HotWheels2 screenshot launch logo 6 scaled

Hot Wheels Unleashed 2 Turbocharged Test X-Box

Microsoft X-Box Nintendo Switch PC-Games Playstation 4 Playstation 5 Spieletests Top Slider X-Box Series X

Es waren Matchbox und Hotwheels, die großen Namen die in meiner Kindheit die Augen eines jeden kleinen Jungen haben leuchten lassen. Mit dem ersten Teil konnte es Publisher und Entwickler Milestone gerade noch so als „Geheimtipp“ ins Playstation Plus schaffen und war maßlos unterbewertet, dafür beliebter bei Trophy Huntern, war die Platin doch eigentlich relativ einfach zu holen. Der zweite Teil erreichte uns vor garnicht allzulanger Zeit und wir haben uns natürlich gerne dem Spiel angenommen und für euch herausgefunden was das Spiel wirklich kann… 

Der Doktor hat mal wieder rumgespielt und dabei ein paar Monster vergrößert. Das ist doof denn die sind jetzt in der ganzen Stadt Unterwegs. So zumindest beginnt der Storymode von Hot Wheels Unleashed 2 Turbocharged. Über diesen Storymode hinaus gibt es aber eine Menge zu entdecken in diesem neuen Rennspiel das nicht nur für Kinder geeignet ist. 

Das ist Hot Wheels Unleashed 2 Turbocharged 

In Hot Wheels Unleashed 2 Turbocharged geht es natürlich um die bekannten Spielzeugfahrzeuge. Allerdings nicht nur um Autos sondern auch Motorräder und Modelle von echten Fahrzeugen. Manchmal aber auch um Fantasiemodelle oder Modelle von Fahrzeugen die irgendwie seltsam anmuten. Insgesamt gibt es hier über 156 Fahrzeuge zu entdecken und zu sammeln. Die Palette beginnt dabei bei ganz normalen renntauglichen Autos die einem Dodge Charger, einem Mercedes SL 300 oder einem Audio RS8. Mit dabei sind aber auch Exoten wie der Twinmill oder der Blitzen, die wir auch aus dem ersten Teil schon kannten. 

Dabei rasen wir mit unseren Flitzern nicht nur über die halsbrecherischen Strecken der Hot Wheels Bahnen sondern auch frei durch Spielhallen, Diner und Vorgärten. Genutzt wird hier praktisch Alles was man sehen kann. 

Als Spielmodi stehen uns neben dem klassischen Storymode auch das typische Mehrspielerrennen, entweder online oder im Split Screen sogar zu zweit zur Verfügung, sondern auch diverse andere Modi wie Ausscheidungsrennen bei denen der letzte fliegt, Zeitherausforderungen, Checkpointrennen bei denen ihr die Strecke selbst finden müsst und andere. Hier gibt es jedenfalls eine Menge zu entdecken auch wenn zum Zeitpunkt unseres Tests noch nicht alles spielbar war, da man ohne Mitspieler nur schwer Onlinerennen testen kann. 

Das sind die Highlights 

Gerade das sammeln der verschiedenen Autos ist natürlich ein kleines Highlight. Mir selbst ist aber aufgefallen das man besonders darauf geachtet hat die Hot Wheels Fahrzeuge so realistisch wie möglich abzubilden. Das bedeutet das man auch bei den Autos Unebenheiten, Produktionsfehler und Produktionsüberstände sehen kann. Das gibt mir das Gefühl davon ernst genommen zu werden. Wir haben hier also ein Spiel das viel Liebe zum Detail walten lässt. 

Es gibt einen Streckeneditor! Für mich ein absolutes Highlight. Ich liebe es eigene Strecken und dergleichen entwerfen zu können! Das war für mich bereits vor mehr als 30 Jahren als ich mit dem Zocken angefangen habe schon immer ein Highlight. Ich liebe es einfach meine eigenen Ideen umszusetzen. Das ermöglicht uns auch zeitgleich eine schier unendlich wirkende Anzahl an Rennstrecken, denn die Community kann alles teilen und ihr könnt es herunterladen. 

Genauso gibt es einen Editor für Lackierungen, der wie in anderen Rennspielen ermöglicht eigene Designs zu erstellen und mit anderen zu teilen. 

