After The Fall auf PSVR2 – Zombies, Wummen, Endzeit

Playstation 5 Playstation VR 2 Spieletests Virtual Reality

After The Fall gehört zu den meistgelobten Spiele der letzten VR Generation. In der Complete Edition ist es für Playstation VR2 erschienen und bei uns wurde es nun ausgiebig getestet. Lohnt sich der einstige Superhit auch auf Playstation VR2? Es ist auf jeden Fall eine Menge daran rumpoliert worden, so das sich ein Blick auf jeden Fall lohnen wird.

PSVR2 – Das bringt es Neues

Die Ursprüngliche Version von After the Fall ist ausgelegt auf ein HD Display, After the Fall Complete Edition auf Playstation VR2 ist ausgelegt auf das 4K Display der Playstation VR2, was natürlich in einer deutlich höheren Schärfe resultieren sollte. Ebenfalls ist natürlich das haptische Feedback stark vebessert worden. Die Adaptiven Trigger und die Vibrationsmotoren tun ihr eigenes dazu um die Immersion zu erhöhen. Neben einer komplett neuen Location, dem Krankenhaus, gibt es noch eine weitere, die U-Bahn sowie alle bisherigen DLC´s und Add-Ons für das Spiel!

Das ist natürlich auch ein Punkt an dem wir einhacken müssen, denn die “Complete Edition” wird natürlich neu verkauft. Ein Gratis Upgrade aus der vorangegangenen Version gibt es nicht. Bisher ist das Spiel auch ausschließlich digital erhältlich, eine physische Version wird es wahrscheinlich nicht geben.

Die Story von After the Fall und das Gameplay

In After the Fall spielt ihr einen Zombie Shooter der zeitlich in den 80er Jahren angelegt ist. Die Welt ist in der Klimakatastrophe versunken und wird nun von schneebedeckten Zombies besiedelt und die verbleibenden Menschen leben in Bunkern, tief unter der Erde. Doch die Zombies sind nicht ohne, denn aus ihnen gewinnt man Energie! Energie die man benutzen kann um die eigenen Waffen und Skins zu upgraden. Eure Aufgabe ist es diese Energie zu sammeln, ihr seid ein Erntesammler.

Als Sammler seid ihr unterwegs um euch durch die Horden von Zombies zu wühlen, entweder zusammen mit 3 Kammeraden oder der K.I. an eurer Seite. Währenddessen könnt ihr das Gameplay sogar an gewissen Stellen ein wenig anpassen und zwischen einem realistischeren und etwas arcadelastigeren Spielstil wählen. Das betrifft hauptsächlich das nachladen, das ihr entweder als realistische Variante wählen könnt, alternativ auch durch einfaches an die Brust nehmen der Waffe.

Insgesamt gibt es im Spiel 9 verschiedene Karten und zusätzlich einen Wellenmodus und den PvP Modus der das Spiel bereichert.

Technisches und mehr

After The Fall sieht bei weitem nichtmehr ganz frisch aus. Trotz 4K Grafik, HDR und foveated rendering wirkt die Optik nicht mehr ganz frisch und eher alt und angestaubt, jedoch haben wir weitaus schlimmeres gesehen. Was Motion Sickness angeht ist das Spiel vollkommen offen. Ihr könnt die Bewegungseinstellungen frei wählen und dabei wählen zwischen freier Bewegung mittels Stick, aber auch das klassische teleportieren ist drin. Bei der freien bewegung könnt ihr auch die Seiten schwärzen lassen, also mittels Tunnelblick ein wenig mehr Konfort für die Bewegungen einfügen. Das führt natürlich dazu das nahezu Jeder Spieler ein eigenes Erlebnis haben wird.

Es gibt zwar “nur” 9 Karten jedoch wird euch das wiederspielen dank vieler verschiedener Waffen, Skins und vielem mehr versüßt. So kommt in der Regel so schnell keine Langeweile auf und man kann sich natürlich auch gut mit Freunden zusammen auf die Jagd machen, was dazu fürht das die meiste Runden eine neue Erfahrung sind. Es gibt Spiele mit deutlich weniger Karten.

Das Leveldesign ist im Prinzip ähnlich gehalten wie bei Back4Blood. Ihr bewegt euch in einem recht schlauchigen Level voran, das immer wieder mal durch Saverooms unterbrochen wird, damit ihr speichern könnt. Nicht sonderlich aufwändig, aber es funktioniert.

Fazit und Zusammenfassung

Letztlich kann man zusammenfassend über After The Fall Complete Edition sagen das es durchaus eine Menge Inhalte gibt. gerade die vielen freischaltbaren Waffen, Skins und mehr sind durchaus interessant. Die verschiedenen Karten, von denen es gerade einmal 9 Stück gibt, nutzen sich nicht so unheimlich schnell ab. Jedoch ist das spielen mit der K.I. natürlich irgendwo nicht ganz das wahre. Wirklich Laune kommt erst im Multiplayermode auf, der uns auch am besten gefallen hat. Zusammen tötet es sich nun einmal besser, wenns um Zombies geht.

Die Story ist natürlich an den haaren herbeigezogen, aber trägt zur Immersion bei und kann einw enig begeistern. Letztlich ist es aber ein sauberes Gameplay und ein gut funktionierendes Spiel das sich hier abzeichnet. Mit einem Preis von €29,99,- ist After the Fall Complete Edition im Playstation Store sogar noch günstiger als die Deluxe Edition für Playstation 4 die mal eben 10€ mehr kostet. Im Paket erhaltet ihr beide Edition, also Playstation 4 und Playstation 5 im Doppelpack. Wir sind der Meinung das lohnt sich durchaus, 30€ sind jetzt nicht die Welt und das passt alles ganz gut zusammen.

Da es bisher nicht allzuviel Auswahl gibt können wir After the Fall wohl ohne Probleme als bisher besten PSVR2 Shooter bezeichnen. Naja optisch erreicht es zwar nicht die Qualität eines Horizon Call of the Mountain (Hier im Test) jedoch ist es knackig scharf und spielt sich gut! Daher meine Wertung:

9 von 10 Punkte

0 0 Stimmen
Article Rating
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedback
alle Kommentare sehen
Schnappzerapp
Schnappzerapp
9 Monate zuvor

Kleine Anmerkung: Die PS5 VR2-Version nutzt weder 4K als native Auflösung – dafür ist zuviel Kantenflimmern vorhanden, noch Eyetracking – und somit auch kein dynamic foveated Rendering. Das die Entwickler hier hätten mehr machen können, wird beim direkten PCVR-Vergleich klar.

So hat das Spiel keinerlei Echtzeitschattenberechnung zu bieten. Vermutlich bedient es sich nur der nativen Ressourcen der PS5-Hardware, macht aber keinen Gebrauch von den Performance-Boost-Möglichkeiten der VR2-Brille selbst. Das kann man auch in Videoaufnahmen sehen, da es hier keine “scharfe Stellen gibt” die drumherum verpixeln.

Frank
Admin
Antworten  Schnappzerapp
9 Monate zuvor

Danke für deinen Beitrag, da müssen wir dir zu 100% zustimmen, hier ist viel Potential verschenkt worden. LG Frank