Vampire The Masquerade Bloodlines 2 Artikelbild

Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 – Wiederbelebt!

News

Lang ist es her, dass wir zu Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 etwas gesehen oder gehört haben. Nun hat sich Publisher Paradox Interactive zurückgemeldet und im Rahmen der PAX West Keynote bekannt gegeben, dass The Chinese Room, ein Studio von Sumo Digital, sich für die Entwicklung und Fertigstellung des lang ersehnten Rollenspiels verantwortlich zeigt.

Die Entwickler sind vor allem für ihre bahnbrechenden First-Person-Titel Dear Esther und Everybody’s Gone to the Rapture bekannt und wollen vor allem ihr preisgekröntes Storytelling in Bloodlines 2 umsetzen. Ob ihnen das gelingt, wird erst der Release zeigen. 

Bloodlines 2 ist die Fortsetzung des beliebten Kult-Klassikers Vampire: The Masquerade – Bloodlines, der erstmals im Jahr 2004 veröffentlicht wurde. Das Spiel entführt die Spieler in die düstere Unterwelt von Seattle, in der Vampire um ihr Überleben und ihre Vorherrschaft kämpfen. In der Rolle eines Elder-Vampirs begegnet man faszinierenden Charakteren, navigiert durch komplexe politische Beziehungen, streift durch die Straßen der Stadt auf der Suche nach Beute und nimmt an packenden Kämpfen teil, während man seinen Blutdurst stillt. Während des gesamten Spiels müssen die Spieler stets auf ihre Umgebung achten, da sie sonst Gefahr laufen, die Masquerade zu verletzen – das unumstößliche Gesetz der Geheimhaltung, das die Existenz der Vampirgesellschaft vor den Menschen verbirgt.

Darüber hinaus haben die Verantwortlichen auch etwas zum Entwicklungsstand verraten. Demnach sei das Rollenspiel bis 2021 von Hardsuit Labs entwickelt worden bis man die Notbremse zog und es zunächst einstellte. Jetzt kümmert sich The Chinese Room um den Titel, wobei das Projekt aber nicht von Grund auf neu entwickelt wird.

Tatsächlich sei ein Großteil der Arbeit von Hardsuit Labs in das sich jetzt in Entwicklung befindliche Vampire: The Masquerade Bloodlines 2 eingeflossen, wie Sean Greaney von Pardox Interactive in einem Interview verraten hat.

Greaney sagte: „Hardsuit Labs ist ein großartiges Studio, und sie haben bei diesem Projekt sehr gute Arbeit geleistet. Wir hatten nur eine sehr unterschiedliche Vision für das Endprodukt, und wir konnten uns nicht auf diese Vision einigen. Deshalb war es richtig, die Zusammenarbeit zu beenden und ein Studio zu finden, dass diese Vision teilt.“

„Die Arbeit, die an dem Spiel geleistet wurde, war sehr wichtig, um uns an einen bestimmten Punkt zu bringen, also wurden die Themen, Seattle als Schauplatz und ein erheblicher Teil der Grafik und der Charaktere übernommen. Es ist nicht von Grund auf neu, aber es ist auch keine direkte Fortsetzung,“, wie er hinzufügte.

Darüber hinaus möchte man das Gameplay und unterschiedliche Mechaniken im Januar 2024 näher vorstellen. Wenn alles gut geht, dann erscheint Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 Herbst 2024 für PC, PS5 und die Xbox Series X/S Konsolen.