Warum Xiaomi Handys einfach besser sind

Artikel mobile Gaming Spotlight

 Xiaomi Handys sind einfach besser…. aber warum und was soll das jetzt genau heißen? Dazu möchte ich weiter ausholen als euch das vielleicht lieb ist, also beginnen wir ganz vorne in den 90ern, ja ich weiß ich bin ein alter Sack, aber mal sowas von! Das hält mich aber komplett nicht davon ab mich für Technik zu begeistern und alles auszuprobieren und zu machen was es so gibt. Ich habe nicht nur diese Seite hier, ich besitze einen Youtube Kanal, einen Twitch Kanal und ein TikTok Konto, man findet mich auf sämtlichen sozialen Medien, ich programmiere selbst, drucke 3D Modelle und Ersatzteile und vieles mehr. Quasi das Bild von einem Geek und Nerd. Ich bin allerdings auch schon seit den 90ern dabei und habe so ziemlich fast alles gesehen und mitgemacht. Von der ersten 3D Brille von Nvidia, die ich besessen habe, aber nie nutzen konnte weil vor 30 Jahren ein 120hz Monitor noch absolutes Luxusgut und unbezahlbar war und das PS2 Gametrak System das mir unendlich viele schöne Momente bescherte über PSVR und eine htc Vive, nahezu alle Spielkonsolen inkl. diverser kuriositäten habe ich vieles mitgemacht. Einer der größten und wahrscheinlich teuersten Punkte hierbei waren Mobiltelefone.

Die Geschichte eines Handykillers

Die Telefone der damaligen Zeit waren mit heutigen Geräten kaum zu vergleichen, Akkulaufzeiten von mehr als einer Woche, teilweise konnte man sogar Ladegeräte verlieren, 3 Tage später merken das es weg ist, sich ein neues bestellen und es war noch zuhause bevor das Handy leer war, heute geht das in der Regel nichtmel mehr mit Amazon Prime, auch wenn die schnell und einfach liefern und ihr in eurer Turbolieferung sogar noch Filme, Serien, Musik und Hörbücher, Gaming Specials und Twitch Prime mit drin habt. Ich finde Amazon Prime ja einen tollen Service, vor allem das ihr das Ganze kostenfrei testen könnt. Hier der Link zum Angebot: Amazon Prime gratis testen*

Mein erstes Handy war ein Motorola PT9S, bei dem man das Tastenfeld ausklappen und die Antenne ausziehen musste. Links im Bild seht ihr ein Siemens S10, welches eines meiner späteren Geräte war, das erste Handy mit Farbdisplay, soweit ich das weiß. Danach hatte ich viele Geräte weil ich gefühlt alle 3 Monate spätestens mein Handy geschrottet hatte. Das Motorola, mein Siemens C10 und das S10 waren die letzten wirklich haltbaren bis auf die Nokia Geräte. Ich habe also so ziemlich alles an Handys ausprobiert, genutzt, geliebt und zerstört, was es damals gab. Geendet hat diese Karriere als Handykiller erst vor wenigen Jahren, nachdem ich das zweite oder dritte Smartphone gecrasht hatte. Seitdem tausche ich Handys eigentlich nur noch nach Wunsch aus. Mit dem Alter wird man klüger, weiser und vorsichtiger mit seinen Geräten, zumal die Preise aus deutlich gestiegen sind. Wenn man bedenkt das mein Samsung Galaxy S20 Plus schon deutlich über 1.000€ gekostet hat, dann passt man schon darauf auf. Die Überlegung das ich dafür eine komplette Schicht arbeiten musste ist schon heftig.

Mein Handyverschleiß ist seitdem massiv gesunken.

Die größten Unterschiede von Xiaomi

Ja Xiaomi ist eine Marke, die hierzulande schwer im kommen ist. Aber nicht ausschließlich in Deutschland sondern in ganz Europa. Xiaomi nimmt Anlauf auf die Spitze der Handycharts und hat gute Chancen darauf Apple und Samsung weit hinter sich zu lassen. Aber warum?

