Dungeons 4 (PC) im diabolischen Review

Microsoft X-Box Nintendo Switch PC-Games Playstation 5 Spieletests Top Slider X-Box Series X

Kalypso Media hat die unter kooperativer und freunschaftlicher Knechtschaft gehaltenen Schergen der Realmforge Studios erneut ausgequetscht und einen neuen Teil der beliebten Dungeonsreihe herausgepresst! (VORSICHT SATIRE 😉 Wir haben uns das nun schon eine WEile für euch anschauen können und viele Eindrücke sammeln können. Beginnen wir aber gerne mal mit dem Trailer für den auch garantiert niemand gestorben ist…

Es ist mal wieder soweit! Das ultimative Böse und seine getreue Mörderin *hust* ich meine Dienerin Thalya sind zurück. Die verkackt auch sogleich die einfache Aufgabe ihren Bruder zu töten der die Welt retten will, immerhin haben wir in Dungeons 3 ja so gut wie alles erobert und schwupps geht die ganze Schose von vorne los… Schrecklich wie schnell der Untergang des ultimativen Bösen doch gehen kann! Aber statt sich an Thalya für ihre unfähigkeit zu rächen ist sie die Einzige Hoffnung des ultimativen Bösen! DIR! Also finde dich mit der Situation ab und verhindere gefälligst das die wiederlichen Horden des Guten und des Lichts deine wunderschöne Gruselwelt zerstören können!

Wir haben die wunderbare satirische Dungeonsimulation für euch ausgiebig auf dem PC getestet, da gehört sie auch primär hin!

Das ist Dungeons 4

Fans der Serie können diesen Abschnitt natürlich sofort überspringen aber für Alle die bisher noch keine und/oder nur geringe Berührungspunkte mit der Reihe hatten will ich gerne nochmal erklären das ihr das ultimative Böse seid, oder zumindest wart ihr zu Beginn einmal ein unscheinbares Nichts das sich zum ultimativen Bösen erhoben hat. Mit dem vierten Teil der Serie, dessen Story auch alleine gespielt werden kann, ohne die Vorgänger kennen zu müssen, gehen wir in die Zeit in der das ultimative Böse fast alles erobert hat. Hier setzen sich nur wenige Helden noch an die Front und üben Widerstand. Doch Thalya, des Bösen rechte Hand, ist zu impulsiv und verliert gegen ihren Bruder im Kampf. Dabei setzt sie eine Macht frei die Alles zur Nichte machen kann und wird gefangen! Mit letzter Kraft schafft es das ultimative Böse sie zu befreien und fortan spielt ihr eine Mischung aus einem Echtzeitstrategiespiel und einer Aufbausimulation, gespickt mit Satire und Anspielungen, Seitenhieben und fiesen Witzen.

Die Dungeons Reihe war schon immer halbwegs Familienfreundlich, zwar seid ihr das Böse und vernichtet das Gute und müsst euch auch allerlei derbe Witze und Anspielungen anhören aber wirklich geflucht wird hier nicht. Eure Aufgabe besteht auch weniger darin die auflockernde Story zu genießen als Vielmehr euer Verließ so aufzubauen das es Einträglich ist und zeitgleich in der Lage ist sich gegen die Zwerge und Helden zu verteidigen die in euer Reich eindringen.

Das ihr dabei dann auch alles Gute auf der Welt auslöscht ist wohl selbstverständlich!

So spielt sich Dungeons 4

Rein spielerisch hat sich im Gegensatz zum Vorgänger nicht wirklich viel verändert, das Grundprinzip ist gleich geblieben. Als ich das gesehen hatte war ich durchaus erleichtert, so kann man sich schnell wieder zurechtfinden. Die Unterschiede liegen in den Details, die es aber in sich haben!

Ihr baut weiterhin euren Dungeon und beschützt euer Dungeonherz, stellt neue Kreaturen ein, baut Fallen und vieles mehr. Da finden sich Veteranen schnell zurecht und die neuen Zwerge, die jetzt den Dungoen von Zeit zu Zeit angreifen sind durchaus eine interessante Abwechslung. Hier ist Geschick gefragt beim Managment.

Mit der Zeit gibt es schwierigere und einfachere Aufgaben, hier ist das Balancing an einigen Stellen vielleicht nicht perfekt geraten. Kenner werden aber genau diese kleinen Zusatzherausforderungen gerne in kauf nehmen! Auch wenn ich solche Spiele grundsätzlich immer mit Tastatur und Maus spielen würde gibt es hier eine volle Controllerunterstützung so das ihr auch z.B. auf dem Asus ROG Ally oder dem Steamdeck wunderbar klarkommen solltet.

Darum ist Dungeons 4 so beliebt

Naja gut wie beliebt Dungeons 4 noch werden wird steht natürlich noch in den Sternen aber berits der Vorgänger konnte auf Steam richtig fett absahnen. Auch ich selbst war immer begeistert, auch wenn sich der trockene Humor und die Anspielungen natürlich mit der Zeit immer wieder etwas abnutzen, so sorgen sie auch im späteren Verlauf der etwa 25 Stunden langen Storykampagne immer wieder für ein Schmunzeln. Die detaillierten Diener und Monster die ihr einstellen könnt, die liebevollen Schläge auf den Hinterkopf die ihr zur “motivation” verteilen könnt und vieles andere machen die Dungeons Reihe immer zu einem Hit.

Die Kampagne ist nicht unnötig in die Länge gezogen, nach 20-25 Stunden hat man auch wirklich langsam die Nase voll, kann sich dann aber wieder richtig in die Multiplayerveriante stürzen und gemeinsam mit Freunden herrschen. Das ist eine tolle Sache und hat auch im Test halbwegs funktioniert. Es war leider schwer eine geeignete, längerfristige Partie zusammen zu bekommen.

Fazit und Bewertung

Dungeons 4 ist in meinen Augen wieder einmal ein Hit geworden PUNKT! Dennoch muss man natürlich sagen das man die bunte und quietschige Darstellung, die teilweise ins wuselige abdriftet, wobei die Übersicht dann gänzlich verloren geht, schon mögen. Auch die Anspielungen, der flache Humor und die ständigen Kommentare des Sprechers nerven nach einer Weile schon arg. Glücklicherweise könnt ihr die Kommentarmenge selbst wählen und sie so auf ein absolutes Minimum reduzieren sollte euch das zu viel nerven.

Ich selbst liebe ja Strategiespiele und Aufbausimulationen. Die Verbindung beider zusammen zu einem Pottpurie des Bösen gefällt mir auch dieses Mal wieder sehr gut. Das lässt mich aber auch immer wieder der Overlord Serie nachtrauern, die mit Unreal 5 heute sicherlich fantastisch aussehen würde, aber das ist eine ganz Andere Sache.

Bei Dungeons 4 könnt ihr mal wieder das ultimative Böse raushängen lassen und dabei beweisen das auch das Böse in der Lage ist pünktlich seine Löhne zu zahlen! Ich fand Dungeons 4 jedenfalls Klasse und werde sicherlich noch lange etwas davon haben! Ich vergebe an dieser Stelle:

9 von 10 Punkte

Als kleiner Tipp: Schaut doch mal in unserem Adventskalender vorbei! Da gibt es Dungeons 4 auch zu gewinnen!

Dungeons 4 ist erschienen für PS5, X-Box Series, xCloud, Microsoft Windows und Nintendo Switch!