Madden 19 veröffentlicht seine jährliche Superbowl Prognose

News

Köln, 28. Januar 2019 – Nach den spannenden Conference Championships in denen sich die Los Angeles Rams und die New England Patriots jeweils in der Verlängerung durchsetzen konnten, steigt am 3. Februar 2019 der 53. Super Bowl im Mercedes Benz Stadium in Atlanta. Kurz vor dem großen Finale der diesjährigen Saison hat EA SPORTS Madden NFL 19 heute das Ergebnis seiner jährlichen Super Bowl-Simulation bekanntgegeben.

Mit den Rams und den Patriots stehen sich in diesem Jahr zwei Powermannschaften gegenüber: Die Rams haben in der Sommerpause sehr viel investiert und ihr Team mit weiteren Starspielern wie Ndamukong Suh und Marcus Peters verstärkt. Mit dem jungen Quarterback Jared Goff und ihrem Runningback Todd Gurley verfügen die LA Rams zudem über eine explosive Offensive, wohingegen All-Star Aaron Donald eine gefährliche Defense aufs Feld führt.

Ihnen gegenüber steht kein geringerer als Tom Brady mit seinen New England Patriots. Für Brady ist es die insgesamt neunte Super Bowl-Teilnahme, bereits fünf Mal konnte der 41-Jährige das Feld als Sieger verlassen – und will dies in Atlanta erneut tun, um sich den sechsten Championship-Ring zu sichern. Unterstützt wird er dabei von seinen Offensivwaffen wie Receiver Julian Edelman, Tight End Rob Gronkowski und dem Rookie-Runningback Sony Michel. Für Tom Brady könnte sich außerdem ein Kreis schließen: Seinen ersten Super Bowl spielte und gewann er ebenfalls gegen die Rams, die damals noch in St. Louis beheimatet waren.

Coach Patrick Esume, das Gesicht für American Football in Deutschland, stellt sich außerdem unter folgendem Link interessanten Fragen rund um Football und seiner Leidenschaft zu EA SPORTS Madden NFL: https://www.ea.com/de-de/news/20-questions-with-coach-esume

Die Super Bowl-Simulation von EA SPORTS Madden NFL wird jährlich mittels einer auf realen Spielerdaten basierenden KI erstellt. Die Ergebnisse werden im Videospiel ermittelt, wobei jeweils zwei Mannschaften auf der Grundlage von Spielerwerten, Reihenzusammenstellungen sowie Verletzungen und Leistungsschüben gegeneinander antreten und sich realistische Spiel-/Serien-Resultate ergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.