Netgear Nighthawk M2, Next-Gen mobiler Router? Wir haben ihn getestet

Hardware mobile Gaming Top Slider

Vor einigen Tagen erreichte uns, rechtzeitig vor der Gamescom, ein tolles Testgerät. Der Netgear Nighthawk M2 ist ein mobiler Router der uns eine volle Geschwindigkeit mit bis zu 2 Gbit/s ermöglichen will. Zeitgleich können sich bis zu 20 Geräte am Router anmelden. Zum besseren Empfang bieten sich dazu noch gleich 2 TS9 Antennenanschlüsse an, mit denen ihr Effizienz und Reichweite des mobile Routers im Eigenheim verbessern könnt. Bei uns sollte da Gerät hauptsächlich zum Ausfallschutz während der Gamescomzeit dienen, glücklicherweise hatten wir aber die Not nicht darauf angewiesen zu sein.

Netgear Nighthawk M2 Unboxing und Zubehör

Die gelieferte Kiste ist eher ein Kästchen, mutet recht schwer, aber wertig an. Im inneren befindet sich der mobile Router, der die Kiste in Breite und Länge fast ausfüllt. mit knapp 11×11 cm ist er aber angenehm klein, lediglich der 5040 mAh Akku mutet recht üppig an. Im Lieferumfang befindet sich neben der Anleitung auch ein USB Ladegerät mit USB-C Ladekabel. Das Ladegerät ist sehr stark und taugt auch ohne Probleme für Mobiletelefone oder die Nintendo Switch, sehr praktisch für unterwegs, aber um euch gleich zu beruhigen der Router läd auch mit einem Standard Handy Ladegerät durchaus auf! Neben ein bisschen Papierkram finden wir sonst nichts in der Verpackung, bei dem Preis wäre mir persönlich eine Schutztasche schon durchaus recht gewesen, ich zweifele doch ein wenig an der Haltbarkeit der hochglanzoberfläche.

Netgear Nighthawk M2 Praxistest

In der Praxis zeigt sich der kleine Router durchaus flexibler als man denken sollte. Trotz 11x11cm Größe passt er wunderbar in die Hosentasche, klar der nervt ein wenig, aber er passt ohne Probleme auch in eine Handtasche oder Jackentasche. Der Akku des Routers hält bei ständiger belastung gut und gerne 16 Stunden durch. Das ist nicht überragend, aber durchaus eine Laufzeit mit der ich gut leben kann.

Die Bedienung des Routers über das Touch Display ist lästig und fummelig. Hier hätte man ein bisschen mehr liebe zum Detail walten lassen sollen. Auch die LED Beleuchtung des Ein-/-Ausschalt Knopfes hätte man schöner machen können, denn diese strahlt ins Display rein. Behindert nicht bei der Bedienung, nervt nicht, aber es sieht halt unschön aus. Hier hätte ich mir bei dem Preis mehr erwartet.

Dafür ist die qualitative Verarbeitung sehr gut gelungen. Sowohl Gehäuse als auch Display wirken stabil auf den ersten Blick und lassen sich auch schnell und einfach zerlegen. Blöd ist das die SIM Karte als Mini Sim vorliegen muss, in der Praxis haben die meisten Handy´s heute eine Micro Sim Karte, was uns dazu zwingt einen Adapter dabei zu haben oder im Router zu belassen. Sollte aber kein Problem sein, muss man aber vorher wissen. Ich denke auch so ein Adapterset für 1 Euro im VK hätte man ruhig dem Router beilegen können.

In der Praxis können wir den Router auch als WLan Verstärker zuhause nutzen, hierzu aktivieren wir einfach die Funktion Offloading, diese ist zwar eher dafür gedacht um zum Beispiel Hotelnetzwerke, die nur 1 Gerät zulassen auf mehrere Geräte zu verteilen, aber wir können damit auch das Hauseigene WLan in den Garten erweitern, praktisch…

Die Netzwerkversorgung kann wahlweise, für sehr mickrige Hotelanschlüsse, auch per Kabel erfolgen, ihr könnt aber auch euren PC per Kabel anschließen oder den USB Anschluss zum Handyladen oder als Medienquelle nutzen um im Netzwerk zu streamen.

