Postal 4 ab sofort im Early Access, unsere Meinung

PC-Games Spieletests Top Slider

Postal 4 ist ab sofort im Early Access für PC erhältlich. Entwickler running with scissors ruft hierfür derzeit 16,79 Euro auf und vertreibt das Spiel über Steam. Bei Steam ist das Spiel als Open World Action Adventure gelistet. Wir können uns dieser Einordnung nicht unbedingt anschließen, wir würden es erst mal als Fun Shooter bezeichnen. Der total abgewrackte und abgefuckte Postal Guy versucht sein Leben halbwegs in den Griff zu bekommen, aber als stinkender Looser, der zudem noch aussieht wie ein typischer Perverser den selbst ein Frank Gallagher meiden würde, wird das keine leichte Aufgabe. Als Assi der selbst für Assis zu assi ist versucht ihr also halbwegs was zu erreichen und siehe da, ihr bekommt sogar ein paar Jobangebote, aber ihr werdet immer weiter gereizt, immer weiter verarscht und trotzdem habt ihr immernoch die Wahl die Waffe zu ziehen oder pazifistisch vorzugehen.

An dieser Stelle darf ich gleich spoilern das mir gar nicht der Gedanke gekommen wäre waffenlos durch Spiel zu gehen, aber rückblickend hätte ich nicht einmal schießen oder schlagen müssen, die behauptung stimmt also. Optisch ist postal 4 ein Spiel das auf der Unreal 4 Engine basiert. Das ist zwar eine gute Basis, optisch macht das Spiel aber trotzdem nicht allzuviel her. Das war aber nie die Stärke von Postal, viel mehr sind es die bescheuerten Waffen, wie die Taubenmine oder der Katzenschalldämpfer die das SPiel besonders gemacht haben. Die Tatsache das wir auch wahllos Passanten ans Bein pinkeln können und uns komplett benehmen können wie die Axt im Walde.

Postal-4-Screenshot-6

Gerade aktuell, da nicht nur wieder einmal ein Amokläufer die Gamersezene ins schlechte Licht rückt weil dieser Trottel meinte seine Tat auf Twitch streamen zu müssen sondern auch die Politik Games mal wieder als regulierungswürdiges Gut sehen bei dem man einen leichten Sündenbock gefunden hat um alle Gewalttaten in der Welt pauschalisiert begründen zu können kommt vielleicht ein Spiel mit einem potentiellen Amokläufer nicht unbedingt gut.

Ihr kennt uns aber, bzw. auf jeden Fall mich, ich bin kein Mensch der sich von sowas beeinflussen lässt und ich werde auch nicht durch simulierte Gewalttaten oder Amokläufe zum Amokläufer, nicht einmal wenn ich in Just Cause mal wieder total ausraßte und Amoklaufe, ja auch das durchdrehen in anderen Spielen wie Just Cause oder Ghost Recon Breakpoint hat im Prinzip den gleichen Charakter wie Postal 4, auch in den Spielen können willkürlich und Ohne Grund alles und jeden angreifen, ich bin mir sicher unserer Community fallen noch massiv andere Spiele ein, wie wäre es mit GTA zum Beispiel. Postal 4 bringt zwar einen bösen Hintergrund mit, dankd er indizierung der Vortitel aber unserer Meinung nach ist der Ruf dieser Spieleserie eher verkaufsfördernd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.