WRC 9 im Next Gen Check

Microsoft X-Box PC-Games Playstation 4 Playstation 5 Spieletests Top Slider X-Box Series X

Im September 2019 erschien erst WRC 8 mit dem ich wirklich viel Spaß hatte. Pünktlich zum erscheinen der neuen Konsolengeneration erschien nun der nächste Teil der Serie, der uns wieder einmal begeistern will. Gerne habe ich mir die aktuelle X-Box Series X Version von WRC 9 für euch angeschaut und ausgiebig getestet.

Nachdem ich mit WRC 8 so unheimlich Spaß hatte, war es mir ein persönliches Anliegen WRC 9 testen zu können. Aus diesem Grund freue ich mich auch besonders über die Chance die X-Box Series X Version testen zu können, gerade von der Next-Gen Version erwarte ich großartiges!

WRC 9 – Das ist neu!

WRC 9 bietet uns natürlich einiges Neues. Im direkten Gegensatz zu WRC 8 gibt es mehr Strecken. Mit Kenia, Neuseeland und Japan halten 3 neue Strecken Einzug ins Spiel. Vor allem aber wurde am Simulationsaspekt des Spieles gearbeitet. So wurden unter anderem die Fahrdynamik und die komplette Physik des Spieles neu angepasst. Auch die K.I. soll eine deutliche Überarbeitung bekommen haben, wobei ich mich frage wo im Spiel genau K.I. Aspekte von Nöten sind. Zusätzlich gibt es mit dem Club Modus einen komplett neuen Spielmodus in dem Spieler in der Lage sind ihre eigenen Meisterschaften zu gestalten und diese mit Freunden und der kompletten Community zu teilen.

Außerdem wurde das Feintuning der Fahrzeuge verbessert und ihr könnt in Zukunft viel mehr einstellen und vor allem auch viel mehr beeinflussen. Zusätzlich sollen im Laufe der Zeit noch viele Neuerungen ins Spiel eingepatcht werden, wie zum Beispiel der Beifahrermodus der es euch ermöglicht gleich zu zweit im Wagen zu sitzen. Hier gibt dann ein Spieler die Anweisungen, die der andere wohl besser ausführen sollte.

Alles in allem hören sich die Neuerungen schon sehr gut an.

Das Kann WRC 9 in der Praxis

Rein spielerisch hat sich bei WRC 9 augenscheinlich erstmal nicht wirklich viel verändert. Der komplette Aufbau des Spieles ist gleich geblieben und auch die Menueführung und andere Aspekte des Spieles sind erst einmal gleich geblieben. Wer sich in WRC 8 zurecht gefunden hat wird das in WRC 9 natürlich auch tun. Ich selbst konnte schnell ins Spiel zurückfinden.

Das beide Spiele nahezu exakt gleich beginnen und auch gleich anfangen finde ich persönlich irgendwo befremdlich. WRC 9 macht auf den ersten Blick den Eindruck das wir immernoch WRC 8 spielen würden. Ich bin ehrlich, ich habe sogar nachgucken müssen ob das Spiel mit dem ich im September noch soviel Spaß hatte nicht vielleicht schon WRC 9 war, aber neun, es handelt sich bei WRC 9 um eine neue Version.

Was die Grafikqualität angeht hat sich leider nichts getan. Gerade die Tatsache das wir auf einer komplett neuen Konsole spielen hätte meiner Meinung nach eigentlich ein optisches Upgrade vorausgesetzt aber wir haben hier weder ein Upgrade noch eine Next-Gen taugliche Grafik. Ich bin erschrocken wie mies die Screenshots, die ich gemacht habe, gegenüber denen aussehen die von Entwickler KT Racing zur verfügung gestellt worden sind.

Was die reine Optik angeht bin ich mehr als enttäuscht, da hat sich in der Regel selbst EA bei Fifa mehr Mühe gegeben wenn ich das mal direkt vergleichen darf. Gerade für ein Spiel bei dem wir das Prädikat “optimiert für X-Box Series X” lesen und davon ausgehen das es sich um ein Next-Gen Spiel handelt hätte ich wesentlich mehr erwartet. Die Screenshots stammen direkt von der X-Box Series X und sind mit der eigenen X-Box Series X Funktion für Screenshots aufgenommen worden.

Auch spielerisch hat sich, zumindest am Gefühl, nicht viel getan. Die Fahrzeuge verhalten sich kaum anders als im letzten Jahr, zumindest nach meinem empfinden hat sich an der reinen Fahrdynamik nicht viel getan. IRgendwie enttäuschend das sich hier nichts aber auch so wirklich rein garnichts getan hat.

In der Praxis ist WRC 9 immernoch ein gutes Spiel das durchaus seine Daseinsberechtigung hat, es macht immernoch genauso Laune wie WRC 8, ist aber leider kein Neues Spiel geworden. Natürlich gibt es einige Neuerungen, aber die alleine sind kaum etwas großes.

WRC 9 – Fazit und Bewertung

Leider gibt es nicht viel zu sagen zu WRC9, eigentlich ist es immernoch ein WRC8 nur mit einigen Neuerungen. Optisch hat sich leider garnichts getan, lediglich die Ladezeiten haben sich in der neuen Spielegeneration verbessert. Der Wunsch nach einem neuen und optisch deutlich schöneren Titel für die neue Konsolengeneration haben sich leider nicht erfüllt.

Trotzdem ist WRC 9 immernoch ein Titel den man durchaus kaufen kann wenn man Rallyespiele mag, sprich immernoch der Genreprimus, allerdings für einen Neukauf ist hier zu wenig passiert. Lediglich ein neuer Spielmodus und ein bisschen Feintuning haben das Spiel erreicht. Das reicht leider nicht für eine Top Bewertung und eine kaufempfehlung. Schade, ich bin absolut enttäuscht davon. Wenn ihr WRC 8 allerdings nicht gespielt habt und immernoch auf WRC 7 hängt dann könnt ihr hier absolut bedenkenlos zuschlagen, nur erwartet bitte keine Next-Gen Grafik vom Spiel. Ich kann an dieser Stelle leider nur eine bedingt gute Wertung aussprechen und vergebe:

6 von 10 Punkte