Chilling Adventures of Sabrina – Season 1

Film & Fernsehen Serien Spotlight Streaming

163 Folgen in 7 Staffeln, eine Erfolgsgeschichte die man bei Netflix wieder aufgreifen möchte. Mit der Neuverfilmung der Serie strebt man nun eine “erwachsenere Version” von Sabrina – Total verhext, die bereits 2003 endete oder der Comicserie Simsalabim Sabrina an, die allerdings kläglich gefloppft ist. Die neue Version von Sabrina mit Kiernan Shipka in der Hauptrolle macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Die Netflix Eigenproduktion läuft derzeit in ihrer ersten Staffel auf dem Streamingsender… sagt man das eigentlich noch so “läuft auf Netflix”?

Natürlich ist und bleibt das Ganze ein Teenystreifen, allerdings sind die Teenys heute bei weitem nicht mehr so schnell zu begeistern wie vielleicht vor 20 Jahren und vor allem muss man ja auch die Fans mitnehmen die in ihrer Kindheit Sabrina – Total verhext geschaut haben. Ob das gelungen ist habe ich natürlich wieder einmal gerne für euch herausgefunden in dem ich mir die erste Staffel, mehr gibt es ja noch nicht angeschaut habe. In einem, wie immer so spoilerfreien Review, wie nur möglich, erzähle ich euch alles was ihr wissen müsst!

Worum geht es in der Neuverfilmung

Wie auch in Sabrina – Total verhext widmet sich die neue Serie Chilling Adventures of Sabrina dem leben und dem aufwachsen der Junghexe Sabrina. So wie Netflix weder die Haarfarbe noch ihren Freund Harvey Kinkel groß verändert hat, bis auf die Schauspieler vielleicht, den alten würde man wohl mit noch so viel Schminke keinen Teeny mehr abnehmen, so hat sich Netflix aber auch an die eigentliche Idee gehalten.

Sabrina ist so wie früher auch eine Halbhexe, ihr Vater war ein Hexer, ihre Mutter eine sterbliche und so hat sie es nicht einfach in der Hexenwelt. Aufgewachsen, teils als Mensch ist ihre Einstellung zur Hexenwelt etwas kritischer als bei ihren beiden Tanten, Hilda und Zelda, die beide eingefleischte Verfechterinnen der dunklen Magie sind machen allerdings ein wenig einen neuen Eindruck. Die klassische Rollenverteilung der beiden Tanten ist gefühlt verstärkt worden.

Die Chilling Adventures of Sabrina beleuchten die frühe Zeit der Junghexe, die Zeit bevor sie zu einer echten Hexe wird. Wie die meisten “neuen” Netflix Serien ist Sabrina dabei deutlich rigoroser was die typischen Alltagsprobleme angeht. Sabrina und ihre Tanten rutschen dabei unfreiwillig immer tiefer in einen Sumpf aus Gefühlen und schlimmen Dingen. Alles beginnt als Sabrina zur vollwertigen Hexe werden soll.

Meine Meinung über die Chilling Adventures of Sabrina

Die erste Staffel beginnt sehr langsam, vor allem die Tatsache man die 19 jährige Amerikanerin bereits in der ersten Folge nackt sieht stellt mich vor viele große Fragen. Zum einen natürlich ob Sabrina nun genauso sexualisiert wird wie die neuen Marvel Serien, die Netflix seit einiger Zeit zeigt. Nicht das die Hauptdarstellerin nun eine schlechte Figur in der Badewanne machen würde, vielleicht sogar noch eine bessere außerhalb, aber glücklicherweise bleibt das der einzige “übersexualisierte” Moment.

Das die Serie leider nur sehr langsam in Gang kommt ist ebenfalls sehr schade, da die erste Staffel bereits recht weit in der eigentlichen Geschichte voranschreitet. Man könnte ganz den Eindruck bekommen das Netflix mit Sabrina mehr vor hat, als wir bisher in alten Serien gesehen haben. Etwa ab der Hälfte nimmt die Geschichte fahrt auf verhält sich aber fast bis zum Schluss ein bisschen wie Käsefondue. Leider wird die Geschichte ab der Hälfte richtig interessant, so das der langsame Fortschritt und die vielen Kleinigkeiten Nebenbei zwar wirklich unterhaltsam und interessant bleiben, aber die Höhepunkte kommen eigentlich erst am Ende der ersten Staffel, so das es natürlich umso schwerer ist die Staffel zu beenden und sich von der Geschichte zu verabscheiden.

Lediglich eine Weihnachtsfolge bleibt uns noch um ein wenig abschalten zu können, aber auch diese endet mit einem großen Cliffhanger, was jetzt nicht unbedingt so geschickt ist. Lehrte uns doch zum Beispiel Doctor Who das Weihnachtsfolgen perfekt sind um sie in “fast-Spielfilmlänge” zu nutzen die nächste Staffel einzuleiten.

Muss ich Sabrina unbedingt gesehen haben?

Die Chilling Adventures of Sabrina sind sehr unterhaltsam, eine gute Serie für Menschen die ein bisschen Grusel abhaben können, sich aber keinen Horror reinziehen möchten. Leider ist die Serie eher etwas zum entspannen und in alten Erinnerungen zu schwelgen, denn so richtig fahrt nimmt sie dann wieder nicht auf. Ich habe so ein bisschen das Gefühl das hier immer mit halb angezogener Handbremse gedreht wurde. Die junge Hauptdarstellerin haucht der kleinen Halbhexe dabei ein sehr realistisches Leben ein und spielt auch die schwierigen Szenen sehr gut. Auch wenn ich die Serie unbedingt weiterschauen möchte so würde ich jedem anderen empfehlen zu warten bis noch eine oder zwei Staffeln erschienen sind, ansonsten könnte man ein wenig unzufrieden sein.

Bevor wir es vergessen “The Chilling Adventures of Sabrina” sind natürlich exklusiv bei Netflix verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.