Die Sims werden Umweltbewusst – Tiny House Pack getestet

Artikel Microsoft X-Box PC-Games Playstation 4 Spieletests Spotlight

Gerade erst haben unsere Sims an der Uni Platz genommen und sich mit den Lehren des Lebens beschäftigt, da kommt ein weiteres Pack heraus. Die Sims sind nicht nur intelligent geworden sondern  vor allem umweltbewusst. Das Tiny House Pack erschafft nun einen ganz neuen Lebensstil bei Die Sims und wir haben uns das Pack natürlich liebend gerne wieder für euch angeschaut. Ihr kennt mich ja mittlerweile als großen Sims Fan.

Ab sofort können Spieler mit dem Sims Tiny House Pack auf absolut engstem Raum bauen. Selbst das vorgefertigte Starthaus im Miniformat das ihr in der Spielwelt platzieren könnt ist bereits so klein das es fast unmöglich ist das einfach zu erweitern. Hier ist neben ein bisschen Kleingeld natürlich auch ein gutes Stück Köpfchen gefordert denn so unheimlich einfach ist es eigentlich gar nicht alles so zu platzieren das man wirklich wenig Platz braucht. Hier ist neben einer guten Planung, was ihr wirklich braucht, auch ein Stückchen weit die Tetris Fähigkeit gefragt. So stellt euch das Tiny House Pack nicht nur eine Menge neuer Dinge zur Verfügung sondern bietet euch auch eine neue Herausforderung beim Versuch ein besonders kleines Häuschen zu basteln das trotzdem alles beeinhaltet. Dafür bietet euch das Pack neben den passenden Möbeln auch zum Thema passende Kleidung und Acessoires!

Für gerade einmal knappe 10 Euro bekommt ihr eine Menge neuer Möglichkeiten und Herausforderungen für die kleinen Häuser. Ihr glaubt ihr habt in Die Sims schon alles erlebt!? Wir empfehlen euch dringend das Tiny Living Pack bzw. das Tiny House Pack, das euch ein herausforderndes Gameplay bietet für kleines Geld.

Ihr bekommt zum Gameplay Pack auch ein neues Grundstück bzw. einen neuen Grundstückstyp, das Tiny Haus Grundstück mit dem ihr einige neue Features nutzen könnt indem ihr die Häuser unter besonderen Bedingungen baut. Hier die verschiedenen Challenges und die passenden Vorteile die ihr erwirtschaften könnt wenn ihr wirklich kleine Häuser entwerfen könnt:

  • Kleines Haus (max. 100 Felder bebaut)
    • Niedrigere Rechnungen
    • Glückliche, inspirierte und konzentrierte Stimmungen halten doppelt so lange
  • Minihaus (max. 64 Felder bebaut)
    • Niedrigere Rechnungen
    • Glückliche, inspirierte und konzentrierte Stimmungen halten doppelt so lange
    • Fähigkeiten werden doppelt so schnell aufgebaut
    • Alles ist doppelt so komfortabel wie sonst
  • Mikrohaus (max. 32 Felder bebaut)
    • Niedrigere Rechnungen
    • Glückliche, inspirierte und konzentrierte Stimmungen halten doppelt so lange
    • Fähigkeiten werden doppelt so schnell aufgebaut
    • Alles ist doppelt so komfortabel wie sonst
    • Alle Verbesserungen von Beziehungen werden verdoppelt
    • Pflanzen wachsen doppelt so schnell

Ihr seht also es kann sich wirklich lohnen ein winziges Wohngebäude zu entwerfen das euch alles bietet was ihr braucht, so können eure Sims nicht nur Umweltbewusst sondern vor allem auch günstig leben! Wir hatten jedenfalls eine Menge Spaß beim Versuch ein 32 Felder winziges Haus selbst zu entwerfen, das ist definitiv gar nicht so einfach, in der Regel bastele ich ja lieber meine Traum Villa aber sich Gedanken über minimalistisches wohnen zu machen ist eine komplett neue Herausforderung!

Wir sind zwar der Meinung das EA sicherlich ein paar Gegenstände mehr hätte springen lassen können, vor allem an Klamotten und Frisuren hätte man wie so oft noch nachlegen können, aber die Möbel sollten deutlich umfangreicher ausfallen, wir vermissen doch so ein wenig diverse interessante Designkonzepte die es im Tiny House Bereich wirklich gibt! Die Realität holt hier leider das Spiel schnell ein. Trotzdem ist das verschmerzbar für den Preis von 10 Euro.

Ich bin immer wieder total überrascht was sich EA noch alles einfallen lässt um das Leben in die Sims 4 interessant zu halten. Wir können mittlerweile kaum noch erahnen was als nächstes kommen wird!

Wir sagen: Zuschlagen und Spaß haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.