Nyfboard Gen 2 84K scaled

Im Test: Nyfboard Gen 2 Gaming Tastatur 75%

Hardware Spotlight Top Slider

Um unser Setup zu vervollständigen haben wir natürlich auch das Nyfboard Gen 2 für euch getestet. Nyfter hat uns da natürlich nicht im Stich gelassen,aufmerksame Leser werden das Nyfboard auf einigen Fotos erkannt haben. In diesem Artikel widmen wir uns aber den Vor- und Nachteilen des Nyfboard Gen2. Nachdem wir für euch ja bereits das Nyfpad getestet haben, das Gaming Mauspad mit besonders hoher Qualität, sowie die Nyfter Gamingmaus Nyf22 im Test hatten kommen wir zum Kernstück des neuen Setups!

Versprechen und das Contra das ich gebe…

Eine Gaming Tastatur hat vor verschiedene Dinge an die man sich halten sollte. Das ist natürlich die RGB Beleuchtung um die FPS in Fortnite zu verbessern und natürlich die mechnischen Tasten, die eine schnelle und vor allem zuverlässige Reaktion ermöglichen. Hier hatte ich die größten Probleme. Dazu muss ich allerdings ein wenig ausholen…

… wir haben ja in den letzten jahren so einige Tastaturen getestet und bisher wurde es von Test zu Test besser. Sprich meine Begeisterung von der relativ billigen Speedlink Tyalo, meiner ersten mechanischen Tastatur, konnte die deutlich edlere XPG Summoner im Test bei weitem übertreffen. Das ist aber auch kein Wunder das Speedlink Set aus Maus, Tastatur und Mauspad kostete damals 40€, alleine die XPG Summoner im edlen schwarzen Aluminium Design bereits 100€. Natürlich konnte auch das getoppt werden durch die Roccat Vulcan II im Test , zuerst im Mini Format, später in voller Größe. Hier sind wir dann aber auch wieder teurer geworden und mit locker 160€ schon weit über Schmerzgrenze des typischen Gamers.

Allerdings habe ich mich an die Roccat Vulcan II recht gut gewöhnt. Das Nyfboard im Test ist deutsch höher, dicker und wieder kompakter, da wir die 75% Variante mit 84 Tasten getestet haben. Das sorgte am Anfang für Probleme. Vor allem der Tastenanschlag zwischen den verbauten Gateron II Switches des Nyfboards und den Roccat eigenen Switches ist massiv unterschiedlich. Das gab am Anfang ordentlich Probleme!

Auch die Verarbeitung in Form eines Kunststoffcase finde ich in der Preisklasse ehrlich gesagt weniger attraktiv. Auch die Tatsache das ich zwischen den Tasten “G” und “H” ganz deutlich eien Schraube erkennen kann finde ich jetzt ein bisschen doof. Aber… wir sind noch lange nicht mit dem Test fertig!

Nyfboard Gen 2 – Darum trotzdem!

Wie bei allen Produkten, die wir bisher von Nyfter getestet haben, haben sich die Macher wieder einmal Gedanken gemacht. Wir haben mit dem Nyfboard Gen 2 einen eher ruhigen Tastenanschlag. Ich empfinde die Lautstärke als wesentlich angenehmer als bei anderen Tastaturen. Durch die Keycaps in voller Größe wird die akustische Belastung sicherlich noch einmal reduziert. Das Nyfboard Gen 2 ist auf jeden Fall deutlich leiser als die Roccat Vulcan II die ich bisher genutzt habe. Im Gegensatz zu Cherry oder Roccat Switches sind die Sharkoon Gateron Yellow GPro 2.0 Switches, die Nyfter verwendet wesentlich angenehmer.

Bei der Nachforschung habe ich feststellen müssen das die Gateron GPro 2.0 Switches sind vorgeschmiert, geräuschreduziert und extrem langlebig. Gerade die Geräuschreduzierung ist gut spürbar. Für mich als Redakteur stellt sich aber schnell heraus das die Switches ein gutes Schreibgefühl bieten. Sie reagieren erst bei fast 50% Tastenanschlag und verhindern somit das, gerade aufgrund der kompakten Bauweise öfters vorkommende, Mehrfachanschläge vorkommen. Dank einer Abtastrate von 1000hz ist eine Reaktionszeit von 1ms garantiert.

Dazu bekommen wir hier eine Tastatur mit hot swappable Switches. Nicht nur die Keycaps könnt ihr, wie üblich, tauschen sondern auch die Switches selbst. Nyfter liefert hier sogar 3 Switches als Ersatz mit und natürlich das passende Werkzeug gleich mit dabei! Auch hier merken wir wieder: Da hat sich Jemand Gedanken gemacht!

Unboxing und Eindruck

Packen wir die Tastatur aus bemerken wir sofort das Zubehör das beigelegt worden ist. Das ist vor allem Vertrauenserweckend, da wir nicht nur das passende Werkzeug mitgeliefert bekommen um eventuelle Schäden beheben zu können, sondern auch gleich Ersatzteile. Klar könnte man an der Stelle auch interpretieren das die Hersteller kein Vertrauen in ihr Produkt haben, aber sind wir mal ehrlich, Tastaturschalter sind durchaus einer gewissen belastung ausgeliefert und so können einigen doch sehr schnell abnutzen und/oder kaputt gehen. Da Ersatz zu haben wenn die erste Taste die Flügel von sich streckt und die Tastatur weiter benutzen zu können, bis ein Ersatz da ist, ist doch ein gutes Gefühl!