Das hat mir weniger gefallen 

 Das Spiel ist natürlich als “Kinderspiel” ausgelegt. Das bedeutet der Schwierigkeitsgrad ist zwar variabel, aber der leichteste ist schon echt sehr leicht. Der Editor hat zu wenige Tutorials. Hier wird nur sehr unzulänglich die Steuerung erklärt. ich habe beis heute und wir haben das Spiel gestern durchgespielt, nicht herausgefunden wie man Teile im Editor wieder löscht. Dazu muss ich aber auch sagen das wir den Editor bisher nur wenig benutzt haben. Unter anderem ist aber auch die Physik im Editor etwas schwierig. Hier hätte ich mir eine Anzeige für potentielle G-Kräfte auf der Strecke gewünscht. Das hört sich im ersten Moment nach einem sehr technischen Problem an, in der Praxis meine ich damit aber das eine Strecke cool aussehen kann, aber unfahrbar ist weil man bei den kleinsten Kurven abhebt und aus der Bahn fliegt. Hier hätte ich mir klar und deutlich gewünscht das wir mehr Chancen hätten das schon beim trackbuilding sehen zu können, sprich gewarnt zu werden, ansonsten kommen leider nur sehr flache Strecken zum Einsatz.

Natürlich ist die Story mehr generisch und Grund zum fahren als etwas besonderes, dafür ist sie aber ganz ok designed. ich denke in der heutigen Kindheit kommt das an aber wirklich geeignet für ein älteres Publikum, damit meine ich Kids ab ca. 12 Jahre+ ist die Story nichtmehr, das dürte eher für langeweile sorgen. Der Multiplayermode war zum Testzeitpunkt nur bedingt spielbar, hierzu können wir also nicht wirklich etwas sagen, was Matchmaking, Verbindung und solche Dinge angeht dazu fehlt uns die Praxis, da natürlich vor Release nur wenige Tester online waren und so gut wie nichts zustande gekommen ist.

Fazit und Bewertung

Endlich mal wieder ein Spiel in dem ich meine eigenen Strecken machen kann. Ein mächtiger Editor ist bei Hot Wheels Unleashed 2 sicherlich das größte Highlight. Damit sind nahezu unbegrenzt Strecken möglich und wir können uns von der Community überraschen lassen. Hier ist sicherlich viel potential drin. Leider sind die Tutorials für den Editor etwas hakelig und fallen viel zu knapp aus, so kommt nur wenig Spaß auf. Viel mehr Spaß kommt dabei bei den verschiedenen Rennmodi auf die wir geboten bekommen. Ausscheidungsrennen, Rundenrennen, Zeitrennen, Checkpointrennen auf der frei gestalteten Karte und wir haben sogar einen Split Screen Modus für 2 Spieler. Das finde ich super und das fördert auch das “zusammen” spielen von z.B. Geschwistern und Freunden an der gleichen Konsole. Ich finde es sowieso schade das wir in den letzten jahren so wenig zusammen an der gleichen Konsole spielen können.

Hot Wheels Unleashed 2 sticht jetzt nicht sonderlich heraus. Es hält sich stark an den Vorgänger und präsentiert  lediglich verhaltene Neuigkeiten, dafür bekommen wir aber ein sehr stabiles, gut gemachtes und Bugfreies Spiel. In unserem Test in dem wir die Story komplett beendet haben ist uns jedenfalls kein einziger Bug unter gekommen. Leider hakelt das Spiel allerdings an einigen Stellen und in schnellen Kurven ist gerade hinten raus, aus der Story mit Framerateeinbrüchen zu rechnen. Wir haben extra bis nach dem Release gewartet ob sich nun noch ein Day-One-Patch oder dergleichen einschleichen mag, aber das war wohl nicht der Fall. Diese Performanceprobleme sind leider mittlerweile garnicht mehr so selten und sowohl auf X-Box wie auch auf der PS5 mittlerweile bei vielen Spielen zu finden, was ich sehr schade finde. Aber es hält sich in verkraftbaren Rahmen. Dieses “ruckeln” passiert sehr selten und stört quasi kaum, trotzdem muss es erwähnt werden.

 

-= Nicht verpassen: Sony stellt neue PS5 offiziell vor =-

 

Grundsätzlich bekommen wir mit Hot Wheels Unleashed 2 Turbocharged aber ein tolles Spiel für groß und klein, das dank anpassbarem Schwierigkeitsgrad für Kinder wie anspruchsvolle Racer geeignet ist. Das Design ist wunderschön und die Grafik genauso wie wir sie uns gewünscht haben. Der Editor ist eine tolle Sache und ermöglich großes Potential. In diesem Sinne können wir dem Spiel locker eine gute Punktzahl geben:

8 von 10 Punkte

Hot Wheels Unleashed 2 Turbocharged ist für PC, Playstation, X-Box und Nintendo Switch erhältlich. Die physische Version gibts als Collectors mit einem Hot Wheels Fahrzeug. Beeilt euch wenn ihr sie haben wollt, die Läden haben nicht viele davon bevorratet!

HotWheels2_screenshot_launch_logo_1

Bild 1 von 11