Killsquad – Top-Down-Shooter mit viel Potenzial

Events Gamescom 2019

Auf der diesjährigen Gamescom hatten wir die Chance die Entwickler von Novarama zu sprechen und den Game Producer Ricardo Cevallos Seligmann kennenzulernen. Er stellte uns sein neustes Spiel namens “Killsquad” vor, welches ein bunter Mix verschiedener Genre geworden ist. Könnte dieses Sci-Fi-Top-Down-Shooter-Rollenspiel Diablo Konkurrenz machen?

Um die Frage kurz und knapp zu beantworten: Nein. Erstens ist “Killsquad” kein Diablo-Klon, was man fälschlicherweise denken könnte, wenn man die Bilder dazu sieht und zweitens hat der Titel in seinem jetzigen Zustand einfach noch zu wenig Content zu bieten, aber das Spielprinzip hat mich umgehauen. Die Steuerung ist für den frühen Entwicklungsstand erstklassig umgesetzt. Wahlweise mit Controller oder mit Maus und Tastatur spielt sich “Killsquad” wie ein Top-Down-Shooter mit Moba-Mechanik. Damit meine ich nur das Level Up-System eines Mobas, denn zu Beginn einer Mission starten wir immer auf Level 1 und steigen im Missionsverlauf im Level auf, um so mächtige Fähigkeiten zu erwerben.

Aktuell gibt es vier unterschiedliche Helden, die jeweils mit unterschiedlichen Waffen und Fähigkeiten daherkommen. Spielen könnt ihr entweder alleine oder mit bis zu drei weiteren Freunden. Habt ihr einen Helden ausgewählt, dann heißt es Looten und Leveln. Nach jeder erfolgreichen Mission erbeutet ihr neue Waffen und Ausrüstung, die eure Hauptwerte verbessern. Wie in Destiny wird aus der insgesamt angelegten Ausrüstung ein Stärke-Wert festgelegt, an welchem sich die möglichen Aufträge richten.

Laut Seligmann sei man sehr bemüht schnell neue Inhalte und Verbesserungen zu implantieren und man arbeite hierfür eng mit der Community zusammen. Feedback sei sehr wichtig in einem Early Access-Prozess sowohl für Spieler als auch für die Entwickler. Man wolle jeden Monat neue Updates veröffentlichen, auch neue Helden sind fest eingeplant, jedoch dauert es drei bis vier Monate bis man mit der Konzept-Phase und dem Testen für einen neuen Helden durch sei. Aktuell konzentriert sich das Team vor allem auf neue Inhalte, da dies der größte Kritikpunkt der Community sei.

“Killsquad” ist aktuell für den PC über Steam als Early Access-Titel für 24,99€ zu haben. Trotz des knappen Inhalts kann ich euch “Killsquad” nur wärmstens empfehlen, denn es macht verdammt viel Spaß. Unterhalb des Artikels haben wir euch einen Gameplay-Trailer sowie Screenshots eingebunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.