Mit den zusätzlich mitgelieferten weißen Space und Escape Tasten bekommt man auch gleich lust mal ein wenig herum zu expermientieren, immerhin passen hier Alle Standard Keycaps drauf! Auch die Höhenverstellung ist mit 2 verschiedenen Höhen an den indiviuellen Nutzungsstil anpassbar. Das ist zwar Standard aber immerhin bietet die Tastaur eine sehr stabile Ausführung dieser Füße was durchaus auch wieder ein Pluspunkt ist!

Alles in Allem macht Nyfter hier gleich beim ersten Anblick wieder einen guten Eindruck. Gutes Zubehör, mitgedacht und stabile Verarbeitung, auch wenn ich mir das Material etwas hochwertiger gewünscht hätte. Ein Rahmen aus Aluminium wäre hier sicherlich schön gewesen und hätte die Qualität nochmal deutlich angehoben!

 

Der Praxistest

Der vermutlich wichtigste Teil dieses Tests dürfte der praxistest sein, denn dieser entscheidet letztlich über die Wertung! Bisher haben wir über viele Nettigkeiten gesprochen. Ich finde es zum Beispiel cool das ein Reinigungspinsel mitgeliefert wird oder ein Keycapzieher, aber das ist eigentlich recht irrelevant und “Pfennigskram” auch die 3 mitgelieferten Switches sind zwar nice, sollen aber wohl eher hervorheben das die Switches hot-swappable sind. Also das auch der letzte beschenkte 12 jährige Fortnite Schreihals bemerkt das man die Tasten austauschen kann. Für mich ist das nice und schafft Vertrauen, aber was bringt Vertrauen wenn die Qualität nicht stimmt!?

…und hier haken wir gleich mal ein, denn die Qualität stimmt! Natürlich war es ein wengi gewöhnungsbedürftig die neue Tastatur zu nutzen und eigentlich wollte ich auch niemals mehr eine kleinere Tastatur als 100% nutzen! Dennoch habe ich nun mehrere Wochen mit dem Nyfboard geschrieben und mich dran gewöhnt. Vielleicht lag es auch daran das ich in den letzten Wochen eher recht gut erkrankt war, aber es ist mir tatsächlich gelungen mich an ein komplett anderes Format der Tastatur zu gewöhnen.

…damit geschrieben und beurteilt!

Der ruhigere Tastenanschlag ist angenehm und sorgt für wesentlich weniger Stress im Haushalt! Das ist der bemerkenswerteste Punkt an dem ich auch keine Cherry Switches mehr nutzen möchte. Vielleicht werde ich zum Thema Gaming irgendwann man wie W,A,S,D, Tasten gegen Switches mit kürzerem reaktionsweg austauschen, denn der war mein größtes Problem.

In den letzten jahren hatten meine Tastaturen einen immer kürzer werdenden Reaktionsweg und es war nicht leicht sich daran zu gewöhnen die Tasten nun wieder komplett drücken zu müssen. Gerade für kompetitive Gamer würde ich hier empfehlen Switches mit deutlich kürzerem Reaktionsweg einzusetzen! Ansonsten hat das Nyfboard sich aber sher groß gezeigt was Qualität und Konsistenz angeht. Die meisten mechanischen Tastaturen muss man in de Regel “einschreiben” also ein paar tausend Mal die Tasten anschlagen bevor sie ihre letztliche Qualität erreichen. Dank der vorschmierung ist das hier wohl nicht der Fall. Das Nyfboard war von Tag 1 an voll nutzbar!

Fazit und Bewertung

Das Nyfboard Gen2 84K ist sicherlich nicht das günstigste das wir jemals hier hatten! Sie liegt preislich eher im oberen Bereich. Im Vergleich kommen andere Tastaturen im Mini-Format preislich hier sehr gut ran. Es gibt günstigere Varianten und teurere. Unter den teureren befinden sich dann auch Versionen mit Aluminiumoberfläche was natürlich deutlich wertiger wirkt, aber eben auch teurer ist.

Nyfter kann hier aber wieder einmal viele Punkte für sich gewinnen. Das mitgelieferte Zubehör, die sorgfältig ausgewählten Switches, die hauseigene Software die wirklich coole Effekte und Makros erlaubt und die Tatsache das die Switches im Betrieb getauscht werden können sind natürlich etwas cooles.

Alles in Allem macht das Nyfboard hier einen sehr guten Eindruck, auch wenn ich eine Weile gebraucht habe um mich dran zu gewöhnen. Vor allem der im Bild (oben) gezeigte RGB Effekt ist mein absoluter Favourit und den habe ich auch bisher noch nirgends anders gesehen. Die bunten Tasten tauschen ihre Farbe nach betätigung. Drückt ihr die Taste geht die Beleuchtung aus und eine zufällige neue Farbe wird langsam aufleuchten. Ich bin kein RGB Freund bei Tastaturen und hatte bisher “nur” eine einzige Farbe fest eingestellt, aber dieser Effekt ist wirklich angenehm!

Preislich liegen wir mit 110€ allerdings auch nicht günstig. Da ist die Verlockung eine Amazon China Variante für 40-50% dieses Preises zu nutzen nicht gering. Dennoch kann ich an dieser Stelle sagen das mir das Nyfboard Gen 2 sehr gut gefallen hat. Die Software ist komplett intuitiv zu benutzen und ich würde die Tastatur weiter empfehlen.

Meine Wertung an dieser Stelle, mit kaufempfehlung natürlich:

8,5 von 10 Punkte

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedback
alle Kommentare sehen