KSP2 Logo scaled

Kerbal Space Program 2 (PC) inkl. Update für die Wissenschaft im Test

PC-Games Spieletests Top Slider

Es ist mal wieder soweit, wir testen ein etwas älteres Spiel für euch. Das Kerbal Space Program 2 ist schon seit längerem im Early Access. Leider war es uns direkt zum Start nicht vergönnt einen Blick ins Spiel zu werfen.  Gerade seit das Spiel auf der Gamescom 2019 angekündigt worden ist ist viel Wasser den Rhein runter gelaufen und wir hatten lange nichtsmehr davon gehört. Anlässlich des neuesten Updates “Für die Wissenschaft” haben wir nun die Chance dennoch bekommen. Eigentlich gings ja nur um das Update, aber wir wollen euhc natürlich unsere komplette Meinung bieten, darum bezieht sich dieses Review auf die Basisversion und gleichzeitig auf das Update.

Es ist wieder so weit unsere gründen Freunde/Versuchskaninchen in die unendlichen Weiten des Weltalls zu schießen! Ohne Reue und ohne große Schuldgefühle vor allem. Ich glaube ich habe schon hunderte wenn nicht tausende der kleinen grünen Kerbals in den tot geschickt und dennoch macht es immer wieder Laune. Das neue Update “Für die Wissenschaft” führt dabei eine neue Spielmechanik ein und erweitert das bisherige Spielerlebnis von Kerbal Space Program 2 um ein Vielfaches.

Wichtiger Hinweis vorab

Kerbal Space Program 2 ist ein Titel der sich im Early Access befindet. Das bedeutet das dieses Spiel nicht als vollwertiges und endgültiges Produkt betrachtet werden darf. Die Early Access Phase, darauf weist natürlich auch Steam klar und deutlich hin, bedeutet das sich ein Spiel noch weiterentwickeln kann. Weiterentwickeln bedeutet das man das Spiel mit einer Community an Spielern zusammen aufbaut und mit ihrer Meinung und Hilfe zusammen Änderungen am Titel durchführt. Das heißt was wir hier besprechen kann in einigen Wochen/Monaten obsolet sein und/oder sich ändern. Bitte bedenkt das an dieser Stelle, somit wird auch die letztliche Wertung nur unter Vorbehalt abgegeben!

Das ist Kerbal Space Program 2

In Kerbal Space Program 2 leitet ihr eine Weltraumorganistaion. Ihr baut Raketen, schießt Astronauten in die Luft und lernt mehr über die Raumfahrt. In dieser äußerst realistischen Simulation könnt ihr rumspielen ohne auf die Kosten oder Andere Dinge achten zu müssen. Selbst Fehlschläge sind kein wirkliches Problem, ihr könnt einfach wieder von vorne anfangen.

Kerbal Space Program 2 bietet, im Gegenzug zum ersten Teil, ein deutlich verbessertes Tutorial, diesmal sogar teilweise schon auf Detusch. Das hilft vor allem beim wieder reinkommen, denn ich muss zugeben das ich mich mit dem ersten Teil schon lange, sehr lange, nichtmehr beschäftigt habe. Das Spiel ist dem ersten Teil natürlich ähnlich, kommt aber natürlich vom Umfang her noch lange nicht an den ersten Teil ran! Die Roadmap zeigt aber eindeutig das wir noch vieles erwarten dürfen. “For Science” oder “für die Wissenschaft” wie das Update im deutschen heißt ist erst der erste Schritt auf einer Reise die so schnell noch nicht zuende sein wird. Die Entwickler haben noch vieles vor, sehr vieles!

Mit dem aktuellen Update “für die Wissenschaft” sind erst einmal viele Details hinzu gekommen, darunter Gebäude für das wisenschaftliche Labor (R&D) sowie das Mission Control Gebäude. Zusätzlich gab es 11 neue Hauptmissionen und 30 Nebenmissionen, 2 neue Tutorials, 9 Wissenschaftliche Sammelobjekte, dutzende POI´s im Weltraum rund um Kerbin, der Tech Tree, das wissenschaftsinventar, die thermischen Systeme für einzelne Teile, VFX Effekte für den Wiedereintritt sowie der neue Spielmodus “Exploration”. Natürlich gibt es noch Vieles mehr, wie Bugfixes und andere Features, aber es wird hier klar das KSP, in seiner aktuellen Version 0.2.0.0 bereits Einiges auf dem kasten hat. Die kompletten Patchnotes könnt ihr hier nachlesen!

