Warum ich nicht jeden Trend mitmachen muss

Artikel Spotlight

Players Unknown Battleground, Fortnite Battle Royal, sicherlich alles Namen die in den letzten Monaten für viel Aufregung gesorgt haben. Gerade letzteres dürfte fast jedem Elternteil, mit Schulkindern, ein Begriff sein. Da ist der Name Battle Royal sicherlich auch schon einmal gefallen.

Was ist aber dieser Battle Royal Trend?

Im Spielmodus “Battle Royal”, könnte man übersetzen mit “Kampf in der Königsklasse”. In diesem Spielmodus befindet sich eine festgesetzte Anzahl von Spielern auf dem gleichen Spielfeld. Meist eine Karte einer Stadt mit Umland. Ziel des Spieles ist es als letzter lebender Spieler im Spiel zu verbleiben und den “Victory Royal” einzufahren. Dazu müssen alle anderen Spieler getötet werden. Erschwerend kommt hinzu das sich das Spielfeld in regelmäßigen Abständen verkleinert, die Spieler also zwangsweise zusammengetrieben werden, wie eine Herde Schafe. Alle Spieler starten in diesem Modus mit den gleichen Voraussetzungen und müssen sich die Ausrüstung auf dem Spielfeld zusammensuchen.

Was habe ich jetzt für ein Problem?

Ich bin kein ESportler und habe auch keine Lust einer zu werden. Kompetitives Multiplayer ist durchaus etwas das ich begrüße aber leider ist in vielen Fällen das Matchmaking absolut grausig. Ich bin kein guter Spieler. Gerade in Spielen wie Call of Duty, Battlefield oder Overwatch bin ich kein Profi. Dafür habe ich als Games-Redakteur auch garkeine Zeit. Um sich stark zu verbessern müsste man schließlich ein bisschen trainieren, aber oft habe ich für sowas keine Zeit. Zusätzlich mag ich persönlich eher die Storymodi und spiele lieber eine 100 Stunden Geschichte die episch ist, als 5 Stunden Multiplayer.

Nun, als Spieler der sich selbst als “Nicht gut” bezeichnet, ist es schwer ein Spiel im Multiplayer Modus zu spielen, da die Spiele einfach nicht in der Lage sind die Spieler vernünftig zuzuordnen. Beispiel: Ich habe 2018 privat viel Zeit mit Fifa 18 verbracht. Ich hatte Spaß und habe auch so ziemlich alles gewonnen. Der Multiplayermodus bot mir an mich mit Spielern in meiner Leistungsklasse zu verbinden. Was soll ich sagen, ich habe kein Spiel gewinnen können, nicht einmal ein einstelliges Ergebnis habe ich erzielen können. In SPielen wie COD oder PUBG geht mir das genauso. Sind wir mal ehrlich, wer spielt ein Spiel gegen echte Spieler langfristig, der es nicht einmal schafft einen einzigen Punkt zu erzielen.

Ich habe das Gefühl das ich als “schlechter Spieler” noch schlechter gemacht werde. In-Game zum Beispiel bei Call of Duty Black Ops 4, meinem größten Fehlkauf, verschieße ich ein komplettes Magazin auf einen anderen Spieler, der mich im Gegenzug nur einmal trifft und ich bin tot. In Mobilgames wie zum Beispiel bei Asphalt 9 kann man gut sehen wo das Problem liegt. Hier werde ich in einer 8 Spieler Gruppe oft mit Spielern zusammengeworfen deren Fahrzeuge doppelt so Leistungsstark sind wie mein eigenes. Dabei erklärt sich schnell warum man nicht gewinnen kann, denn bei Asphalt 9 braucht man kein Skill.

Warum solche Spiele aber grundsätzlich ein unfaires Matchmaking beinhalten ist mir schleierhaft. Kaum ein Spiel hat es bisher geschafft Gegenspieler “in meiner Leistungsklasse” zu finden, egal ob es sich dabei um Rennsport, Fußball, Egoshooter oder Taktikspiele handelt. Entweder ich gewinne Haushoch und bekomme meist keine Belohnung weil meine Gegner das Spiel Rage-quitten oder ich bekomme nur Gegner die in einer komplett anderen Liga spielen wie meine Wenigkeit!

Hinzu kommt das ich meist alleine spiele, also kein Squad zusammenbekomme, kooperatives Gameplay fällt bei mir sowieso flach. Dazu kommt das selbst bei Spielen wie Fortnite (ich spiele den PvE Modus) ständig irgenwelche Kleinkinder rumlaufen, Spieler die ständig ins Mikrofon schreien, deren Kinder im Kindergrund am schreien sind oder Spieler sich, trotz gezwungener Kooperation, unkooperativ verhalten, in dem sie andere Spieler einmauern, versuchen Ressourcen zu steheln und solche Dinge. Aus diesem Grund bin ich überzeugter Singleplayer.

Mein Fazit

Natürlich könnte man mich jetzt als Noob bezeichnen, aber ein Neuling bin ich bei weitem nicht. Die meisten mit denen ich Spiele zusammen spiele, waren noch ein Glitzern in den Augen ihrer Eltern, als ich schon gezockt habe. Ich habe noch Spiele auf monochrom Monitoren gespielt und kenne so gut wie alle Hits die es in unseren Breiten gegeben hat. Ich bin halt kein Spieler der sich Monate lang mit dem gleichen Spiel beschäftigt. Ein Matchmaking enthalten so gut wie alle Spiele, aber lediglich in Kooperativen Spielen bekomme ich Spieler an die Hand die genauso gut/schlecht sind wie ich, geht es um kompetitive Spiele wie Battle Royal Games, so bekomme ich IMMER Spieler zugeteilt die weitaus besser sind als ich selbst. Zuletzt bei Black Ops 4, das keinerlei Storyinhalte bietet sondern ausschließlich Multiplayer. Hätte ich das Spiel nicht in einem Set gekauft, hätte ich es umgetauscht. Aber ansonsten hätte ich 2 weitere günstige Spiele umtauschen müssen, die ich nicht mehr so billig bekommen hätte, aus diesem Grund habe ich dem Spiel eine Chance gegeben.

Das Ergebnis war ernüchternd. Ähnlich wie im Battlefield 5 Multiplayer Modus konnte ich auch bei Black Ops 4 nichts reißen. Selbst wenn ich komplette Magazine in Gegner reinpumpe haben die alle Zeit der Welt sich umzudrehen, zu schauen woher die Schüsse kommen und mich mit einem oder zwei Treffern über den Haufen zu schießen. So macht das keinen Spaß und sorgt lediglich für Aufreger.

Solange Spielehersteller kein funktionierendes Match Making bieten können werde ich für meinen Teil keine Multiplayerspiele mehr spielen. EInzige Ausnahme wird hier Anthem sein, das im Februar kommt, hier gehe ich davon aus das es massig kooperative Inhalte geben wird, aber ich weiß jetzt schon das es ähnlich wie bei Destiny 2 ausgehen wird und ich Raids nie sehen werde und auch Inhalte wie Rüstungen oder Waffen aus den Multiplyermodi werden spurlos an mir vorbeiziehen was mich im Multiplayer vermutlich noch schwächer machen wird. Dennoch habe ich richtig lust auf den Storymodus.

Das ist der Grund warum ihr MICH nie danach fragen müsst ob ich mit euch BO4, PUBG, Fortnite oder etwas ähnliches spiele…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.