the cycle frontier keyart 1440p

The Cycle – Der Kampf gegen Cheater und Ausblick auf die Zukunft

Gamescom 2022

The Cycle Frontier Logo, Spieler schleicht auf andere Spieler

Im Rahmen der Gamescom 2022 haben wir auch die Gelegenheit bekommen die deutschen Entwickler von Yager zu treffen. Wir sprachen über ihr neustes Spiel “The Cycle: Frontier” und erhielten einen guten Blick auf die Zukunft des Titels. 

“The Cycle: Frontier” ist ein Free-2-Play First-Person-Shooter, den die Entwickler gerne als einen “kompetitiven Quest-Shooter” bezeichnen. Im Fokus steht ein PvPvE-Erlebnis, in welchem die Spieler eine möglichst spannende und individuelle Story erleben können. Als eine Art Söldner begibt man sich entweder allein oder mit bis zu drei Freunden auf den Planeten Fortuna III, um Aufträge für insgesamt 3 rivalisierende Fraktionen zu bewältigen. Mit jedem erfüllten Auftrag steigt man in der Gunst der jeweiligen Fraktion auf und schaltet den Zugang zu immer besserer Ausrüstung frei. Jede Fraktion bietet dabei unterschiedliche Waffen und Ausrüstungsgegenstände an.

 

-= große Neuerungen angekündigt: Das erwartet euch in der Zukunft von The Cycle =-

 

The Cycle Frontier Screenshot, Spieler mit Schrotflinte vor Sci-Fi Hintergrund

Ähnlich wie in Escape from Tarkov oder auch Hunt: Showdown verliert man im Falle des Todes seine ganze Ausrüstung, sodass sich jede Mission einzigartig anfühlt. Auf dem Planeten erwarten euch nicht nur gefräßige Monster, sondern auch andere Spieler, die euch jederzeit jagen und ausrauben können. Es gibt kein Zeitfenster, in welchem die Mission erledigt werden muss. Der Spieler hat es selbst in der Hand, wie lange er für die Mission braucht. Jederzeit kann der Spieler an einem der zwei Extraktionspunkten ein Raumschiff zur Abholung rufen und die Mission beenden. 

The Cycle Screenshot, Spieler mit Scharfschützengewehr vor Sci-Fi Pflanzen

Besonders am Herzen liegt den Entwicklern die individuelle Erfahrung der Spieler. Deshalb wird auch das Matchmaking nicht wie üblich durch die KD (Kill/ Death Ratio) bestimmt, sondern durch den Gesamtwert der Beute, mit dem man es vom Planeten geschafft hat. Hierdurch werden viele individuelle Spielstile ermöglicht. Ein Spieler, der sich besonders gut verstecken kann und es immer wieder herausschafft, wird mit jedem neuen Auftrag vor eine Herausforderung gestellt und trifft vielleicht auf besonders erfahrene Jäger. Das soll für Spannung sorgen und die Spieler motivieren neue Wege auszuprobieren und vor allem den Voice-Chat zu nutzen. Jederzeit kann man in einem offenen Kanal die Gegenspieler ansprechen und sie vielleicht zu einer friedlichen Lösung überreden. 

The Cycle Screenshot, Spieler mit Scharfschützengewehr auf Malevelon Creek

Mit stetigen Updates versucht man die Spieler bei Laune zu halten. So hat man bereits innerhalb von zwei Monaten zwei unterschiedliche Karten abgeliefert und sorgt auch mit neuen Quests, Waffen und Loot für genug Abwechslung. Mit Season 2, die am 28. September 2022 startet, wird man nicht nur eine neue Karte bieten, sondern den Fokus auf die Bekämpfung der Cheater verlagern, denn Cheater seien aktuell das größte Problem des Spiels.

The Cycle Feind Modell

Den Cheatern auf den Fersen

Hierfür haben die Entwickler eine interne Anti-Cheat-Gruppe gegründet, die mit dem Unternehmen BattlEye eng zusammenarbeitet. Gemeinsam erhofft man sich, das Problem mit den Cheatern auf ein möglichst niedriges Niveau bringen zu können. Die Bekämpfung der Cheater ist ein Katz- und Maus-Spiel, welches bisher noch kein Unternehmen in den Griff bekommen konnte. 

The Cycle Frontier Screenshot, Explosion im Spiel

Wie schon erwähnt wird man in Season 2 bereits die dritte Karte veröffentlichen. Zudem wird man den Spielern neue Missionen, Aufträge, neue Modding-Systeme und mehr bieten. Eine der Neuerungen soll eine Überraschung sein, die man in dem tiefsten Punkt der neuen Unterweltkarte entdecken kann. Nur wer es mit der Belohnung wieder heraus schafft, entdeckt ein komplett neues Feature im Spiel. Möge die Schatzjagd beginnen. 

The Cycle Frontier Screenshot, erkundung eines Außenposten

Season 2 Neurungen im Überblick:

  • Neue Karte – Insel Tharis
  • Neue Missionskampagne
  • Neue und verbesserte Verträge
  • End Game Gear Modding-System
  • Neue Aktivität auf dem Planeten, in den Tiefen der Insel Tharis (es ist ein Geheimnis)
  • Wiederverbindungsfunktion
  • Neue Fortuna-Pass-Inhalte
  • Anti-Cheat-Verbesserungen

The Cycle Frontier Screenshot, Außenposten, wildwuchs

 Was bringt die Zukunft?

Schon jetzt macht man sich bei den Entwicklern Gedanken, wie es nach Season 2 und darüber hinaus weiter gehen soll. Mit Season 3 sollen viele neue Features, Gegenstände, Waffen und mehr hinzugefügt werden. Nach Season 3 möchte man erneut eine neue Karte bieten, die Gründung einer Gilde ermöglichen, das Crafting-System verbessern sowie erweitern, das Spiel auf Konsolen portieren, das Arsenal erweitern und neue zufällige Events, Missionen sowie neue Feinde implantieren. Wir sind sehr gespannt, was die Zukunft von “The Cycle: Frontier” noch bieten wird. Schon jetzt hebt sich das Spiel mit seinem einzigartigen Konzept und der schönen Spielwelt von der Konkurrenz ab. 

Weitere spannende Neuigkeiten zum Spiel, findet ihr auf der offiziellen Homepage