Einsteigertipps: Was ihr zu Ace Combat 7 wissen müsst

Artikel Spotlight

Ace Combat 7 hat in unserem Test >>hier klicken<< zwar einen auf den Deckel bekommen, weil wir mit der VR Komponente komplett unzufrieden waren, aber trotzdem wollen wir unsere Erfahrungen aus dem Spiel mit euch teilen. Dieser Artikel richtet sich an Serienneulinge und all diejenigen die Schwierigkeiten mit dem Spiel haben. Natürlich dürft ihr euch unsere Tipps auch durchlesen, wenn ihr vor habt euch das Spiel zu kaufen und ein paar Einsteigertipps sucht. Selbstverständlich dürft ihr eure eigenen Erfahrungen, Tipps und Tricks auch gerne in der Kommentarsektion mit uns teilen.

1. Richtig zum Schuß kommen in Ace Combat 7

Zu Beginn habt ihr in Ace Combat 7 lediglich Standardraketen als potentielle Waffe um eure Feinde abzuschießen. Ihr habt davon unbegrenzt viele, ist der Vorrat einmal leer dauert es 3 mal so lange wie normal, aber ihr bekommt 2 neue Raketen. Dabei gibt es beim Feuern auf feindliche Flugzeuge einiges zu beachten:

Oftmals kommen eure Feinde auf euch zu geflogen. Ein Schuß gegen die Flugrichtung eines Flugzeugs ist selten sinnvoll, da die Piloten mit einem Flugelnicken ausweichen können und die Rakete keinerlei Zielverfolgung mehr hat. Ihr schießt also besser immer MIT der Flugrichtung eurer Gegner, oder aber im spitzen Winkel zum Feind, von hinten gesehen. Es bringt nichts von der Seite aus auf einen Feind zu schießen, der sich nahezu im 90 Grad Winkel zu euch befindet. Ein fast garantierter Treffer kommt erst zustande wenn ihr hinter eurem Feind seid, oder ein bisschen versetzt. Anderenfalls werden vor allem Standardraketen sofort am Ziel vorbeirauschen und im nirgendwo verschwinden!

Ace_Combat_7_Skies_Unknown_Screenshot (2)

2. Die Wahl der Waffen

Recht schnell werdet ihr in Ace Combat 7 eine Menge Dinge freischalten. Ihr werdet dabei Waffen und Flugzeuge, Upgrades der verschiedensten Arten freischalten. Ihr solltet euch die Flugzeuge für verschiedenste Einsätze konfigurieren und später nur noch anfassen um bessere Upgrades zu installieren. Das macht Sinn, dann müsst ihr nicht immer jedes Mal die Upgrades umstellen und habt immer das passende Flugzeug für die passenden Einsätze.

Wir empfehlen euch schnell die Pulslaser freizuschalten, die als PLSL bezeichnete Waffe hat zusammen mit dem Lasergenerator eine unheimliche Reichweite und kann Flugzeuge sowie Bodenziele auf große Entfernung zerstören. Für Luftschlachten und Drohnen eines späteren Levels sind bessere Raketen mit bestmöglicher Zielerfassung sinnvoll, aber die Pulslaser sind erstmal eine perfekte Universalwaffe die ihr bis zum Schluss lieben werdet!

3. Die Menge machts

Beim Angriff auf verschiedenste Ziele ist es angebracht möglichst wenig Munition zu verbrauchen. Gerade zu beginn des Spieles habt ihr noch keine 100 Raketen dabei, sondern in der Regel deutlich weniger. Ihr könnt euch an vielen Stellen Munition sparen wenn ihr darauf achtet wie viele Treffer ein Ziel aushalten kann! Ein Flugzeug benötigt in der Regel 2 Raketen wohingegen ein Bodenziel so gut wie immer mit nur einer Rakete auskommt. Bei Zielen auf dem Wasser ist es unterschieldich. Kleine Kanonenboote halten einen Treffer aus, größere Schiffe 2. Ihr müsst nicht alle 3 Ziele an Bord der größeren Kähne treffen um diese zu versenken. Der Anflugwinkel bei manchen Bodenzielen ist wichtig! Sind die roten Zielmarkierungen mit unterbrochenen Linien gezeichnet so braucht ihr keine Rakete verschwenden weil ein Hindernis im Weg ist. Seltsamerweise kann der Pulslaser die meisten Hindernisse durchdringen.

Haltet ihr euch daran nur so viele Raketen abzufeuern wie möglich könnt ihr vor allem bei Bodenzielen schneller, mehr Schaden anrichten. Übrigens Hubschrauber, meist als AH60-D gekennzeichnet benötigen nur einen Treffer, also keine 2 Raketen verschwenden.

Im Verlaufe des Spieles stoßt ihr gegen Ende auf Gegner, vor allem Bomber, die mehr als 2 Raketen verkraften.

