Doom Eternal – Mehrspieler-Modus soll die Spieler überraschen

News

Bei “Doom Eternal” verzichten die Entwickler von id Software auf traditionelle Mehrspieler-Modi wie das Death-Match, das Team-Deathmatch oder auch Capture-the-Flag. Stattdessen setzt man alles auf den sogenannten Battle Mode, der die Spieler vor allem durch seine Spieltiefe überraschen soll.

„Mit dem Multiplayer haben wir gelernt, dass sie wollen, dass id Software führt und nicht folgt“, so Creative-Director Hugo Martin über die Anhängerschaft von „Doom“. „Sie empfanden unseren Multiplayer als soliden Remix einer Reihe von Dingen, die sie bereits gespielt hatten. Das ist nicht gut genug für Fans von id-Spielen. Und so haben wir in diesem Multiplayer wirklich versucht, genau das zu tun, es zu innovieren und etwas zu tun, was sie vorher noch nicht gesehen haben. Es fühlt sich allerdings immer noch wie Doom und die ewige Singleplayer-Erfahrung von Doom an, die sie so lieben. Darauf sind wir sehr stolz und freuen uns, wenn die Fans es testen. Ich denke, sie werden schockiert sein, wie tief es ist. Auf den ersten Blick mag es wie ein Stein aussehen, aber sobald du es in die Hand nimmst, merkst du, dass es eher wie Schach ist.“

„Doom Eternal“ wird am 20. März 2020 für den PC, die Xbox One und die PS4 veröffentlicht. Eine Switch-Portierung soll ebenfalls erscheinen, jedoch ist bisher kein Veröffentlichungsdatum bekannt. Die Switch-Portierung übernehmen die Entwickler von Panic Button Games, die sich in der Vergangenheit für Switch-Portierungen von “Wolfenstein II: The New Colossus”, “Warframe” oder auch “Wolfenstein: Youngblood” verantwortlich zeigten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.