Netgear Nighthawk M2 Pro – Contra

Der Netgear Nighthawk M2 verfügt über 2 Antennen mit denen ihr wahlweise 2,4 Ghz und 5 Ghz Netzwerke aufbauen könnt oder aber eine der beiden Antennen zum auslagern des Datenverkehrs ins Heimnetz nutzen könnt. Dafür verfügt der M2 nicht mehr über einen SD Karten Slot, wie sein Vorgänger. Ebenfalls der Anschaffungspreis von immerhin 360 Euro ist schon recht happig. Dafür bekommt ihr aber auch eine verdammt gute Empfangsleistung geboten, die im Praxistest auch Top Handymodelle ausboten konnte. Um die Leistung des Routers zu verbessern könnt ihr dafür noch 2 Antennen anschließen, das sorgt für noch mehr Leistungsfähigkeit und Reichweite.

Apropos Reichweite, für ein mobiles Gerät ist das WLan auch unter schwierigen Bedingungen noch recht stark, jedenfalls deutlich besser als bei aktuellen Mobiltelefon Flagschiffen (getestet u.a. mit einem Galaxy S20+)

Die theoretische Top Geschwindigkeit von 2 GBit/s ist allerdings utopisch und eher zukunfstsorientiert. In 4G Netzen haben wir keinen Hotspot finden können an denen wir auch nur mehr als 100 MBit/s gehabt hätten. Daher stellt sich natürlich die Frage ob wir nicht auf das kostengünstigere Vorgängermodell zurückgreifen wollen. Da dieses dann auch noch über einen SD Karten Slot verfügt könnte man dort auch Dateien speichern die man streamen will, zum Beispiel im Hotel TV.

Fazit zum Netgear Nighthawk M2 Test

Ein teurer Spaß ist der Nighthawk M2 auf jeden Fall, dafür bekommen wir aber eine sehr gute Akku Leistung, die auch schnell wieder aufgeladen ist. Empfangs- sowie Sendeleistung sind für dieses kleine Teil schon beachtlich, ich war beeindruckt wie groß, selbst in unserer Altbauwohnung, in der wir 2 Fritz Boxen brauchen um 2 Wände zu umgehen, reichte der Empfang fast durch die Ganze Wohnung. Die Akkulaufzeit ist mit potentiellen 16 Stunden durchaus verkraftbar. Wir haben heute alleine 10 GB in 12 Stunden durchgejagd und der Router hat nicht schlapp gemacht. Nutzt man die Datenverbindung etwas verhaltener und nutzt zudem den Stromsparmodus wird die Laufzeit sicherlich deutlich erhöht.

Die Stabilität des Gerätes beim Thema Internet ist schon beeindruckend, selbst auf der Autobahn bricht diese nicht ab, auch bei hohen Geschwindigkeiten nicht. Das Gerät ist definitv kein billiger Spaß, aber wenn man ernsthaft einen guten mobilen Router sucht ist hier gut aufgehoben.

Ich persönlich empfehle zur Steuerung des Routers die Netgear App zu nutzen, das ist wensentlich komfortabler, ansonsten, wenn das Budget nicht reicht könnt ihr aber auch jederzeit auf den Vorgänger zurückgreifen, auch dieser bietet eine Top Leistung zu etwas geringerem Preis!

Von mir gibt es dafür:

8 von 10 Punkte

Die Abzüge von 2 Punkten basieren auf einer fehlenden Schutztasche, fehlenden Sim Adaptern, fehlendem SD Karten Slot und dem hohen Preis. Wir können euch das Gerät trotzdem als zuverlässig ans Herz legen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.