Dragon Ball Z: Kakarot im Test – Ein wahrgewordener Traum für Fans?

Playstation 4 Spieletests Top Slider

Dragon Ball gehört zu meiner Kindheit wie die lila Kuh zu Milka. Damit will ich sagen, dass schon allein bei der Erwähnung dieser Serie unzählige Kindheitserinnerungen in mir geweckt werden. Nostalgisch denke ich daran zurück, wie ich mit meinem damaligen besten Freund nach der Schule Gokus Abenteuer auf RTL II verfolge. Und genau diese nostalgischen Gefühle wollen nun Bandai Namco Entertainment und CyberConnect2 in jedem Dragon Ball Fan heraus kitzeln.

Mit dem Action-Rollenspiel “Dragon Ball Z: Kakarot” will man nicht weniger als die beste spielerische Nacherzählung der kompletten Dragon Ball Z-Saga auf den Bildschirm zaubern. Bereits 2007, nachdem ich “Dragon Ball Z: Budokai Tenkaichi 3” auf der Playstation 2 gespielt hatte, träumte ich von einem Open-World-Action-Rollenspiel im Dragon Ball-Universum. Dieser Titel gehört bis heute zu meinem absoluten Lieblings- Dragon Ball-Spielen. Umso erfreulicher war ich den Test zu “Dragon Ball Z: Kakarot” machen zu dürfen. Ich möchte an dieser Stelle Bandai Namco Entertainment meinen Dank ausrichten, die uns freundlicherweise ein Testmuster zur Verfügung gestellt haben. In diesem Test verrate ich euch was “Dragon Ball Z: Kakarot” alles für Fans der Reihe bereithält und ob der Titel ein wahrgewordener Traum ist.

Son-Gokus Geschichte, dem legendären Saiyajin, dürften so ziemlich alle bereits zu genüge kennen, vor allem die Dragon Ball Z-Saga wurde schon in unzähligen Spielen verarbeitet. Vollständigkeitshalber möchte ich sie euch erneut in Erinnerung rufen. Die Handlung von Dragon Ball Z setzt fünf Jahre nach dem Ende von Dragon Ball an. Nur fünf Jahre zuvor gewann Son-Goku das 23. Große Turnier und vereitelte somit die bösen Pläne Piccolos, der die Weltherrschaft anstrebte. In den darauffolgenden Jahren heiratet Goku Chi Chi und sie gebärt ihm seinen ersten Sohn Son Gohan. Gokus kriegerischen Zeiten, in denen er immer wieder gegen starke Bösewichte kämpfen musste, scheinen vorüber zu sein und er lebt ein friedliches und bescheidenes Leben. Sein Lebensfrieden wird jedoch urplötzlich unterbrochen als ein außerirdischer auf der Erde landet und Son Gohan entführt. Die Stärke des Fremden, der sich Radditz nennt und vorgibt Gokus Bruder zu sein, übertrifft bei weitem alles was Goku bisher gesehen hat. Um seinen Sohn retten zu können und die Erde vor der vollständigen Vernichtung zu bewahren muss sich Son Goku mit dem bösen Dämon Piccolo zusammenschließen. Im späteren Verlauf des Abenteuers müssen sich Son Goku und seine Freunde immer stärkeren Feinden stellen, bis sich Son Goku schließlich zum stärksten Krieger des Universums entwickelt.

Seiten ( 1 von 5 ): 1 2345Nächste »

1 thought on “Dragon Ball Z: Kakarot im Test – Ein wahrgewordener Traum für Fans?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.