Undercover Screenshots 04 c3

Lightgun Fun mit Under Cover im Test (Quest 2/3)

Meta Quest 2 Meta Quest 3 Spieletests Top Slider Virtual Reality

Auch die Meta Quest 3 bekommt natürlich ständig Nachschub. Im VR Bereich wollen wir euch auch nicht im Stich lassen, aus diesem Grund haben wir uns heute Under Cover für euch angeschaut. Das Spiel ist eine Produktion von Thunderful, Coatsink und Sigtrap und soll vor allem an die “guten alten Zeiten” der Lightgun Spiele anknüpfen. In modernster VR Grafik wollen uns die Entwickler mit diesem Meta Quest Spiel begeistern. Ich als alter Hase und Lightgun Fan der ersten Stunde bin da natürlich Feuer und Flamme! Vor allem weil sich die Entwickler auf den Kult-Hit Time Crisis berufen…

Eine skrupellose Firma hat Hinrimplantate missbraucht um Menschen zu hirnlosen Sklaven zu machen. Auf der Jagd nach den Drahtziehern kommst du in ein heftiges Feuergefecht. Du alleine oder mit einem Freund zusammen. Sucht euch aus ob ihr diese klamaukig aber spaßige Ballerei in VR im Co-Op oder alleine spielen wollt.

 Soviel dann dazu…

Under Cover ist ein Spielhallen Hit, so wird das Spiel auch angeteasert, indem ihr direkt mal an einen Automaten geht. Somit sollte klar sein das man hier ein Spiel spielt. Sinn ist es weniger eine hochtrabende Story oder eine Ich-Muss-Die-Welt-Retten Aktion durchzuführen, ihr sollt einfach Spaß haben. Aus diesem Grund gibt es auch verrückte und klamaugike Levels, wie zum Beispiel eine Schießerei im Bällebad.

Under Cover nimmt sich dabei selbst nicht wirklich ernst. Ernst genommen wird aber das Gameplay. Ihr habt ein aktive Coversystem und ladet auch nur nach wenn ihr in Deckung seid. Das ist natürlich neu und kennen wir aus Time Crisis so bereits aus dem ersten Time Crisis. Gegner zeigen mit einem roten Kreis an wenn sie auf euch schießen. Ihr müsst dann in Deckung gehen, weil viele Treffer haltet ihr nicht aus.

Im Prinzip ist Under Cover genau das gleiche Spielprinzip wie Time Crisis nur mit mehr Spaß und deutlich schneller und im potentiellen Co-Op. Natürlich sieht es auf der Meta Quest 2/3 natürlich deutlich besser aus!

Abwechslungsreich oder Wiederholend?

Under Cover bietet euch eine 5-6 stündige Story Kampagne an, die man natürlich immer wiederholen kann. Ihr spielt dann zwar immer die gleichen Level im gleichen Ablauf, aber ihr könnt euch bessere Punktzahlen erkämpfen. Das Spiel macht natürlich am meisten Spaß wenn man es zu zweit spielt.

Viel zu sagen gibt es hier eigentlich nicht. Ihr bewegt euch in der Story auf einer fest vorgegebenen Bahn, was individualität natürlich ausschließt. Das aktive Cover System das wir auch aus Time Crisis kennen funktioniert gut und kann begeistern. Man findet sich sehr schnell ein und das Spielprinzip ist einfach.

Interessant ist das ihr sowohl im stehen spielen könnt als auch im sitzen. Beide Varianten funktionieren gut. Im stehen müsst ihr halt selbst ausweichen und in die Hocke gehen, was durchaus schnell einem Workout gleich kommt. im sitzen könnt ihr das Ganze per Tastendruck erledigen. Sitzend ist das natürlich angenehmer, allerdings auch anstrengender für den Kopf.

Zusammenfassung und Bewertung

In schriller und bunter Comic Optik bekommen wir mit Under Cover einen Arcade Lightgun Shooter, den wir alleine oder im Co-Op spielen können. Dabei haben wir eine 5-6 stündige Storykampagne die natürlich mit unseren Fähigkeiten steht und fällt. Verschiedene, teils verrückte Waffen wie ein Halo Scheibenwerfer oder Akimbo Sturmgewehre runden den Funshooter ab.

Wirklich viel Neues oder innovatives gibt es leider nicht, das Spiel ist quasi eine Kopie von Time Crisis mit Fortnite Optik. Dennoch macht Under Cover Spaß. Die klamaukigen Level und die vielen Anspielungen gefallen mir und lösen viele Retro Momente aus. So sind Funksprüche im Design von Metal Gear solid gehalten, der Infinidyne Chef wirkt wie Elon Musk und die Hirnimplantate sind mit Sicherheit vollkommen unbewusst an Neuralink angelehnt.

Alles in Allem bekommen wir hier im Meta Quest Store für€ 24,99,- einen brauchbaren Funshooter. Wer einfach nur ein wenig Spaß haben möchte ist hier sicherlich gut aufgehoben. Wer allerdings schnell gelangweilt ist und sich nur mäßig für sinnfreies rumballern interessiert der greift lieber woanders zu. Mir persönlich hat Under Cover Spaß gemacht aber mit fehlt so ein wenig die innovation und Motivation. Im Co-Op siehts dann anders aus…

Ich vergebe an dieser Stelle gut gemeinte:

7 von 10 Punkte

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedback
alle Kommentare sehen