Während Xiaomi 2021 knapp 49 Millionen Handys verkauft hat, mit einem Marktanteil von 12,9% kam Apple mit 58,6 Millionen auf magere 15,5 Prozent. Lediglich Samsung konnte mit 76,6 Millionen Geräten und 20,3% Marktanteil 2021 noch wirklich von sich reden machen, aber stimmt das? Ich sage nein denn Platz 4 Vivo und Platz 5 Oppo machten zusammen 77,1 MillionenGeräte und 20,4% des Marktes aus. Beide Marken gehören zum BKK Electronics Konzern und sind zwar unterschiedliche Marken aber vom gleichen Unternehmen (Datenquelle: Handelsblatt). Samsung konnte vermutlich lediglich aufgrund der High-End Tablets und breiten Palette auch an günstigen Handys einen so guten Absatz am Markt verzeichnen, denn vor allem Samsung hat sich in den letzten Monaten nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Handys die bei Leistungstests schneller sind als im Alltag? Kennen wir das nicht von VW und Katalysatoren? Irgendwie schon eine Frechheit sowas… aber darum sollst eigentlich nicht gehen. Ich nutze selbst Samsung Handys seit dem Galaxy S3, ich glaube ich habe so gut wie alle Modelle bis auf das S11 besessen und intensiv genutzt. Aktuell habe ich also ein Samsung GFalaxy S20 Plus sowie ein Xiaomi Redmi Note 11 Pro in Benutzung.

Der Vorteil des Xiaomi Gerätes liegt auf der Hand, es ist der Preis. Während mein S20 Plus derzeit zwischen 300 und 450 Euro, je nach Zustand, gebraucht kostet, könnt ihr das Redmi Note 11 Pro aktuell bereits ab 273€* bei Amazon kaufen, in der 5G Version, mit 120hz Display, 6 GB Ram, 64 GB Speicher. Ich selbst habe 329€ ausgegeben und dafür ein 4G Modell mit 128 GB und 8 GB Ram bekommen, auch eine gute Wahl, 5G funktioniert in meiner Gegend eh nicht und der Vertrag der auf dem Gerät genutzt werden soll würde auch kein 5G unterstützen, also Wurscht, 128 GB Ram hingegen sind schon besser als 64. Ich selbst habe übrigens bei Saturn gekauft, Mediamarkt wäre ebenfalls der gleiche Preis gewesen, ist ja eh der gleiche Verein.

Aber was ist das nicht Äpfel mit Birnen vergleichen?

Ja theoretisch schon, denn die Redmi Serie ist NICHT die High-End Reihe von Xiaomi, das wäre die Mi Serie, wohingegen die S Serie bei Samsung die Flagschiffserie ist. Im Alltag jedoch tun sich beide Geräte nicht viel. Klar das Samsung hat mittlerweile Android 12, das Redmi Note 11 Pro immernoch Android 11, Das Samsung Gerät hat bei weitem die bessere Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen. Hier ein Vergleich beider Geräte mit gleichen Motiven:

Gerade bei schlechterem Licht, bei dem alle diese Bilder aufgezeichnet worden sind, bis hin zur fast völligen Dunkelheit (oberes Bild) man könnte sich nun streiten ob das Samsung, das 7 Sekunden lang belichtet hat, was bei Freihand Aufnahmen natürlich kompletter Unsinn ist oder das Xiaomi mit einem fast nicht erkennbaren Bild besser sind. Beim Bahnübergang sieht man bereits das das Xiaomi bei besseren Lichtverhältnissen gerade im vorderen Bereich deutlich bessere Ergebnisse liefert, kein Wunder bei 108 Megapixel, richtig zum tragen kommen diese aber an meiner Tastatur und mit Blitz wo eine deutlich höhere Schärfe sogar den Staub zutage fördert, wobei ich ehrlich sagen muss das die Tastatur garnicht so schlimm aussieht, ich schwöre !!!

