Gamescom 2020 Ein Fazit

Artikel Events Gamescom 2020 über uns

Die Gamescom 2020 war ein rein digitales Event. Die Pressestelle der Gamescom vermeldete im Anschluss an die digitale Messe stolz das es einen Zuschauerrekord gegeben habe. Natürlich hat es das, es gab ja auch keinerlei andere Möglichkeiten. Die physische Präsentation ist ja komplett ausgeblieben.

Ich persönlich empfand die komplette Präsentation unübersichtlich und unötig wirr. Viele Präsentationen wurden außerhalb der Gamescom eigenen Systeme auf Discord Server verlagert und erforderten eine zusätzliche akkreditierung, die teilweise erst Tage/Stunden vor der Gamescom möglich war. Für mich als Pressevertreter war es ein Graus in diesem Jahr mit unübersichtlichen System überhaupt Informationen, zeitnah zu bekommen. Lediglich das Indie Booth ist hier positiv herausgestochen, die Kollegen hatten ein sehr gutes und übersichtliches Projekt aufgebaut, boten separate Kontaktmöglichkeiten und sortierte Infos. Die waren zwar teilweise auch nicht sonderlich exklusiv oder ausführlich, aber immerhin venünftig sortiert.

Die ständig gesendeten Livestreams hatten vor allem ein großes Problem: Man wusste nie wann wirklich genau was, wo, bei wem lief. Da uns in diesem Jahr das Personal komplett fehlt war ich komplett alleine. Es war mir kaum möglich Informationen ausfindig zu machen, ansonsten ist es eigentlich nie ein Problem gewesen.

Man muss allerdings auch zugeben das die erhofften Highlights der Gamescom weitestgehend ausgeblieben sind. Wir haben weder viele Gameplayszenen von der PS5 gesehen noch irgendein Gameplay von der X-Box Series X. Lediglich ein exklusiver X-Box Series X Titel wurde zu beginn der Gamescom Opening Night vorgestellt, aber der war jetzt auch nicht unbedingt neu. Selbst PS5 Gameplay war spärlich gesäht. Tolle Szenen von Ratchet & Clank Rift Apart waren das einzige Highlight…

In der Regel haben wir Kontakt mit allen Publishern und arbeiten mit so gut wie jedem Publisher das ganze Jahr über erfolgreich zusammen, in diesem Jahr haben wir aber weder anständige Infos noch mehr als Standard Mailverteiler bekommen. Schade eigentlich, lediglich Publisher Astragon hat an uns gedacht, dafür an dieser Stelle ein großer dank! Spaßigerweise kam hier ein Paketchen an mit dem Kaffee von der Gamescom, der war vermutlich bereits anfang des Jahres bestellt und wurde jetzt verteilt… war nicht nötig aber eine nette Aufmerksamkeit, wären andere Publisher mit den E-Mails und Anfragen genauso großzügig gewesen wäre ich persönlich ja zufrieden gewesen.

Leider war es mir persönlich nicht möglich 3 Tage vor der Gamescom noch mit Terminplanungen anzufangen und entsprechend ebensolche abzusprechen. Sprich die Gamescom war nett gemeint, aber für uns unmöglich zu stemmen. Alleine während des Opening Night Streams habe ich bereits über 30 Artikel verfasst und viel mehr war auch nicht mehr drin.

Von den wenigen Spielen die ich sehen konnte war Pumpkin Jack eines meiner persönlichen Highlights. Einen Trailer haben wir auch für euch:

Irgendwie war es deutlich einfacher sich Titel und Präsentationen anzuschauen, Games anzuzocken und Videos zu machen und Fragen direkt zu stellen und Antworten zu erhalten. Einzelne Nachfragen haben jetzt mehrere Tage gedauert. Interviewoptionen hatten wir zwar auch genug aber das Timing hat einfach nicht gestimmt, wenn man sowas komplett im Homeoffice machen muss. Es wäre einfach keine Chance dazu dagewesen.

In diesem Sinne war die Gamescom in diesem Jahr ein totaler Flopp für mich persönlich. Ich hoffe wirklich das wir im nächsten Jahr wieder eine komplett normale Gamescom haben werden, auch wenn ich jetzt schon befürchte das wir dort nicht ohne Impfpflicht klarkommen werden, aber hey, gibt schlimmeres denke ich, wenn wir dafür wieder neue Kontakte knüpfen können, nicht nur bei Publishern und PR Agenturen sondern auch mit Kollegen, denn auch diese Kontakte sind absolut wertvoll, gerade für uns kleine Redaktionen sind Kontakte und ein persönliches Bild mehr wert als jede Kontakt E-Mail und alle Zahlen, denn wirklich Begeisterung für die Materie und reine Pflichterfüllung machen bei vielen Agenturen einen großen Unterschied…

Schade das uns diese Chance in diesem Jahr nicht zur Verfügung stand, das wird sich spätestens zum start der neuen Konsolengeneration mit Sicherheit rächen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.