Intruders: Hide and Seek für PlayStation VR im Test

Playstation 4 Spieletests Top Slider Virtual Reality

Intruders Hide & Seek ist am 13.ten Februar für Playstation 4 und PlayStation VR erscheinen. Intruders: Hide and Seek ist bereits Preisträger von mehreren Auszeichnungen, wie dem Playsation Talent Award, SXSW Best Gaming Pitch Award und dem F&S Premio Titanium Award.

Wir durften das Game schon vorab für euch testen. Der Test erfolgte fast ausschließlich mit Sony’s VR-Brille.

Wie uns das nervenaufreibendes Geiseldrama gefallen hat, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Titel: Intruders Hide and Seek, Publisher: Daedalic Entertainment und Tessera Studios, Plattform: PS4/VR, Release: 13. Februar 2019

 

Mit Intruders: Hide and Seek erwartet uns ein Psychoterror-Thriller aus der Sicht eines wehrlosen Kindes. Man schlüpft in die Rolle des zehnjährigen Ben, dessen Familie in einem abgelegenen Ferienhaus von drei mysteriösen Eindringlingen als Geisel genommen wird. Kann Ben seine Familie retten oder wird es die letzte Nacht für alle gewesen sein?

Von nun an gelten folgende Regeln, leise sein, verstecken und vor allem nicht von den Geiselnehmern entdeckt werden, denn sonst wird keiner überleben.

2 thoughts on “Intruders: Hide and Seek für PlayStation VR im Test

  1. Habe das Spiel Gestern gekauft und auch gleich durchgespielt! Finde es ehrlich gesagt echt Genial!!! Hat mir viel Spaß gemacht!!! Und bin sogar an paar Stellen wirklich erschrocken! Kann es nur empfehlen wer auf Thriller steht 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.