So spielt sich Kerbal Space Program 2 bisher

Bis zu den Funktionen und Features die wir im Gamescom Trailer gesehen haben ist es natürlich noch lange hin! Da brauchen wir uns nichts vor machen, das dauert sicherlich noch ein oder zwei Jahre bis wir da endlich an einem Releasefertigen Punkt sind. Nachgefragt habe ich jedenfalls nicht, aber so würde ich das grob einschätzen. Generell geht es hier ja auch um die Entwicklung und da merkt man das Private Division hier deutlich mehr wert darauf gelegt hat das wir schnell in das Spiel hinein finden und nicht erst noch externe Youtube Tutorials anschauen müssen um mit dem Spiel überhaupt irgendwie klar zu kommen! Wäre ich kein absoluter Sci-Fi Freund würde ich nämlich heute noch keinen einzigen Kerbin ins Weltall geschossen haben und sicher wieder zurückgebracht haben! Das hat im ersten Teil viel Nerven gekostet und viel Zeit um herauszufinden wie alles funktioniert.

Das ist bei KSP 2 generell komplett anders. Wir haben zwar gefühlt schonmal fast die gleichen Möglichkeiten und auch viele der Teile die wir im ersten Teil auch schon hatten, mehr wird sicherlich noch kommen, aber generell führt euch KSP 2 mehr ins Spielgeschehen ein, nimmt euch mit, erklärt euch das Spiel! Zwar sind nicht alle Tutorials perfekt gemacht und manche musste ich auch zweimal machen, da einige Dinge nicht direkt auf Anhieb geklappt haben, aber im merhin gings nach Ein oder Zwei Versuchen bisher immer.

Bereits jetzt gibt es Funktionen die ich mir für KSP1 sehr gewünscht hätte. So zum Beispiel die Möglichkeit Teilprojekte zu speichern und zu importieren. So kann ich zum Beispiel eine starke Trägerrakete bauen die ich immer wieder in meine neuen Konstruktionen einbinden kann. Diese hat dann alle Teile und Funktionen die sie haben muss um erfolgreich ins All zu kommen. Das was darüber kommt, entscheide ich dann individuell. Das macht auf jeden Fall schon jetzt ordentlich Laune!

Mit dem Update: Für die Wissenschaft bekommen wir den Wissenschafts Tech-Tree den wir mit der Zeit weiterentwickeln können. Das finde ich jetzt erstmal ganz gut, so werden Neulinge nicht dirket mit allen Teilen überfordert aus denen man auswählen kann. Das kann mit der Zeit nämlich durchaus kompliziert werden. Hat man sich aber langsam an das Spiel gewöhnt sieht das ganricht mehr so schlimm aus!

Kerbal Space Program 2 Fazit und Bewertung

Man muss an dieser Stelle natürlich klar darauf hinweisen das sich das Kerbal Space Program 2 noch im Early Access befindet und das auch in einer sehr frühen Phase bei der noch so Einiges im argen liegen kann. Bei meinem Test habe ich so jetzt nicht unbedingt so viele Fehler festgestellt, meistens war ich selbst der Fehler 😉 aber in meinen Augen hat KSP2 bereits jetzt viel Gutes! Das neue Update “For Science” oder auf deutsch “Für die Wissenschaft” führt den Forschungsbaum ins Spiel ein. Dieser enthält verschiedene freischaltbare Objekte die man nach und nach durch das erledigen von Missionen und ausgeben von Wissenschaftspunkten erreichen könnt. So könnt ihr zum Beispiel durch das erledigen von Missionen rund um Kerbin die notwnedigen Teile für eine Mondlandung freischalten und so weiter. Sicherlich wir dieser Forschungsbaum mit der Zeit immer weiter ausgebaut und wir werden auch in Zukunft noch deutlich mehr bekommen.

“Für die Wissenschaft” war das erste große Update auf dem Weg zum finalen Spiel, aber bereits jetzt ist der Space Baukasten Kerbal Space Program 2 gut zu spielen und besonders Einsteigerfreundlich, was ich gerne auch noch zwanzig Mal erwähne. Ich selbst fühle mich gut aufgehoben und kann jedem Fan von realistischer Raumfahrt das Spiel nur ans Herz legen. Von meiner Seite aus gibt es für die aktuelle Version 0.2.0.0 bereits eine brauchbare Punktzahl von:

8 von 10 Punkte

…zu erwähnen, nochmal, ich weiß ich nerve damit! Es handelt sich hier um ein Early Access Spiel! Das bedeutet die Wertung, das Spiel an sich und vor allem der Funktionsumfang können sich im laufe der Zeit ändern! Das aktuelle Spiel repräsentiert lediglich einen Ausblick auf das finale Spiel und als solches ist die Wertung ebenfalls nur als grobe Einschätzung zu sehen! Eine finale Wertung gibt es dann wenn das Spiel fertig ist! Wir bleiben auf jeden Fall für euch dran!