Monster Energy Supercross – The Official Videogame 3 im Test – Zwischen Frust und Spielspaß

Nintendo Switch Playstation 4 Spieletests Top Slider

Die “Monster Energy Supercross – The Official Videogame”-Reihe geht in die dritte Runde und möchte mit einem Haufen “neuer Features” die Spieler überzeugen. So werden im neusten Ableger 100 offizielle Fahrer der 450SX und 250SX-Klasse sowie die offiziellen Teams aus der Monster Energy Supercross Saison 2019 geboten. Darüber hinaus können Fans sich auf 15 offizielle Stadien und Strecken freuen, dedizierte Server mit neuen Multiplayer-Modi, inkl. neuem Race-Director-Modus, neuer Co-op Modus sowie neue Trainingsgelände, ein verbesserter Strecken-Editor, neue Physik, Fahrermodelle und Animationen, inkl. weiblicher Fahrermodelle. Das klingt nach einer Menge Holz vor der Hütte, doch ist es auch ein gutes Spiel geworden? Seit dem 4. Februar 2020 können sich die Spieler wahlweise auf der Playstation 4, Xbox One, Nintendo Switch oder dem PC aufs Bike schwingen. Ich habe mich für euch auf die Pisten begeben und berichte von meinem nicht ganz frustfreien Erlebnis.

“Monster Energy Supercross – The Official Videogame” ist das einzige offizielle Videospiel zur AMA Supercross Championship, wodurch Fans des Sports nicht an dem Titel vorbei kommen werden. Wo es keinen Konkurrenten gibt, kann auch kein besseres Spiel existieren. Anders sieht es im Fußball aus, da konkurrieren jedes Jahr aufs Neue Electronic Arts mit der “FIFA”-Reihe und Konami mit der “PES”-Reihe um die Krone der besten Fußball-Simulation und scheiden die Fans. Dementsprechend könnte sich Entwickler Milestone ganz gemütlich zurücklehnen und den Spielern immer wieder eine aufgewärmte Version seiner Supercross-Reihe vorsetzen. Doch wenn man sich die Liste mit den neuen Inhalten genau anschaut, dann ist es ganz und gar nicht der Fall. Zahlreiche Modi laden zum Erkunden und Spielen ein. Darunter auch ein Karriere-Modus, der euch zu Beginn erlaubt sich in der 250SX-Klasse zu behaupten. Trotz eines Charakter-Editors wird keine Story geboten oder andere tiefgreifende Inszenierungen. Das höchste der Gefühle ist eine kurze Kamerafahrt über dem Parcours und schicke Leuchtfeuer, bevor es ans Rennen geht. Aber den Fans wird sicherlich sowieso viel mehr daran liegen für sein Lieblingsteam anzutreten und seine liebsten Maschinen über schlammige Pisten zu jagen.

*Alle Screenshots entstammen der Nintendo Switch Version.

Seiten ( 1 von 5 ): 1 2345Nächste »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.