By Sweet Carole scaled

Bye Sweet Carole – Das wohl schönste Grusel-Abenteuer der Gamescom 2023

Gamescom 2023 Gamescom 23 News

Bye Sweet Carole vom Entwickler Little Sewing Machine und Publisher Just for Games verspricht ein unvergleichliches Abenteuer zu werden. Schon der Animations- und Grafikstil des Grusel-Thriller-Spiels erinnert an die größten Animationsfilme Disneys und entführt euch in eine zauberhafte, wie verstörende Welt erschaffen von Chris Darril (Remothered-Serie). Auf der Gamescom durften wir mehr zum vielversprechenden Titel erfahren und sahen erste Gameplayszenen. 

 In Bye Sweet Carole schlüpfen wir in die Rolle der jungen Lana Benton, die auf Drängen des furchterregenden Mr. Kyn, auch bekannt als “Old Hat”, in einen geheimnisvollen verwunschenen Garten katapultiert wird, wo sie es mit bedrohlichen und verstörenden Kreaturen zu tun bekommt. Nachdem sie eine Reihe von Briefen einer gewissen “French” entdeckt hat, beschließt Lana, der letzten bekannten Spur von Carole Simmons zu folgen, einem gleichaltrigen Mädchen, das anscheinend aus Bunny Hall, einem Waisenhaus aus dem neunzehnten Jahrhundert, entkommen ist. Das Gebäude ist nun von einer Kolonie wilder Kaninchen befallen, die ein Dimensionsportal in das Reich Corolla öffnen können. 

Leider haben wir nicht viel mehr zur Geschichte von Bye Sweet Carole erfahren, doch bei den wunderschönen Animationen und der Spielgrafik war es nicht nötig, um mich auf den Titel hellhörig zu machen. Das Spiel sieht aus wie ein Animationsfilm, den man aus der 2D Ansicht betrachtet. Spielerisch erinnert der Titel an eine Mischung aus 2D Platformer wie Zum Beispiel Limbo oder Little Nightmares gepaart mit den Spielmechaniken eines Point & Click-Adventures. So können wir mit vielen Gegenständen oder auch Charakteren in der Spielwelt interagieren oder sie betrachten, wie man es aus Point & Click-Adventures kennt, während man die Figur von links nach rechts flink wie in einem Platformer bewegen kann. 

Trotz der kindlichen Disney Aufmachung was Animation, Zeichenstil und Inszenierung anbelangt, ist Bye Sweet Carole keinesfalls ein Spiel für Kinder. Denn die ein oder andere Darstellung, die uns in dem Alpha Footage gezeigt wurde könnte traumatisierend wirken. Wenn sich zum Beispiel das Gesicht von Vicky in eine grässliche Fratze verwandelt, sie mit beiden Händen ihren Kiefer auseinander reißt und der erschreckende Mr. Kyn aus ihren zerrissenen Mundwinkeln zum Vorschein kommt, dann ist das ganz im Sinne eines Horror-Erlebnisses. 

Ich liebe jetzt schon den Grafikstil und kann den Release von Bye Sweet Carole kaum erwarten. Dieser ist leider nur grob für das Jahr 2024 vorgesehen. Sobald das Spiel erscheint, wird es für PlayStation 4, PlayStation 5, Nintendo Switch, Xbox One, Xbox Series S/X und den PC erhältlich sein. Die erwähnte Alpha Footage findet ihr übrigens unterhalb des Artikels. Beachtet jedoch, dass hier noch keine Sprachausgabe vorhanden ist und das Spiel sich noch in einem frühen Stadium befindet.