Kameratechnisch bietet Xiaomi also durchaus eine brauchbare Qualität, die aber bei schlechten Lichtverhältnissen massiv einbricht. Ohne manuelle Einstellungen kann man da auch nichts besser machen, aber sind wir mal ehrlich… ich selbst habe Handy Schnapschüsse für E-Bay Kleineinanzeigen genutzt, um Freunden einen Screenshot zu schicken oder mal ein Produktbild für einen Artikel zu machen. Ein Poster von einem Handybild… auf die Idee würde ich nichtmal kommen! OK bei Apple und mit dem automatischen Freistellmodus, Portraitmodus genannt, würde ich das vielleicht auch machen. Das ist echt eine Funktion für die ich mir wieder ein Apple Handy kaufen würde, aber dann sehe ich wieder den Preisunterschied von 1.000€ und irgendwie nutze ich dann lieber meine Vollformat Spiegelreflex, da ist die Qualität irgendwie deutlich besser. Klar sind die Samsung Kameras schon echt gut und die Software dazu auch wirklich toll, aber über eine Spiegelreflex erhaben ist noch keine Handykamera je gewesen, immerhin kostet ein gutes Spiegelreflex Objektiv bereits mehr als Smartphone, also von daher reicht die Xiaomi Kamera durchaus aus, denn schlecht ist immernoch etwas anderes.

Hammerkriterium Akkulaufzeit

Der wahre Knaller ist allerdings das 120 hz Display, gut das hat Samsung auch im S20 ABER, während ich mein Samsung Handy in der Tasche habe und das Xiaomi den ganzen Tag nutze (in der Praxis bereits für 3 Wochen am Stück vorgekommen) hat mein Xiaomi am Ende der 4 stündigen Arbeitsschicht als Corona Türsteher (Ich habe das mal Aushilfsweise machen müssen) damals gut 30-40% Akku verloren. Das Samsung S20 hingegen, das die ganze Zeit in der Hosentasche war und nur hin und wieder für eine Whatsapp herausgenommen wurde war so gut wie leer, hier reden wir vielleicht noch von 20% Restakku und das im Standby. Sowohl beim S20 Plus als auch bei 2 verschiedenen S20 FE konnten wir diesen Effekt rekapitulieren. Sprich es hat nichts mit dem Alter des Gerätes oder dem Akku zu tun, die Geräte sind einfach zu schlecht ausbalanciert. Ein Xiaomi Handy das in der Hosentasche verbleibt und wenig genutzt wird verliert vielleicht 5% bis maximal 10% Akku über den Tag. Diesen Effekt konnte ich sowohl beim Redmi Note 9 als auch beim Redmi Note 11 Pro feststellen.

In meinen Augen handelt es sich dabei um ein Kriterium das weitaus mehr wiegt als eine gute Kamera, denn was bringt mir die geilste Kamera der Welt wenn ich nirgendwo damit hinkomme weil der Akku ständig leer ist!? Genauso verhält es sich bei der Leistung das S20 Plus kommt im Antutu Benchmark v9 auf 623.000 Punkte und liegt damit höher als 91% aller getesteten Handys. Das Xiaomi Redmi Note 11 Pro erreicht 396.599 Punkte. Diese Angaben basieren auf den Daten von Kimovil. Ich selbst habe Ergebnisse aus dem 3D Mark Benchmark Test die weiter auseinandergehen. Laut Kimovil hat das Xiaomi Redmi Note 11 Pro 63,6% soviel Leistung wie das Samsung Handy, laut den 3D Mark Ergebnissen ist der Exynos Prozessor deutlich besser zum zocken geeignet denn er kommt im 3D Mark auf 5060 Punkte bei 30,3 FPS wobei das Xiaomi “nur” 1097 Punkte kommt, also gerade einmal 21,7% der Leistung des Samsung Gerätes. Aber was sagen uns Benchmarks?

