Sackboy – A Big Adventure auf einem nicht so little big Planet für PS5

Playstation 4 Playstation 5 Spieletests Top Slider

Sackboy – A Big Adventure ist zusammen mit der Playstation 5 erschienen, alleine das ist schon Grund genug sich das Spiel anzuschauen und es auf Herz und Nieren zu prüfen, immerhin kommt es aus einer großen Spielereihe und setzt das Playstation Maskottchen wieder einmal einem neuen Abenteuer aus. Doch kann Little Big Planet Star Sackboy uns ein weiteres Mal begeistern und vor allem ist das Spiel immernoch so Einsteiger und Kinderfreundlich wie es bisher rübergekommen ist? Vor allem lohnt sich der kauf dieses Spiels zu Weihnachten, oder sollten Eltern lieber die Finger davon lassen? Immerhin gibt es Sackboy ja nicht nur auf Playstation 5 und vor allem ist die PS5 Version Next-Gen oder eher nicht?

Sackboy lebt nach seinen Abenteuern in Little Big Planet in einem kleinen Dorf, doch dieses Dorf wird von Oberfiesling Vex überfallen wird. Sackboys komplette Freunde werden entführt und es gibt nur eine Chance… Sackboy muss zu einem der Strickritter werden, ein mystischer Orden der die Kraft besitzen soll Vex zu schlagen und das Reich der Fantasie zu retten. Doch dafür muss Sackboy viele Herausforderungen meistern und so manches Abenteuer bestehen. Wir haben das Spiel für euch im Team getestet und herausgefunden ob Sackboy immernoch so rockt wie zu Little Big Planet Zeiten!

Als Allererstes müssen wir an dieser Stelle mal klar machen das wir hier KEIN Little Big Planet haben, sondern einen Action Jump´n´run Spiel im Stil von Little Big Planet. Wer sich jetzt schon gefreut hat wieder tolle Level im Eigenbau abliefern zu können und kreativ die Ganze Welt unterhalten zu können dem müssen wir den Zahl ziehen denn Sackboy ist KEIN Little Big Planet, sondern ein Spiel für die Ganze Familie, so zumindest möchte es Sony.

Sackboy A BiG Adventure ist zwar ein PS5 Launchtitel, erscheint aber auch noch für Playstation 4, das Upgrade ist obligatorisch. Die Frage was Sackboy auf der neuen Konsole leisten kann natürlich genauso. Zum einen könnt ihr Sackboy alleine und mit bis zu 3 Freunden oder Familienmitgliedern, wohl in der aktuellen Zeit wahrscheinlicher, zusammen spielen. Ein Online Funktion gibt es derzeit leider noch nicht, weshalb sich das “Zusammen” derzeit noch auf Couch Co-Op konzentriert. Die Next-Gen Features lassen wir mal komplett außen vor, denn Sackboy besitzt, bis auf die adaptiven Trigger der Playstation 5 und den ultrakurzen Ladezeiten, die im Test kaum ausgereicht haben um mal einen Schluck aus der Flasche zu trinken (Ins Glas einschütten wäre undenkbar gewesen), gibt es keinerlei Grund das Spiel unbedingt auf PS5 spielen zu müssen. Wer keine Konsole abbekommen hat kann nahezu verlustfrei auch auf Playstation 4 spielen ohne irgendetwas zu verpassen.

Ja die Texturen wirken auf der PS5 etwas feiner und einige Lichteffekte sehen ein wenig schöner aus, aber das kann auch nur Einbildung sein, ein wirklich optisches Highlight ist Sackboy halt nicht, aber das muss es ja auch nicht unbedingt, denn das SPiel macht Laune.

Während bereits Little Big Planet die Leistung der PS4, was das optische angeht, massiv unterfordert hat ist das auf der PS5 nicht besser, auch die PS5 käme locker mit deutlich mehr klar, aber der Spielspaß stand bei Sackboy A Big Adventure klar im Vordergrund und genau das ist es auch was ich persönlich an dem Spiel mag. Es ist ein klassisches 2,5D Jump´n´Run mit ordentlichen Action Einlagen und ordentlich Abwechslung in den Leveln. Mit seiner Zielgruppe, die klar jünger ausfällt als bei einem Call of Duty Black Ops Cold War oder einem Doom Eternal, ist die kindgerechte Optik durchaus zu verstehen und zu loben. Alles ist eher niedlich als erschreckend, selbst unsere Gegner machen eher einen süßen Eindruck als das sie furchterregend wären (siehe der böse Yeti oben). Die Level sind allesamt gut durchdacht und nicht zu einfach.

Hinzu kommt das wir einzelne Herausforderungslevel an die Hand bekommen die uns ein wenig zum training zwingen können. Ganzw ie früher bei Ubisofts Rayman, gibt es nämlich Speedrun Level, die auch Laune machen und die auch gut schaffbar sind. Euer Weg zum Strickritter führt euch aber auch durch die verschiedensten Level. Mal lauft ihr ganz normal durch gut einsehbare Welten, mal rutscht ihr eine Rutschbahn herunter und verpasst garantiert die ein oder andere Preisblase und wieder ein anderes Mal gibt es Musiklevel, in denen die gesamte Spielwelt im Takt zu bekannten Sounds pulsiert, die uns nicht selten haben lächeln lassen.

Sackboy A Big Adventure PS5 Fazit und Bewertung

Ich muss es an dieser Stelle leider mit einer gewissen Werbesprache nehmen und Sackboy als “Spaß für die Ganze Familie” bezeichnen, denn das ist das Spiel im Prinzip. Zwar gibt es auch einige Stellen an denen wir Kritik üben müssen, denn so impliziert Sackboy A Big Adventure ein neues Little Big Planet sein zu wollen, was es difinitiv nicht ist, auch gibt es allzuoft Stellen im Spiel an denen wir uns mehr Erklärung gewünscht hätten denn so einige Bonus Level verpassen wir weil wir keinerlei Ahnung haben was wir machen sollen. Das ist natürlich etwas blöd, vor allem wenn neue Fähigkeiten hier und da mal nicht richtig erklärt oder nur bedingt sinnvoll eingeführt werden. So haben wir in unserem Test zum Beispiel erst spät im Spiel geschnallt das ihr in Risse im Untergrund mit dem Kopf reinspringen müsst und der zweite Spieler euch mit einem Klaps auf den Po wieder rausbefördern muss.

Alles in Allem finden wir hier aber ein rundes  Spiel das durchaus begeistern kann und einen Charme hat wie es kaum ein anderes Spiel im Moment versprühen kann. Sackboy A Big Adventure ist zwar kein neues Little Big Planet, kann aber trotzdem begeistern, alleine weil wir es zu viert spielen können und man an vielen Stellen die Liebe zum Detail bemerkt. Gerade für Familienabende ist Sackboy A Big Adventure ein absoluter Hit, ausreichend Controller natürlich vorausgesetzt.

An dieser Stelle bleibt mir nciht anderes über als dem Spiel eine recht hoe Punktzahl zu geben:

9 von 10 Punkte