Horizon Call of the Mountain – “Mehrere Pfade” statt Open-World

News

Das VR Spin-Off Horizon Call of the Mountain wird wohl keine Open-World bieten, wenn es voraussichtlich Anfang 2023 für die PS VR2 veröffentlicht wird.

Zumindest deutet das die aktualisierte Produktseite zum Spiel an. So spricht Sony hier von „multiplen Wegen“ die man gehen kann, um alle Geheimnisse zu entdecken, statt explizit eine Open-World-Umgebung anzusprechen. So heißt es im Abschnitt “Wagen Sie ein neues Abenteuer” (Brave a new Adventure):

„Betretet eine lebendige, atmende Welt voller gefährlicher Maschinen, Stammesüberlieferungen, aufregender Quests und neuer und wiederkehrender Charaktere. Erkundet eine abwechslungsreiche Landschaft – begebt euch auf eine Reise mit mehreren Pfaden, auf der ihr euch umsehen müsst, um die Geheimnisse der Berge aufzudecken.“

In der Regel spricht so eine Aussage für eine lineare Spielerfahrung, die hier und da Abzweigungen erlaubt, um kleine Sammelaufgaben oder Geheimnisse entdecken zu können. In Horizon Call of the Mountain schlüpft man nicht mehr in die Haut der Titelheldin Aloy, sondern erlebt ein völlig neues Abenteuer als Ryas, ein ehemaliger Schatten-Carja-Krieger. Um sich zu rehabilitieren untersucht er eine neue Bedrohung, der sich das Sonnenreich gegenüber sieht.

Auf der State of Play vom 03.06.2022 gab es einen ersten Einblick in das VR-Abenteuer und die Action, die Spieler auf dieser Reise erleben werden. Den Trailer dazu haben wir euch direkt unterhalb des Artikels eingefügt. 

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedback
alle Kommentare sehen