Stafield Logo

Starfield: Wollte Bethesda einfach zu viel?

Artikel Spotlight

Große Ankündigungen, große Hoffnungen und dann ein Schlag ins Gesicht! Starfield wird grundsätzlich nur auf 30 FPS laufen! Doch woran liegt das?

Schuld an der Entscheidung des Framecaps sind jedoch nicht irgendwelche schlauen Köpfe die sich gedacht haben das 30FPS ausreichend sind, sondern die Besonderheiten der Creation Engine, der Engine auf der Starfield läuft. Diese Engine setzt auf eine Menge Features, die wir in anderen Spielen so nicht erleben dürfen und dabei kommt es nun einmal zu einem extremen Performancehunger! Der Grund hierfür sind Raumschiffe die aus Modulen aufgebaut werden, Nebel der sich über die Oberfläche zieht, NPC´s die alle ihren eigenen Tagesablauf haben, wie z.B. auch bei Skyrim bereits eingeführt, persistente Gegenstände die ihre Position auch nach dem verlassen der Umgebung nicht resetten und natürlich die zugehörigen physikalischen Eigenschaften. In dem Sinne versucht Bethesda also das Beste des Besten an den Spieler zu bringen.

In der Praxis zeigt sich das anhand eines lustigen Beispiels das Jamie Mallory, ihres Zeichens Produzentin von Starfield, in einem Showcase gebracht hat. Ihre Selbstgegründet Fraktion der “Sandwich-Pirates” sammelt alle Sandwiches ein und bunkert sie im eigenen Schiff. In einem Screenshot kann man gut sehen das alle gesammelten Sandwiches schön brav, physikalisch korrekt, übereinander im Schiff auf einem Tisch liegen…

Das ist leider ein Fakt

Persistente und belebte Objekte sind immer ein Problem. Hier ist es aber nicht die Grafikkarte die Probleme bereitet, weil diese ja “nur” die Optik berechnet, das Problem liegt im Detail! Wenn man gleichzeitig extrem viele Objekte mit physikalischen Eigenschaften, eigenen Ablaufroutinen und Gesprächsthemen haben will, bei denen NPC´s dann auch noch aufnahmefähig sind für Mord oder Diebstahl, dann kommt es schnell zu einer Überlastung. Was angesichts modularer Raumschiffe vielleicht beim landen noch kein Problem darstellt wird zu einer Schwierigkeit sobald wir eine Stadt betreten. Entweder die Stadt ist leergefegt oder aber unsere Prozessoren laufen heiß.

Diese Situation kann man und Sorry das ich mich da an einem Beispiel anderer Kollegen aufhänge, aber es passt einfach perfekt, an Star Citizen orientieren! Ich habe Star Citizen auf einem i9 10850K gespielt in guter Optik in Full HD, später wechselte ich dann zu einer 3070ti die es mir ermöglichte auch locker in 1440p zu spielen. Dennoch sind meine Frames in den Städten kaum gestiegen. Hier war nicht die Grafikkarte schuld, denn die lief teilsweise bei 18-24 FPS ganz locker und flockig bei 60-70% Auslastung, der Prozessor hingegen hatte alle Kerne auf volle Pulle aufgedreht, wobei sich in Star Citizen ja nun auch noch nicht wirklich die Welt bewegt!

Das übertragen auf eine Spielkonsole macht das Problem klar deutlich. Bereits mein in die Jahre gekommener Intel der 10.ten Generation ist 15% schneller und besitzt sogar mehr Kerne als die Series X CPU. Aktuelle Systeme wie ein der intel Core i9 13900KS kommen hingegen auf mehr als 50% mehr Prozessorleistung und selbst AMD bietet wesentlich leistungsstärkere Systemprozessoren an. Selbst auf solchen Systemen kommt es derzeit zu Lags wenn solche Aufgaben anstehen.

Das ist aber auch ein Fakt!

Trotz der Tatsache das Starfield “nur” auf 30 FPS laufen wird, was wir auch etwas armselig finden, aber verstehen können, angesichts der Tatsache das es ja nun in 4K laufen wird und die limmitierung nicht an der GPU, also der Grafikkarte liegt, sondern an der CPU, dem Prozessor, sieht Starfield noch immer gut aus. Der Trailer (oben) zeigt klar und deutlich das wir großes erwarten dürfen und Bethesda sagt selbst von sich das man 25 jahre in der Entwicklung war. Das heißt gleichzeitig das man zu Beginn der Entwicklung die aktuelle Prozessorgeneration lediglich erahnen konnte und jetzt mit dem leben muss was man hat. Das heißt aber auch gleichzeitig das eine herunterskalierung der Auflösung auf 1080p keine Besserung bringen würde, es ist ja nicht die Optik das Limit sondern der schiere leistungshunger eines gewaltigen Universums.

An der Stelle muss ich dann aber aus dem Nähkästchen plaudern, denn es gibt durchaus eine Menge Spiele, auch auf PS5, die ich freiwillig mit 30 FPS gespielt habe. Das ist meist die Limitierung im sogenannten Qualitätsmodus. Die Spiele sehen so einfach besser aus. Einen Leistungsmodus gibt es oft auch, der skaliert die Auflöung herunter, sorgt manchmal für Frameeinbrüche, sieht aber im Großen und Ganzen besser und flüssiger aus. Dennoch kann man mit sowas die teilweise beeindruckende Optik eines “The Last of Us Part I” nicht so genießen wie das im Qualitätsmodus geht.

Bethesda geht hier einen Schritt der bereits jetzt viel Fremdschämen ausgelöst hat und die Fans sauer macht, aber sind wir mal ehrlich… ein flüssig laufendes Spiel mit 30 FPS ist am Ende besser als ein Spiel das mit 60 FPS läuft und mit Frameeinbrüchen zu kämpfen hat, weil wir z.B. zu viele Sandwiches im Raumschiff offen bunkern. Hier stehen sich Gameplay und Realität nun einmal im Weg!

Warum der Glaube nicht schwindet

Wer Bethesda kennt und die Spiele die Bethesda seit vielen Jahren auf den markt bringt, der weiß genau was dieses Entwicklerstudio leisten kann. Als Konsolenspieler ist mir bewusst das vieles eben nicht in 4K 60FPS laufen kann und ich denke auch das es nachvollziehbar ist das wir lieber ein umfangreiches und perfektes Spiel haben wollen als ein toll aussehendes mit wieder einmal generischen Inhalten und Objekten die wieder verschwinden sobald wir uns umdrehen. Starfield kann einfach vieles mehr leisten als die meisten Spiele die wir heutzutage am Markt sehen.

Ob das wirklich so rüberkommen wird bleibt allerdings eine Frage die man uns “noch” nicht beantwortet hat! Ich hoffe natürlich das wir euch zeitnah mehr über das Spiel werden verraten können, aber da Starfield ja vermutlich auch erst am 6.September erscheinen wird könnte es natürlich noch etwas dauern! In der Zwischenzeit freuen wir uns über all eure Gedanken Starfield betreffend! Teilt uns eure Meinung und eure Gedanken doch in den Kommentaren mit!

 

… und wenn ihr noch nicht genug Gamolution hattet dann lest euch doch mal meinen Diablo IV Test durch, der recht kritisch ausgefallen ist. Ich konnte die Super euphorische Meinung vieler Medienkollegen leider nicht teilen! Warum? Das lest ihr im Review zu Diablo 4! Weitere Informationen zu Starfield un anderen Titeln gibt es natürlich in unseren News. Für mehr über Starfield könnt auch die offizielle Seite von Starfield besuchen!