TT Isle of Man 2 frisches Gameplay von der Gamescom

Events Gamescom 2019 Top Slider

Die Isle of Man ist einer der bekanntesten und beliebtesten Rennstrecken für Motorräder. Leider ist die Isle of Man aber nicht nur die bekannteste sondern auch die gefährlichste, denn alleine seit 1911 sind mehr als 259 Menschen bei diesem Rennen ums Leben gekommen. Aus diesem Grund ist das TT Isle of Man Rennen eines der umstrittensten. Gerade für uns allerdings ist das Super, denn wir können das Ganze bereits seit einigen Jahren an der Konsole genießen. Jetzt allerdings haben sich die Entwickler noch einmal mit Profis Rennfahrern hingesetzt und alles überarbeitet.

Mit mehr als 60 Kilometern Strecke und mehr als 250 Kurven alleine auf dieser Strecke ist die Isle of Man trotz mehr als 300 km/h Geschwindigkeiten so gefährlich das die Fahrer die Strecke wie ihre Westentasche kennen müssen. Die Entwickler die nicht nur professionelle Unterstützung hatten, die bei der Optimierung der Motorräder und ihrer Verhaltensweisen geholfen haben, sondern auf jedes Jahr selbst beim Rennen dabei sind, haben sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Die Strecke wurde Stein für Stein, Straßenmarkierung für Straßenmarkierung Haus für Haus und sogar Pflanze für Pflanze ins Spiel digitalisiert.

Wie gefährlich die Isle of Man wirklich ist seht ihr hier:

Klar das sind keine In-Game Szenen sondern reale Szenen die beweisen wie wichtig es ist die Strecke absolut genau zu kennen. Wir hatten die Chance TT Isle of Man 2 anzuspielen und auf Herz und Nieren zu prüfen. Die Einstiegsschwelle ist sehr hoch muss ich dazu sagen. Allerdings nur bis ihr kapiert habt wie ihr mit dem Motorrad umgeht. Die Fahrphysik ist ein wenig anders als bei Autorennen, die Bremspunkte liegen wesentlich früher als bei einem Auto und manche Markierungen auf der Ideallinie könnt ihr einfach vergessen. Das Spiel ist vor allem schnell, aber schnell erlernt. Ihr müsst halt ein wenig umdenken aber das hat auch bei mir schnell geklappt und ich konnte recht schnell nahezu Unfallfrei spielen. Allerdings muss man ordentlich Konzentration an den Tag legen, ansonsten flutscht euch das Motorrad unheimlich schnell weg.

Zusammen mit den Profis haben die Entwickler viel Zeit in realistisches Fahrverhalten gelegt und vor allem in eine realistische Strecke. Mittlerweile ist es sogar so weit gekommen das Profis mit dem ersten Teil des Spieles lernen um auf der Strecke besser zu werden.

Rein spielerisch fühlen sich die dynamischen Wetterwechsel und das Fahrgefühl unheimlich gut an. Hat man den Dreh erstmal raus und der Entwickler war beeindruckt wie schnell ich gelernt habe *selberaufdieSchultergeklopft*. Jedenfalls empfand ich das Spiel als weitaus interessanter als die meisten Autorennen. Sicherlich man kann viel mehr optisches mit Autos machen als man mit Motorrädern machen kann, aber auch hier sind die individualisierungen wichtig, denn auch in TT Isle of Man 2 werdet ihr eine Menge einstellen/freischalten/kaufen und erhalten können. Dabei müst ihr aber immer darauf achten wie schwer und gut ausbalanciert euer Motorrad bleibt. Der Schwierigkeitsgrad im einfachen Spiel überrascht, denn die meisten Strecken sind nahezu identisch schwer, das bedeutet das ihr euch, wie auf einem echten Motorrad schon gut konzentrieren müsst.

Ich selbst sehe dem Spiel sehr positiv entgegen und bin davon überzeugt das wir es auf jeden Fall spielen werden. Zwar ist TT Isle of Man 2 nichts für nebenbei zu zocken, abends vor dem schlafengehen oder wenn man entspannen möchte, aber es hat einen gewissen Reiz, einen Anspruch an den Spieler, der nicht von der Hand zu weisen ist. Es fordert uns, will das wir genau aufpassen und lernen und wenn selbst Profis das Spiel nutzen um daraus Bremspunkte und mehr zu erlernen kann es ja nicht falsch sein. Als “normaler” Spieler, nicht Motorradfan oder Rennsport Fan werdet ihr es vielleicht zu schätzen wissen das die Strecken wirklich auf den Milimeter genau rekonstruiert wurden (so zumindest die Entwickler) aber als Profi, als Fan der Isle of Man und anderer Rennen werdet ihr eure helle Freude haben und sicherlich das glänzen in den Augen bekommen, dieses gewisse etwas!

Ich jedenfalls war von TT Isle of Man begeistert und bin auch jederzeit bereit mich ein paar Stunden damit zu beschäftigen, vielleicht ein Wochenende bis ich drin bin und durchaus um Punkte mitfahren kann!

TT Isle of M

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.