Für ein einfaches 30 Euro Chat Headset ist es durchaus sehr gut gelungen und bietet eine hohe Sprachqualität, einen guten Tragekomfort und eine sehr saubere Verarbeitung. Das Preis-/-Leistungsverhältniss ist hier durchaus als gut zu bezeichnen.

Sicherlich erreicht es nicht die Qualität hochwertiger Musik-Kopfhörer und muss auch Abstriche in den Bereichen Bässe und Lautstärke hinnehmen, aber in dieser Preisklasse ist das durchaus angemessen. Wer ein gutes und günstiges Headset sucht und beim Preis nicht gerade allzu tief in die Tasche greifen will der ist mit dem Turtle Beach Recon 70N sicherlich sehr gut bedient.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.