Ace_Combat_7_Skies_Unknown_Screenshot (5)

4. Den richtigen Flieger finden

An dieser Stelle fragt man sich natürlich welcher Flieger nun der Beste ist!? Den besten gibt es eigentlich nicht, ich persönlich habe die Erfahrung gemacht das man einen “schnellen” Flieger nicht unbedingt benötigt. In den meisten Missionen reicht es den A-10 freizuschalten. Mit dem A10 seid ihr zwar deutlich langsamer als der Durchschnitt aller anderen Flugzeuge, eigentlich müsste der A-10 sogar der langsamste sein, aber dafür seid ihr unheimlich schnell hinter euren Feinden. Greifen euch diese von hinten an fliegen sie meist an euch vorbei und schießen über Ziel hinaus. Die beste Position für euch eure Raketen abzufeuern. Es kommt also nicht immer auf die Größe an… also der Triebwerke…

5. Die Steuerung – Realismus vs. Arcade

Ihr werdet zu Beginn des Spieles gefragt ob ihr die einfachere Arcade Steuerung haben wollt, oder die realistischere freie Steuerung verwenden wollt. Die Wahl bleibt euch überlassen, aber mit der Arcade Steuerung kann man sich auf viele Dinge besser konzentrieren, sie macht das Spiel deutlich einfacher.

Bei der Arcade Steuerung wird die Horizontale automatisch ausgerichtet. Dreht ihr euch zum Beispiel über Kopf, mit einer Rolle, so müsst ihr lediglich das Steuer kurz loslassen und euer Flieger wird wieder ausgerichtet. Ihr könnt aber zum Beispiel keine Fassrollen machen. Die freie Steuerung hingegen ermöglicht euch eine realistische Flugsteuerung, kann aber im späteren Verlauf des Spieles schwierig werden.

6. Versorgungslinien Ignorieren

In manchen Missionen bekommt ihr die Chance euer Flugzeug zu reparieren und Munition aufzufüllen indem ihr euch an Versorgungslinien haltet. Fliegt ihr hinter diese Linie so wird eure Munition aufgestockt und ihr bekommt eine reperatur. Das kann durchaus hilfreich sein, aber wir empfehlen euch das komplet tzu ignorieren, es gibt einfachere Möglichkeiten.

Immer wenn ihr einen Speicherpunkt erreicht habt, angezeigt durch das Speichersymbol, könnt ihr einfach die Option “letzten Kontrollpunkt laden” nutzen. Die Option findet ihr im Pausemenue und startet den letzten Checkpoint neu. Dabei bekommt ihr eien volle Reperatur und volle Munition. Ihr spart euch die wertvolle Zeit, hinter die Versorgungslinie fliegen zu müssen. Bestraft werdet ihr für diesen Schritt nicht, nicht einmal wenn ihr alle Missionen auf S-Rang erfüllen wollt.

Ace_Combat_7_Skies_Unknown_Screenshot (1)

7. Das beste Flugzeug

Viele glauben die F22A-Raptor sei das beste Flugzeug im Ace Combat 7 Arsenal, deutlich flexibler und deutlich besser ist allerdings die X-02S Strike Wyvern, das Flugzeug von Mihaly, eurem Erzrivalen, den ihr im Laufe des Spieles besiegt. Erst wenn ihr die Story einmal komplett durchgespielt habt bekommt ihr die Möglichkeit Mihalys Flieger freizuschalten, allerdings kostet dieser alleine in der Anschaffung bereits 2.000.000 MRP. Dafür müsst ihr das Spiel sicherlich einmal fast komplett durchspielen ohne Geld auszugeben, aber es soll sich lohnen!

8. Flares richtig einsetzen

Natürlich werden sich eure Feinde im Verlauf des Spieles gegen euch wehren. Anfliegende Raketen werden mit einem piependen Signal angekündigt. Lasst euch davon nicht beeindrucken. Ein geschulter Blick aufs Radar ist hier sinnvoll. Raketen werden durch einen weißen Strich dargestellt. Schaut nun aus welcher Richtung eine Rakete kommt! Fliegt die Rakete im 90 Grad Winkel an und hat kaum Zeit zum wenden könnt ihr sie ignorieren. Kommt sie von vorne reicht es ein wenig hin und her zu fliegen bzw. mit den Flügeln ein wenig zu wippen um der Rakete auszuweichen, erst wenn die Rakete von hinten kommt oder im spitzen Winkel anfliegt solltet ihr euch Gedanken machen.

Raketen von vorne sind mit Flares nur schwer abzulenken, da diese hinter euch abgeworfen werden. Kommen die Raketen von hinten und es piepst nervös, dann könnt ihr nach 1-2 Sekunden Piepsen die Flares auslösen und die Rakete wird abgelenkt. In der Regel reicht es aber seitlich abzudrehen und die Geschwindigkeit massiv zu verändern. Die meisten Flares könnt ihr euch sparen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.