Honkai Star Rail auf der Gamescom angezockt

Gamescom 2022

Einige von euch kennen mich bereits ein wenig näher und wissen das ich ein großer Fan von Genshin Impact bin. Ich veröffentliche auch auf meinem privaten Youtube Channel Big Frank Gaming immer mal wieder Videos zum Spiel. Aktuell komme ich nur leider sehr wenig dazu neue Videos zu veröffentlichen, was mich sehr traurig stimmt. Dennoch höre ich natürlich nicht auf zu spielen und natürlich höre ich auch nicht auf neue Spiele zu testen und so war es mir eine große Freude Honkai Star Rail auf der Gamescom anzocken zu können.

Na gut, ich muss zugeben das mich der Kollege von MiHoYo schon fast dazu nötigen musste. Ich habe einmal Honkai Impact 3rd ausprobiert und bin mit dem Spiel mal so garnicht klar gekommen, fand es auch echt nicht ansprechend. Das war der Grund warum ich eigentlich keinen neuen Teil der Serie austesten wollte. Ich hatte allerdings auf ein nettes Press Goodie Paket für Genshin Impact gehofft, insgeheim hatte ich schon mein Urgestein gezählt, aber wie so oft kommt es anders als man denkt! Da Honkai Star Rail vom gleichen Hersteller kommt, wie Genshin Impact bemerkt man natürlich gleich Parallelen. Die Optik, die Charaktere, aber warum nicht… seht hier den Gamescom Trailer mit Zhongli der einen Albtraum hat…

So sieht Honkai Star Rail aus

Wenn ihr selbst noch keine Chance hattet auf der Gamescom ans Spiel ranzukommen oder in der closed Beta aufzuschlagen, so wie übrigens auch wir. Es ist echt schwer, vor allem für eine kleine Redaktion, infos, Assets oder Hilfestellungen zu bekommen wenn man mit MiHoYo redet. Da muss ich leider hart sein, denn wir würden gerne so viel mehr Inhalte machen, vor allem zu Genshin Impact, nur wir haben halt nur ein begrenztes Budget und ich muss zugeben das ich Genshin Impact jetzt seit etwas mehr als 1,5 Jahren spiele und recht viel Kohle reingesteckt habe. Ich habe das die Tage mal durchgerechnet und war erschrocken wieviel Geld ich schon da hinein gesteckt habe, ohne zu merken das es wirklich SO viel war. Ich war von um die 1.000€ ausgegangen, weil wir auch mehrfach Playstation Guthaben von Sponsoren und der Familie bekommen hatten das ich komplett ins Spiel gesteckt hatte. Das war deutlich mehr als die Hälfte davon, also wäre es eigentlich garnicht so viel gewesen… das ich am Ende bei mehr als dem dreifachen gelandet bin, hatte ich nicht erwartet. Ich muss also zugeben das es ein blöder Zeitpunkt zum nachrechnen war, denn Honkai Star Rail wird sicherlich ebenfalls wieder ein Spiel mit massiver Gatcha Systematik. Noch ein Grund mehr das Spiel zu meiden und garnicht erst gut finden zu wollen.

Die direkte Nähe zu Genshin Impact beweist dieser Screenshot aus der closed Beta eindeutig und auch wenn dieser Kolege natürlich Danheng heißt sieht er doch stark nach Zhongli aus, nur in grün. Das würde das deutsche Sprichwort… das gleiche nur in Grün direkt wieder bestätigen. Doch muss ich an dieser Stelle den mahnenden Finger heben, denn Honkai Impact, auch wenn es auf den ersten Blick so wirken mag als wäre es einfach nur eine Genshin Impact Kopie mit neuer Welt und anderer Story, etwas anderes ist.

So spielt sich Honkai Star Rail

Honkai Star Rail sieht nicht nur aus wie Genshin Impact, im ersten Moment wirkt es auch spielerisch wie Genshim Impact. Doch ich als OMG – Old Man Gamer bin auf Mobilgeräten nicht so gut, eigentlich eher grottig. Ich hasse die Steuerung am Handy und am Tablet noch eher, was es nicht unbedingt einfacher gemacht hat das Spiel auf einem Tablet zu testen. Ich musste einmal tief durchschnaufen und mich zum Test durchringen, mein Kollege, dem ich den Test eigentlich aufs Auge drücken wollte, war am Morgen von einer Biene in die Hand gestochen worden, Allergiker, also für ihn keine Chance. Also musste ich ja ran und das war am Ende tatsächlich auch gut so.