Der Benchmark Test liefert uns ein Ergebnis das ernüchternd ist. Wir zahlen aber auch nur 24,8% des Preises, also eine faire Summe dafür das wir sowohl Ladegerät als auch Hülle und aufgebrachte Schutzfolie für das Handy dazu bekommen. In der Praxis jedoch zählt der benchmark nur wenig denn selbst intensive Spiele wie Genshin Impact sind auf dem Xiaomi Redmi Note 11 spielbar. Klar nicht in höchstmöglicher Auflösung und auch nicht in 120hz aber es ist durchaus gut spielbar. Wenn ich nun Genshin Impact als Referenz nehme, das wirklich Ressourcenhungrig ist und in 30 Minuten auch gut 8% Akku entleert hat ist das schon in Ordnung. Wer hochwertige mobile Spiele genießen will der sollte sowieso auf Spielkonsolen wie die Wii oder das Steamdeck zurückgreifen, für den Alltag ist die Leistung des Xiaomi Redmi Note 11 Pro mehr als ausreichend und im normalen Betrieb, sprich, Telefonieren, Whatsapp, Instagram, Facebook, Twitch, Youtube und TikTok hält der Akku auch locker den ganzen Tag, selbst wenn nicht so ist das Redmi Note 11 Pro innerhalb von 40 Minuten mit dem mitgelieferten 67 Watt Ladegerät wieder voll aufgeladen, von 0 auf 100. Will ich bei einem Samsung oder Sony nochmal schnell vor dem losfahren ein paar Prozent aufladen reicht es oft nur für 10-15%, in der gleichen Zeit kommt das Xiaomi auf mehr als die 4fache Ladung und das ohne groß unangenehm heiß zu werden. Das ist für mich schon ein Killerkriterium

Zusammenfassung und Fazit

Egal ob wir nun Äpfel und Birnen miteinander vergleichen so kommt es am Ende doch auf die Praxis an und in der Praxis ist sowohl das 1100€ Samsung Handy (Release Preis) als auch das 329€ Xiaomi Handy nichts weiter als ein Mobiltelefon. Natürlich hat es weitere Features wie eine Kamera, Navigation, Internet und vieles mehr, aber für die keine dieser Alltagsfunktionen benötigt man ein High-End Handy wie das S20 Plus oder gar noch deutlich Leistungsfähigere wie die S22 Serie von Samsung, die sogar im Alltag Leistungsgedrosselt ist damit sie nicht überhitzt und den Akku unnötig leersaugt. Die Akkulaufzeit bei Xiaomis Mittelklasse der Redmi Serie ist deutlich besser als bei Samsung. Während ein Samsung Handy auch im Standby massiv an Akkuleistung verliert bleiben meine Xiaomi Geräte auch nach mehreren Jahren (Mein Redmi Note 9 ist gut 2 Jahre alt) noch bei weit über 90% am Ende des Tages wo Samsung Geräte bereits ausgegangen sind.

Was die tägliche Laufzeit angeht ist Xiaomi mit sehr viel Abstand Marktführer, danach Samsung und kurz darauf Apple. Die beiden Marken schlagen sich ein wenig um die Krone die bereits seit langem unerreichbar ist und tun sich nicht viel, aber Fakt ist das auf die Akkuleistung bezogen nach Xiaomi erstmal lange garnichts kommt, bevor Samsung und co. überhaupt anfangen. Das ist für mich eines der wichtigsten Kriterien. Die Kamera sollte brauchbar sein, bei Tageslicht und bewölkter Stimmung kann Xiaomi hier mithalten. Die 108 Megapixel Kamera sorgt ein bisschen für den Ausgleich schlechterer Verhältnisse aber kann natürlich auch keine Wunder bewirken. Sobald das Licht weg geht werden auch die Bilder schlechter, massiv sogar.

