Achtung Abzocke! – Alles über die fiese Masche betrügerischer Online-Casinos

Artikel Kolumnen Uncategorized
Copyright Logo als Warnzeichen
Bildquelle: Bild von M. Shehadeh auf Pixabay

Das Online-Glücksspiel hat in den vergangenen Jahren an Popularität gewonnen. Egal, ob virtuelle Spielautomaten oder Sportwetten, die Menschen genießen es überall und jederzeit spielen zu können. Doch wie in jeder Branche gibt es auch hier schwarze Schafe, die es mit den Spielern alles andere als gut meinen. Bei der Wahl des Online-Casino ist daher besondere Vorsicht geboten. Mittlerweile gibt es zahlreiche Tricks, mit denen Kriminelle ahnungslose Spieler über den Tisch ziehen. Eine dieser Maschen nehmen wir im Folgenden genauer unter die Lupe.

Manipulierte Games in seriösem Look – Deepfake

Das Vorgehen der Betrüger ist äußerst perfide und raffiniert zugleich. Zunächst bauen sie eine Glücksspielplattform auf, welche auf den ersten Blick einen seriösen Eindruck erweckt. Es gibt vermeintliche Lizenzen und das Spielangebot beinhaltet zahlreiche bekannte Games renommierter Hersteller. Doch bei diesen Spielen handelt es sich nicht um die Originale der Softwarehersteller, sondern um täuschend echte Kopien. Diese betrügerische Masche ist ein dreister Fall von Produktpiraterie. Die Betrüger schädigen dabei nicht nur die Spieler, sondern auch die Hersteller der originalen Spiele sowie seriöse Onlinecasinos.

So nehmen die Betrüger Spieler & Hersteller aus

Für ihre kriminellen Machenschaften erschaffen die betrügerischen Online-Casinos nahezu perfekte Kopien, die optisch kaum von den Originalen zu unterscheiden sind. Selbst die Startscreens werden nachgebaut. Die Software der gefälschten Spiele wird jedoch manipuliert, sodass es für die Spieler nahezu unmöglich ist Gewinne zu erzielen. Dabei handelt es sich längst nicht mehr um ein faires Spiel, sondern um pure Abzocke.

Durch diese fiese Masche können aber auch die Hersteller Schaden nehmen. Die nicht funktionierenden Online Slots könnten fälschlicherweise mit den Softwareentwicklern in Verbindung gebracht werden und deren Image nachhaltig schädigen. Schließlich sind die Fälschungen für die Spieler nicht leicht zu erkennen. Des Weiteren verstoßen die Betrüger mit ihren illegalen Kopien gegen die Eigentumsrechte der Hersteller und verletzen deren Urheberrechte. Außerdem entgehen den Softwareherstellern wichtige Einnahmen, da die betrügerischen Onlinecasinos keine Lizenzgebühren zahlen. Dies müssten sie allerdings tun, wenn sie wirklich mit den Herstellern zusammenarbeiten würden.

Seriöse Onlinecasinos erkennen

Um nicht auch Opfer eines so dreisten Betruges zu werden, sollten Spieler bei der Wahl des Online-Casinos einiges beachten. Um legal im Online Casino in Deutschland zu spielen, sollte ein Glücksspielanbieter mit deutscher Lizenz gewählt werden. Einen Überblick über alle Anbieter mit einer solchen Zulassung erhält man auf der offiziellen Whitelist der Glücksspielbehörde. Die dort aufgeführten Anbieter werden von den deutschen Behörden reguliert und sind daher auch 100 % legal und sicher. Aktuell stehen in der Whitelist noch nicht viele Online Casinos, da erst vor kurzem die ersten Zulassungen erteilt wurden. In naher Zukunft wird es noch viel mehr legale Glücksspielplattformen geben.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, kann zudem das Impressum des Anbieters checken. Dort sollte ein deutscher Firmensitz angegeben sein. Letztendlich können auch Online Casino Betrugstests dabei helfen, festzustellen, ob es sich um einen seriösen Glückspielanbieter handelt.

0 0 Stimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedback
alle Kommentare sehen