NHL 21 – Kalter Krieg auf dem Eis?

Microsoft X-Box Playstation 4 Playstation 5 Spieletests Top Slider X-Box Series X

Direkt nach FIFA 21 erreicht uns auch der diesjährige Ableger der NHL Reihe, mein persönlicher Favourit wenn es um die kalten Tage geht. Ein aktuelles Snowboardspiel muss ich ja derzeit noch vergeblich suchen, aber jetzt da es kälter wird is ein kleiner Ausflug aufs Eis mal wieder eine sehr willkommene Abwechslung!

Ob mich NHL 21 in diesem Jahr wieder genauso abholen und mitnehmen kann wie es die Serie in der Vergangenheit noch geschafft hat klären wir in diesem Test. Auf den folgenden Zeilen lest ihr ob es sich lohnt bei NHL 21 zuzuschlagen und was ihr für euer Geld erwarten könnt.

Mit NHL 21 grundsätzlich viele Parallelen zu FIFA 21. Vor allem der Hockey Ultimate Team Modus wurde angepasst und deutlich bearbeitet. So sind auch in NHL 21 die Vertragsobjekte weggefallen und auch die Verletzungen gibt es derzeit nicht mehr im HUT. Dafür kommen kommen die Team Building Sets in HUT zurück und EA feilt weiterhin am Auktionshaus. Hier will man vor allem die minimalen und maximalen Preise für Spieler und Objekte stärker regulieren, was sich deutlich auswirkt. Dazu ist auch mit dem Launch des Spieles bereits die erste Promo Lit vs. Grit gestartet die uns die ersten Aufgaben und Belohnungen auch gleich vor die Nase setzt, vorausgestzt wir schaffen alles.

Spielerisch setzt NHL 21 leider keine neuen Maßstäbe. Wie bereits in NHL 20 müssen wir auch in diesem Jahr eine stärkere Arcadelastigkeit vernehmen. Die Spieler beider Teams reagieren teilweise wirklich unlogisch und auch die bestrafungen für unfaire tackles fallen entweder viel zu hart aus, oder sind garnicht vorhanden. Hier muss definitiv noch deutlich mehr an der Mechanik gefeilt werden. Hinzu kommt auch das die neu eingepflegten Moves (Dekes) zwar ganz nett rüberkommen, dem Spiel aber keine wirkliche weitere taktische Tiefe verleihen können. Wir finden uns leider immer weiter im Arcade Feld wieder und vermissen Simulationselemente komplett.

Das heißt nicht das ich NHL 21 nicht mag, ich liebe es ein bisschen auf dem Eis herum zu spielen, aber das ist wohl kaum der Sinn einer Sportsimulation die sich wirklich ernst nehmen will. Vielleicht sollte EA irgendwann einfach überlegen die Benennung des Spieles zu ändern und damit versuchen den Cut zu bekannten anderen Serien zu wagen. Gerade FIFA 21, das ja durchaus einer Simulation würdig ist und nur bedingt viele K.I. Fehler aufweist oder Maddenm das in der Regel jedes Jahr beser wird von der Simulation her (nicht von allen Details, rein von der Simulation) zeichnen ein komplett anderes Bild. NHL ist ein super Arcade Eishockey Spiel, aber leider so weit von einer Simulation entfernt wie Need for Speed, wobei wir auf den kommenden NFS Remastered Titel wesentlich mehr Hoffnung setzen dürfen.

Wirklich super finde ich persönlich immernoch den Karrieremodus, der weiter ausgebaut wurde, so kommt es mir zumindest vor, deutlich mehr Interaktionen und mehr Entscheidungsmöglichkeiten. Hier habe ich mich wirklich wohl gefühlt und konnte wieder ein Stück weiter in die Simulationsschiene eindringen. Dennoch vermiest mir das Spiel letztlich die Freude an einer Strategie oder einem Positionsspiel komplett, da es schlichtweg nicht möglich ist strategisch vorzugehen. Wir können lediglich versuchen ein bis zwei mal zu passen und dann sofort aufs Tor zu gehen, was, gesetzt den Fall ihr habt die Mechaniken raus, nicht mehr allzu schwer ist. Aus diesen Gründen fallen auch wieder massiv mehr Tore als das realistisch wäre und so werden viele Partieen halt einfach etwas langweilig. Wirkliche Zeikämpfe kommen leider nur selten auf.

Nun kann man sagen EA hat sich Mühe gegeben, sie sind aber leider gescheitert. NHL 21 ist immernoch ein tolles und spaßiges Eishockeyspiel aber es fehlt hier ganz klar an Konkurrenz. Hier müsste ein zweiter, großer Titel mit ähnlichen Lizenzen rein. Deutsche Kommentatoren und deutlich besseres K.I. Gameplay, sowohl im eigenen als auch im gegnerischen Team gibt es nämlich auffallend oft defizite. Es ist ein wenig schade das NHL 21 sich imer weiter von der eigentlichen Qualität anderer Sporttitel aus dem Hause EA entfernt, denn auch wenn ich persönlich der Meinung bin das viele neue Spiele auch eigentlich nur bessere Updates sind, ist mir NHL immernoch am liebsten gewesen und etwas auf das ich mich regelmäßig gefreut habe. Ich selbst werde auch weiterhin spaß mit einem Arcade Eishockey Spiel haben, aber richtige Eishockey Fans werden eher enttäuscht sein das alles Wissen und alle Strategie immernoch nicht viel bringt. Schade eigentlich, aber so sehe ich mich gezwungen eine Wertung auszusprechen die mir etwas sauer aufstößt. Ich gebe:

6 von 10 Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.