Speedlink Jazz – XBox Charger im Test

Hardware Spotlight

Was ist lästiger als ein leerer Controller beim Zocken? OK, OK, OK dreimal OK, ein Update mit 70 GB Größe bei einer 16K Leitung, ich verstehe, aber das erledigt sich dann ja hoffentlich auch irgendwann mal, selbst bei uns hier auf dem Land ist jetzt Glasfaser gelegt worden und bei uns hatte nichtmal jeder Haushalt Telefon. Aber zum Thema, Controller Ladestation. Wir haben für euch die Speedlink Jazz Ladestation getestet, die wir zugegeben schon eine ganze Weile in Benutzung haben.

Speedlink ist ja grundsätzlich für ein sehr gutes Preis-/-Leistungsverhältniss bekannt ohne euch dabei arm zu machen. Sprich Speedlink Produkte waren in unseren Tests bisher immer gut und haben recht wenig gekostet. Das Beste Beispiel dürfte das Speedlink Hadow Headset im Test sein das, für unter 30 Euro (Aktuell seit 28.10.2021 im Angebot unter 18 Euro bei Amazon), eine solide Qualität bot. Eine Ladestation hingegen muss einige Dinge mehr erfüllen als nur brauchbaren Sound auszugeben. Deshalb haben wir uns gerne der Speedlink Jazz Ladestation für X-Box Controller angenommen. Mittlerweile benutzen wir die Speedlink Jazz und das entsprechende PS5 Pendant das Speedlink Twindock schon ein paar Monate und konnten uns von der Dauerleistung und Qualität überzeugen. Auch wenn unser Review sicherlich nicht zum Release kommt, wo es eigentlich hätte erscheinen sollen, so macht euch dieser Test vielleicht das Weihnachtsgeschäft etwas süßer, denn wir können fast nur positives berichten, aber kommen wir mal zu den eigentlichen Details unseres Tests…

Die Speedlink Jazz Controller Ladestation für X-Box One & Series X/S fällt vor allem durch ihre kleinen Abmessungen und den günstigen Preis auf. Aktuell ist die Speedlink Jazz für knapp 26 Euro hier erhältlich. Das Angebot ist natürlich freibleibend, wir übernehmen dafür keine Garantie das ihr das auch morgen noch bekommt, aber der Normalpreis ist € 29,99,-. Das hört sich im ersten Moment etwas viel an, ist es aber nicht, denn Speedlink Jazz bringt neben einem eigenen Kabel auch die passenden Akkus mit. Damit seid ihr vollends ausgestattet und müsst eure Controller nach dem zocken einfach nur zurück auf die Ladestation legen um sie voll aufgeladen bei der nächsten Session wieder nutzen zu können.

Die Kontakte sind dabei so angebracht das man die Controller fast nicht falsch auflegen kann. Der große Vorteil der Speedlink Jazz Controller Ladestation ist aber das sie sehr kompakt und vor allem Rutschfest ist. Damit passt sie perfekt zum Beispiel neben eine X-Box Series X in einem Ikea Regal, das von vielen Gamern gerne genutzt wird. Hier bleibt sogar noch Luft neben der Konsole, was die Luftzirkulation nicht blockiert.

Im Lieferumfang befinden sich neben dem den 2 Akkus mit 1100 mAh auch 2 Akku Cover mit den passenden Ausschnitten für die Akkus. Somit ist alles perfekt passend aufeinander zugeschnitten und kann sofort verwendet werden. Das mitgelieferte 1m USB Kabel ist ebenfalls perfekt, viel länger dürfte das Kabel auch nicht sein. So kann das Kabel schnell und einfach hinter der X-Box verschwinden ohne große Probleme zu bereiten oder irgendwo nutzlos rumzuhängen. Die Anzeige des Ladestatus erfolgt mit einer kleinen LED auf der Oberseite.

Da Microsoft bei den X-Box Controllern ja bereits seit vielen Jahren auf Batterieen setzt sind die Akku Packs immer eine gute Wahl. Sie halten zwar nicht ganz so lange wie ein Set aus klassischen AA Batterieen aber in der Praxis hat das nie wirklich gestört. Wenn ich so unheimlich lange zocke das ich einen Akku Pack komplett leer bekomme dann bin ich meist alleine und kann zur Not auch immernoch den zweiten Controller in die Hand nehmen. Alles kein Problem.

Die Verarbeitung der Jazz Ladestation ist vollkommen in Ordnung. Hier gibt es keinerlei Mängel die mir aufgefallen wären. Sie ist natürlich aus Kunststoff so wie alle Ladestationen, zeigt keinerlei Produktionsüberstände und/oder Rückstände, ist ordentlich verpackt gewesen und steht fest. Besonders gut fand ich auch die Kabeldurchführung auf der Unterseite der Ladestation, die man durchaus gebrauchen kann, je nachdem wie man die Station hinstellen will.

Hier noch alle technischen Details zur Speedlink Jazz:

  • Ladestation für Original-Controller der Xbox Series X®, S und Xbox One®
  • Aufladen an der Konsole oder einem beliebigen USB-Anschluss
  • Bis zu zwei Controller gleichzeitig aufladbar
  • 2 Batterie-Packs und 4 Batterieklappen für Series X/S und One
  • Abnehmbares USB-A-Ladekabel
  • Status-LEDs
  • Kabellänge: 1,5 m
  • Abmessungen: 140 × 76 × 72 mm
  • Gewicht: 240 g

 

Fazit und Bewertung:

Die Speedlink Jazz X-Box Controller Ladestation könnt ihr für Series X und Series S genauso verwenden wie für die klassische X-Box One. Die Akku Kapazität ist vollkommen ausreichend und der Preis mit 30 Euro durchaus angemessen und günstig. Alleine ein guter Satz Akkus würde um die 12-15 Euro kosten (4xAA Markenware) und dann bräuchten wir ja auch noch ein Ladegerät. Mit der Speedlink Jazz bekommt ihr ein platzsparendes Ladegerät, Akkus und passende Akkudeckel, die ihr später nicht mehr abnehmen müsst, das die Deckel definitiv massiv schont im Gegensatz zur klassischen Batterielösung. Für gerade einmal knapp 30 Euro bekommt ihr hier alles was ihr braucht. Sicherlich hätte ich mir gewünscht das ich die Akkudeckel in verschiedenen Farben hätte kaufen können, aber man kann ja leider nicht alles haben… so wie die 10 Punkte Wertung 😉

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden und kann euch die Ladestation nur ans Herz legen, ich habe seit mehr als einem halben Jahr keinerlei Probleme damit. Deshalb von mir die Wertung:

10 von 10 Punkte

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedback
alle Kommentare sehen
trackback
1 Monat zuvor

[…] vor wenigen Tagen haben wir euch den Test zur X-Box Controller Ladestation Jazz näher gebracht, da wollen wir es uns natürlich nicht nehmen lassen auch das Pendant für […]