In der Praxis zeigt sich das Xiaomi Redmi Note 11 Pro allerdings nicht nur besonders dank seiner riesigen Akkulaufzeit sondern auch seiner “angemessenen” Leistung. Das extrem Leuchtstarke 120hz Amoled Display bringt ordentlich Power in die Farben und Sichtbarkeit selbst bei direkter Sonneneinstrahlung. Alle Alltagsapps laufen genausoschnell wie sie auf einem Flagship Phone von Samsung oder Apple laufen. Soziale Medien, Videoproduktion für Creator, Filme schauen und Messenger laufen ohne Verzögerung. Telefonieren klappt natürlich ebenfalls wunderbar und auch die Kommunikation mit anderer Hardware ist kein Problem. Xiaomi verbaut auch weiterhin in fast allen Telefonen einen 3,5mm Klinke Stecker was mich aufatmen lässt, wieder ein Gerät das ich als ersatz für den PC nutzen kann wenn ich Headset Tests mache. Aber mal ehrlich, wer will daheim auf In-Ear Kopfhörer oder eine Störanfällige Bluetoothverbindung zurückgreifen wenn man sein Gaming Headset mit dem fetten Bass nutzen kann um Filme und Serien zu schauen. Also für mich ein weiteres Plus Kriterium.

Zocken wie ein Profi? Mit dem Nacom MG-X Pro auch am Handy (Hier im Test)

Für mich steht definitiv fest das mein nächstes Handy ein Xiaomi Handy wird, vermutlich ein Flagschiffmodell mit Vertrag aber selbst wenn mein S20 Plus den Geist aufgeben sollte habe ich kein Problem mein Xiaomi Redmi Note 11 Pro als Ersatzgerät zu nehmen. Letztlich ist es auch eine Frage des wertverfalls, denn mein Samsung S20 Plus hat mich mit Vertrag 999€ gekostet, klar die zahle ich in Raten mit dem Vertragspreis ab, aber berechnet wird es komplett mit einer kleinen Rabatsumme von etwa 100€, dazu gabs noch Samsung Galaxy Buds Gratis. Jetzt, etwa 1 Jahr später ist der Akku schwach und das Handy kostet neu ca 450€ und gebraucht um die 300€, das Redmi Note 11 Pro gibt es ab 273€ neu, selbst wenn ich in einem Jahr oder in zwei “nur” noch 150-200 dafür bekommen sollte, so habe ich wesentlich weniger Wert verloren und dennoch ein gutes handy gehabt.

Klar bekomme ich für 273€ nicht die Leistung eines 1100€ Handys aber wenn die Leistung doch trotzdem ausreichend ist, warum soll ich dann wesentlich mehr Geld ausgeben? Warum soll ich ein 1100€ Handy kaufen wenn ein Handy unter 300€ ebenfalls reicht? Klar bekomme ich weniger Leistung in den Komponenten dafür hält der Akku aber gefühlt fast wieder wie vor 20 Jahren und es gibt derzeit noch nichts das ich mit meinem Samsung Gerät machen würde das mein Xiaomi nicht auch könnte… Bye Bye Samsung würde ich sagen.

AUFRUF

Natürlich können gerne andere Handyhersteller versuchen meine Meinung zu ändern und gerne Geräte zum Test einsenden, ich bin Jederzeit bereit mich damit auseinander zu setzen, aber im Moment sieht es nicht danach aus als könnte man mich groß umstimmen, dazu stimmt bei Xiaomi einfach zu viel aktuell, angefangen vom Preis, über Leistung und Design. Natürlich dürft auch ihr als Nutzer und Leser gerne eure Erfahrungen mit uns in den Kommentaren teilen. Ich schreibe hier extra “Erfahrungen” weil ich hier eine sachliche Diskussion anregen möchte. Das bedeutet Meinungen sind hier nur bedingt gefragt. Es ist egal ob ihr gerade ein Apple Fan oder ein Samsung verfechter seid, ein Fairphone Nutzer oder ein Zocker mit einem Asus ROG Phone, es soll hier um eine Objektive Diskussion für alle Nutzer geben, die sich an der Praxis orientiert!

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedback
alle Kommentare sehen