Sniper Elite VR Winter Warrior Screen 1

Sniper Elite VR: Winter Warrior im Test (Meta Quest 3)

Meta Quest 2 Meta Quest 3 Spieletests Top Slider Virtual Reality

Die Meta Quest 3 zeigt sich von ihrer besten Seite. Während wir aktuell auf Asassins Creeed Nexus Erkundungstour sind und uns liebend gerne als Ezio von Dächern und Vorsprüngen auf unsere Feinde stürzen ist auch Sniper Elite VR Winter Warrior ein Titel den wir unbedingt beenden müssen. lediglich die Akkulaufzeit der Quest 3 hat bisher verhindert das das der Fall ist. Dennoch will ich das ihr mich gerne in eine winterliche Welt voller Mord zur Rettung der Welt begleiten könnt! Sniper Elite VR Winter Warrior ist heute erschienen und für Meta Quest 2 und 3 erhältlich. Wir haben auf der Quest 3 getestet.

In Sniper Elite Winter Warrior erleben wir die Geschichte eines alten Scharfschützen, der uns immer wieder erzählt wie er die Welt vor den Nazis gerettet hat. Während die Nazis ihre Geheimwaffen versuchen an den Start zu bringen waren es diese Helden die den Untergang verhindert haben. In diesen Erzählungen die wir live miterleben können geht es für uns in die Zeit in der wir noch fast jeden Schuss einzeln nachladen mussten und das in bester virtueller Realität auf der Meta Quest 3 und Meta Quest 2.

So spielt sich Sniper Elite VR Winter Warrior

Grundsätzlich spielen sich VR Spiele ja immer unterschiedlich im Bezug auf die gewählten Komfort Einstellungen. Wir testen immer mit minimalem Konfort und damit auch mit der größtmöglichen Bewegungsfreiheit. Meine persönliche Motion-Sickness-Resistenz liegt recht hoch, lediglich gesundheitliche Probleme haben bisher ein einziges Mal zu Motion Sickness geführt, war nicht lustig, aber das tut hier nichts zur Sache denn auch mit minimalen Komforteinstellungen, freier Bewegung und ohne Vignette ist Sniper Elite VR Winter Warrior gut zu spielen!

Im Spiel selbst werdet ihr eine kleine Erzählung bekommen, danach dann in die Jeweiligen Spielabschnitte entlassen und bekommt Zwischendurch Hinweise vom Erzähler, wo es hingehen soll. Die einzelnen Spielabschnitte sind zwar keine Open World, aber dennoch recht weitläufig, so das ihr selbst ein wenig entscheiden könnt wie ihr vorgehen wollt.

Bevor das Spiel startet gibts natürlich ein ausführliches Tutorial in dem ihr Waffen, Granaten und alles weitere ausprobieren könnt. Dieses Tutorial ist super gestaltet und spielt sich auf dem Privatgrundstück des Scharfschützen ab.

Generell sind Story und Umgebungen glaubhaft gemacht und fühlen sich realistisch an. Das ist vor allem für den Erzählfluss wichtig, der durchaus als hochwertig zu bezeichnen ist.

Pro und Contra

Sniper Elite VR Winter Warrior ist ein typisches Sniper Elite Spiel. Warum erwähne ich sowas!? Um sicherzustellen das Fans der Serie wissen das es sich um einen würdigen Teil handelt. Ich selbst mag die Serie bin aber kein Superfan und habe auch bisher nur die wenigsten Titel wirklich durchgespielt. Oftmals ist es das langsame Gameplay das mich irgendwann langweilt, aber das gehört halt zum Spiel und Spielprinzip eines Scharfschützensimulators dazu!

Auch bei Winter Warrior VR ist das Gameplay natürlich relativ taktisch und weniger actionlastig. Die großen Actionszenen gibt es zwar auch aber grundlegend überwiegt der taktische Gedanke. Leider sind die taktischen Möglichkeiten aber deutlich stärker eingeschränkt als das zum Beispiel in Sniper Elite 5 (hier im Test) noch der Fall war. An der Stelle merkt man das die Entwicklung eines VR Titels durchaus etwas anders ist, als ein klassisches Spiel.

Die Optik des Spieles ist ein Highlight, Animationen und Abwechslung sind ein großes Plus des Spieles. Dagegen steht allerdings die recht geringe Spielzeit von 6 Stunden, aber auch das ist eigentlich kein Argument denn auch dagegen steht der aktuelle Preis von weniger als 15€ im Meta Quest Store.

Fazit und Bewertung

Fassen wir also mal zusammen… Sniper Elite VR Winter Warrior fühlt sich wie ein echtes Sniper Elite an. Das Setting im zweiten Weltkrieg aus der Sicht eines alten Scharfschützen, der auf seine Vergangenheit zurückblickt ist gut gelungen. Nach einem ausführlichen Tutorial mit guten Erklärungen starten wir in ein episodisch erzähltes Ballerabenteuer bei dem Taktik im Vordergrund steht. Optisch ist Sniper Elite VR Winter Warrior kein absoluter Hit aber gut gemacht und kann sich sehen lassen. Die Abwechslungsreichen Levelabschnitte geben uns das Gefühl eines Abwechslungsreichen Spieles.

Aufgegriffen werden die meisten klassischen VR Mechaniken um z.B. zu klettern oder schleichen. Das Gunplay fühlt sich gut an, aber nach ca. 6 Stunden sind wir durchs Spiel durch. Dagegen steht aber auch der Preis von, derzeit €14,99,- wofür 6 Stunden Gameplay jetzt durchaus schon in Ordnung sind.

Einen großen Wiederspielwert bietet das Spiel kaum, denn die taktischen Entscheidungen sind eingeschränkt und allzu verschiedene Vorgehensweisen sind nicht wirklich möglich. Dafür bekommen wir eine nette Geschichte mit authentischen Waffen die kurzweilig und gut gemacht ist. Ich persönlich kann jedem Sniper Elite Fan Sniper Elite VR Winter Warrior ans Herz legen und jedem der ein wenig ruhigeres geballer über die Feiertage im Schnee möchte… das ist eine gute Idee!

Generell wäre ich zwar eher für größere Levelabschnitte mit mehr Entscheidungsmöglichkeiten, mehr Freiheit und vor allem längerer Spielzeit, aber für 15€ will ich absolut nicht meckern, hier hebt der Preis die Wertung deutlich an! Ich vergebe an dieser Stelle:

8 von 10 Punkte