Bausimulator 3: Lohnt es sich unter die Baumeister zu gehen?

Nintendo Switch Spieletests Top Slider

Der Bau-Simulator 3 ist zurück in Europa! Erkunde im Nachfolger des beliebten Bau-Simulator 2 und Bau-Simulator 2014 eine idyllische europäische Kleinstadt mit für die Region typischen, offiziell lizenzierten Fahrzeugen von Caterpillar, Liebherr, CASE, Bobcat, Palfinger, STILL, MAN, ATLAS, Bell, BOMAG, WIRTGEN GmbH, JOSEPH VÖGELE AG, HAMM AG und MEILLER Kipper. Stelle Dich den abwechslungsreichen und herausfordernden Aufträgen. Baue und saniere Straßen und Häuser. Präge das Bild Deiner Stadt und erweitere Deine Fahrzeugflotte. Erforsche eine komplett neue Karte und schalte mit Deinem wachsenden Unternehmen neue Aufträge und Fahrzeuge frei, so die Beschreibung des Publishers Astragon. Bevor ihr euch den Test unserer Redaktion durchlest, den wir auf der Nintendo Switch durchgeführt haben, möchten wir euch einen Einblick in den Trailer des Bausimulator’s geben, der auf PC, der Ps4, der Xbox One, im App- und Playstore, sowie der Nintendo Switch erhältlich ist.

Im Intro werdet ihr euren neuen Vorgesetzten kennenlernen, den ihr noch von euren Fähigkeiten auf dem Bau überzeugen müsst. Geplagt von Skepsis führt er euch in die Welt seines Betriebes ein und ihr lernt die verschiedenen Maschinen richtig zu benutzen. Ich sitze im Truck auf der Fahrt ins Firmengelände und beim Versuch alles richtig zu machen, fällt mir ein Blitzlicht auf der Strasse auf und schon wird mir ein Minusbetrag in roter Schrift, wegen zu schneller Geschwindigkeit auf der Strasse von der Gesamtsumme des Geldes abgezogen. Nachdem ein Grinsen auf meinem Gesicht zu sehen war, muss ich zugeben dass ich positiv überrascht war über das realitätsnahe Feature und ich mir das nicht in einem Bausimulator erwartet hätte und war wieder erstaunt wie sehr GTA ein Impakt auf mein Ingame-Fahren in anderen Spielen hat. So, zurück zum Wesentlichen, auch wenn im Bausimulator 3 der Humor nicht zu kurz kommt. Von nun an gilt es die verschiedenen Maschinen fahren und bedienen zu lernen. Zugegeben war es am Anfang etwas tricky, wie ihr euch wahrscheinlich denken könnt oder es auch schon aus anderen Simulations-Games kennt, doch schon nach kurzer Übung hat das Ganze geklappt. Natürlich kommt es Mal vor, dass man im Eifer des Gefechts Mal in die falsche Richtung lenkt, jedoch ist das Ganze gar nicht so schwer, wie es am Anfang scheint.

Mir persönlich gefällt dass wenn man durch die kleine Stadt fährt, die Welt lebendig rüberkommt, im Sinne von Verkehr, also Auto’s auf der Strasse, Einwohner auf den Bürgersteigen und “rote” Ampeln, mehr brauch ich jetzt zur roten Ampel nicht zu sagen, oder…?! Nach der Einführung des Chef’s hat man ziemlich viel Freiraum in dem man selbst entscheiden kann, welche Aufträge man annimmt, welches Ziel man sich setzt, wie z.b wollt ihr euch mit Aufträgen erst Mal gute Geldsummen ansammeln um nachher das Firmengelände auszubauen, oder braucht ihr noch Training um den Umgang mit neuen Maschinen, die ihr im Laufe des Spieles freischaltet zu gewährleisteten oder wollt ihr zuerst jeden Fahrzeugtyp besitzen, denn ihr könnt euch die Fahrzeuge auch gegen Geld ausleihen, jedoch lohnt es sich Geldtechnisch mehr, stolzer Besitzer eines ganzen Fuhrparkes zu sein?!

Da wir das Spiel auf der Nintendo Switch getestet haben und somit auch in den Genuss des Handheld-Modus’es gekommen sind, kann man schon von einem idealem Game auch für Unterwegs reden. Ob ihr die Tage wegen der Covid-19-Pandemie zu Hause verbringt oder trotzdem auf längere Fahrten im Zug/Bahn nicht verzichten könnt, sind stundenlange Spielzeiten garantiert und da es sich um eine Simulation handelt, sind Pausen einlegen kein Problem oder auch der ‘nur’ 20-Minutige Griff zur Konsole es wert. Punkto Grafik beurteilen wir natürlich auch die der Hybrid-Konsole und zwar muss man sagen, dass uns persönlich ein paar Feinschliffe in den Texturen oder auch der Open World Freude bereitet hätten, dafür muss man aber sagen, dass die Fahrzeuge ziemlich detailgetreu nachgestellt wurden. Freunde von solchen Simulationen werden jedenfalls auf ihre Kosten kommen. Auch wenn die Kamerasteuerung etwas flüssiger sein könnte, gefiel uns die Wahl an verschiedenen Optionen, sei es die Verfolgerkamera, Cockpit-Ansicht, Stossstangen-Kamera usw.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bausimulator2-1.jpg

Abgesehen von einigen kleinen Schwächen kann man von einer gelungenen Bausimulation sprechen, in der man sehr viele Stunden eintauchen kann und somit auch ein gutes Game für zwischendurch und oder Unterwegs besitzt. Wir vergeben:

7,5 von 10 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.