Gensou Skydrift im Test (PS4,PC,NSW)

Nintendo Switch PC-Games Playstation 4 Spieletests Top Slider

Immerhin mehr als 50 Spiele hat das Tohou Project Universum schon hervorgebracht. Gensou Skydrift ist dabei das neueste und dürfte mittlerweile das 51.ste in der langen liste, aller Genre darstellen. Gensou Skydrift ist dabei ein Rennspiel. Ein Hexen Rennspiel das ohne Besen auskommt. Das ist auch der erste Racer unter vielen Rollenspielen, Metroidvania´s, Rougelikes, sogar ein Mahjong Spiel ist schon aus diesem Universum erschienen. Was der neue Hexenracer kann und ob das Spiel Spaß macht haben wir nur zu gerne für euch ausprobiert.

Gensou Skydrift – so nah an Mario Kart?

 Die erste Frage die sich natürlich aufdrängt, sobald man den Trailer gesehen hat möchten wir an dieser Stelle direkt einmal vorab klären! Ist Gensou Skydrift vergleichbar mit Mario Kart? Die Antwort ist ein ernüchterndes “ja”. Der Mario Kart Klon ist zwar in einem anderen Universum ausgeführt, spielt sich auch etwas anders, aber im Grundsatz ist es sehr ähnlich. Natürlich tuned ihr hier keine Fahrzeuge, aber keine Angst ihr tuned auch keine Hexenkinder. Dafür ist die ähnlichkeit mit Titeln wie Mario Kart oder Sonic Racer natürlich nicht zu übersehen und vermutlich auch gewollt. Es wäre nicht die erste Super Mario Parodie aus dem Tohou Project.

Die Frage stellt sich natürlich ob das dem Spiel in irgendeiner Form etwas wegnimmt. Natürlich ist irgendwo die Überraschung ein wenig genommen, aber wir erwarten auch nicht besonders viel vone inem Spiel das unter 20 Euro kostet. In diesem Sinne haben wir hier also erst einmal ein Spiel das günstig ist und dessen Spielprinzip zwar nicht neu, aber bewährt ist.

 

Gensou Skydrift – Was kann das Spiel?

Zwar ist Gensou Skydrift nichts neues es kann aber durchaus begeistern. Die lustige Idee die Hexenkinder aufeinander fliegen zu lassen ist auf jeden Fall neu und führt so auch die Möglichkeit ein beide Spielcharaktere auf einmal spielen zu können. Auf einmal ist vielleicht nicht ganz richtig, jedenfalls könnt ihr im Spiel zwischen den Hexen hin und her wechseln. Beide Hexen haben verschiedene Fähigkeiten, fliegen sich im Prinzip aber gleich.

Interessant ist das Streckendesign das ganz klar nicht auf Europäer ausgelegt ist. Die teilweise wirklich schwer zu überblickenden Strecken bieten dafür eine große Abwechslung. Wir finden viele Strecken und auch viele verschiedene Designs wieder. Sogar Anspielungen zu Mario Kart finden wir. So gibt es zum Beispiel eine Strecke die unheimlich an Marios Sternenstrecke erinnert.

Die Strecken bei Gensou Skydrift sind teilweise stark verwinkelt und bieten anspruchsvolle Ecken und Abkürzungen die auch gerne mal zum verzweifeln einladen möchten. Die Steuerung hingegen erklärt sich eigentlich von alleine. Sowohl das driften als auch die Waffen sind schnell erlernt und können bereits nach wenigen Strecken effizient eingesetzt werden. Was mir persönlich sehr gut gefallen hat war der ansteigende Schwierigkeitsgrad. Die Rennen bleiben herausfordernd, auch mit steigender Erfahrung.

Hier noch eine Liste der freischaltbaren Charaktere und Strecken für Fans der Serie:

Charaktere Strecken
Reimu Hakurei
Marisa Kirisame
Sakuya Izayoi
Remilia Scarlet
Sanae Kochiya
Suwako Moriya
Koishi Komeiji
Hata no Kokoro
Youmu Konpaku (Unlockable)
Reisen Udongein Inaba (Unlockable)
Nue Houjuu (Unlockable)
Mononobe no Futo (Unlockable)
Cirno (Unlockable)
Seija Kijin (Unlockable)
Suika Ibuki (Unlockable)
Kasen Ibaraki (Unlockable)
Tenshi Hinanawi (Unlockable)
Yukari Yakumo (Unlockable)
Flandre Scarlet (Unlockable)
Clownpiece (Unlockable)
Alice Margatroid (Unlockable)
Rin Kaenbyou (Unlockable)
Mari-Circuit
Forest of Magic
Human Village
Scarlet Devil Mansion
Lost Bamboo Thicket
Youkai Mountain
Seirensen
Hakugyokurou (Unlockable)
Embers of Blazing Hell (Unlockable)
Misty Lake (Unlockable)
Old Capital (Unlockable)
Mari-Circuit 2 (Unlockable)
Outside World (Unlockable)
Voile Library (Unlockable)
Moonlit Thicket (Unlockable)
Sea of Tranquility (Unlockable)
Underworld City Depths (Unlockable)
Redevelopment Area A (Unlockable)
Redevelopment Area B (Unlockable)
Heaven (Unlockable)

Quelle: Wikipedia

>>> gleich mit neuem Gamepad zocken? Speedlink RAIT Wireless Gamepad im Test <<<

 Gensou Skydrift – Was war weniger toll?

Im Großen und Ganzen finden wir bei Gensou Skydrift eigentlich ein nettes Spiel. Dennoch ist es recht eintönig gehalten und bietet außer den verschiedenen Umgebungen und Strecken eigentlich kaum abwechslung, das tut Mario Kart allerdings auch nicht. Dennoch fühlt sich Gensou Skydrift ein wenig träge und undynamisch an. Wir dürfen aber auch nicht vergessen das wir hier einen Titel für 20 Euro im Test haben und keine High-End AAA Produktion mit Millionenbudget. Dafür schlägt sich Gensou Skydrift eigentlich ganz gut.

Die Langzeitmotivation ist bei mir persönlich jetzt leider ausgeblieben, dafür hat es nicht gereicht. Lediglich das gelegentliche wieder starten, solange es noch installiert ist, kann das Spiel auslösen.

 

Gensou Skydrift – Bewertung

Letztlich kann ich zu Gensou Skydrift zusammenfassen das wir zwar einen netten Super Mario Klon vorliegen haben, der sicherlich schön anzusehen ist, aber leider erfindet das Spiel weder das Rad neu, noch das Mario Kart. Das Spielprinzip ist abgenutzt und wiederholte sich in den vergangen Jahren immer wieder. Dafür bekommen wir aber ein sehr gutes Streckendesign geboten und einen gut ansteigenden Schwierigkeitsgrad, der sich gefühlt meinem Fortschritt exakt angepasst hat. Dadurch bleiben die Rennen immer wieder herausfordernd und jedes Mal wenn ich denke: “Och das ist aber einfach”, kommt etwas Neues dazu.

Dennoch konnte mich das Spiel leider nicht bei der Stange halten. Lediglich der Soundtrack ist ein echter Hinhörer, vielleicht sogar das absolute Highlight des Spieles. Gensou Skydrift ist erschienen für: Windows Plattformen ab Windows 7, Nintendo Switch und Playstation 4. Da es mich leider nicht wirklich lange binden konnte bekommt es aber trotz allem nur:

6 von 10 Punkte