Ich hatte zwar keine Chance mir die Story zu geben und habe auch Zwischensequenzen konsequent geskipped, ich will ja nicht zu sehr gespoilert werden, sollte ich das Spiel später wirklich spielen wollen und Spoiler… ja ich will! Honkai Impact hat natürlich optisch, aufgrund des Genres viel von Genshin Impact, MiHoYo wären ja auch saudumm die Engine nicht zu verwenden und existierende Charatermodelle einfach abzuändern und wieder zu benutzen. Bewegungen und gesten erinnern schon an Genshin Impact, aber die Story ist neu, ich habe mehr erfahren als ich wollte, dazu kommt ein sehr gutes Gameplay.

In der freien Story bewegt ihr euch, wie in Genshin Impact auch, mit den typischen Kontrollelementen auf dem Tablet. Die Kämpfe hingegen sind rundenbasiert. Gott sei dank, endlich ein Titel der mobil auch gut für alle funktionieren kann. Die Echtzeitkämpfe in Genshin IMpact sind für mich zwar kein Problem, aber am Tablet oder Handy haperts bei mir schon am Zielen mit dem Bogen. So oft wie am Handy habe ich weder am PC noch an der Konsole vorbei geschossen.

Das ist anders an Honkai Star Rail

In der Regel würde man nun misstrauisch werden können. Honkai Star Rail ist ein Gatcha Game und kann Genshin Impact ersetzen. Dabei sind wir bei Genshin Impact noch bei weitem nicht am Ende. Wir sind derzeit in Genshin Impact Version 3.0, mehr nicht, wir haben gerade erst Region 4 von 7 erhalten und darüber hinaus kommt noch wesentlich mehr in der Story auf uns zu. Genshin Impact ist also noch lange nicht am Ende. Es gibt einige böse Stimmen die daran zweifeln das MiHoYo beide Projekte wird stemmen können, aber denen können wir kein Gehör schenken. Neben Honkai Star Rail und Genshin Impact hat der Publisher auch Spiele wie Honkai Impact 3.rd, Tears of Themis und Zenless Zone Zero im Programm, die Entwickler werden wohl wissen was sie tun.

Hinzu kommt das das Gameplay bei den Honkai Titeln generell eher linear ist, statt frei und offen, wie bei Genshin Impact, was die Entwicklungszeit natürlich drastisch reduziert. Abgeschlossene Szenen in denen Spieler einzelnen Missionen nachgehen sind wesentlich einfacher programmiert und leichter zu kontrollieren als offene Spielwelten. Hinzu kommt das in Honkai Star Rail wesentlich mehr wert auf die Kämpfe gelegt wurde. Hier haben wir zwar ein rundenbasiertes Kampfsystem, dafür mehr Fähigkeiten als bei Genshin Impact und vor allem eine deutlich hübschere Optik. Die Effekte und die Angriffe der Honkai Star Rail Charaktere sind bei weitem effektvoller als sie bei Genshin jemals waren. Das macht Honkai Star Rail schon zu etwas besonderem.

Natürlich ist und bleibt das alles Geschmackssache aber ich persönlich mag beides… sowohl das Fantasy Setting von Genshin Impact als auch das Scie-Fi Setting von Honkai Star Rail, das mich irgendwie ein wenig an Final Fantasy XIII erinnert. Ich selbst bin auf jeden Fall von den strategischen Kämpfen begeistert und würde am liebsten sofort mit dem Spiel beginnen, alleine nur weil es mir die Möglichkeit gibt auch unterwegs mal zu zocken. Solange Genshin Impact keinen Controller Support bekommt habe ich nämlich ansonsten nichts das ich mobil spielen kann, das mich langfristig fesseln würde.

Honkai Star Rail hat definitiv potential und gleich nach dem schreiben dieses Artikels werde ich mir den Kollegen von MiHoYo mal raussuchen, ihm schreiben und um Beta Zugriff bitten 😉 Hofft mal das ich drüber reden darf…

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedback
alle Kommentare sehen