AData – XPG Precog Headset im Test

Hardware Spotlight

Vor einiger Zeit erreichte uns aus dem Hause AData ein nettes, überraschend großes Paket. Darin befand sich das neue XPG-Precog Headset das wir uns natürlich liebend gerne zur Brust genommen haben. Das Precog verwendet dabei als erstes Headset elektrostatische und dynamische Treiber in einem Kopfhörer zusammen. Dabei ist das auch bereits der wichtigste Punkt, denn elektrostatische Treiber sind purer Luxus und erreichen eine besonders hohe Impulstreue und sind normalerweise absolut nicht in diesem Preissegment zu finden, denn die XPG-Precog gehören nicht nur zu den Headsets die mit einer Luxustechnik ausgestattet sind, sondern mit einem Preis unter 100€ auch noch unverschämt günstig.

Das bietet das XPG Precog Gaming Headset

A-Data greift mit dem XPG Precog in die vollen und liefert das Headset in einer festen Tasche mit Lederoptik. Echtes Leder wird es wohl nicht sein, bei diesem Preis. Im inneren liegt das Headset gut aufgehoben in einer festen Position. Das Kabelgewirr ist zusätzlich in Netztaschen untergebracht und alles andere als Wirr, ich würde es viel mehr als vollständig bezeichnen und das vollständiger als bei ALLEN anderen Headsets die wir bisher im Test hatte. Das ist an dieser Stelle kein Witz. Das XPG Precog bringt natürlich ein USB-C Kabel zum Anschluss an einen USB-C Anschluss mit. Dazu ein Adapterkabel von USB-C auf USB-A damit ihr es auch ganz normal am PC oder Konsole anschließen könnt. Ebenfalls mitgeliefert ein Klinkenkabel mit 3,5mm Standard Anschluss sowie ein zusätzlicher Adapter auf 2x 3,5mm Klinke. Sowohl im Klinkenkabel als auch im USB-C Kabel befinden sich Kabelfernbedienungen.


technisch bietet das XPG Precog die bereits erwähnten Dualtreiber, einmal einen günstigen dynamischen und einmal die elektrostatischen extrem hochwertigen. Die Mischung ist dabei gut gewählt. Nur weil dynamische Treiber “günstig” sind heißt es nicht das diese schlecht sein müssen. Nahezu jedes Headset setzt auf dynamische Treiber. Das Headset hat, sofern es über USB-C angeschlossen ist, 3 Einstellmodi 7.1 virtual Surround Sound, Musikmodus und den FPS Modus. Der FPS Modus ist vor allem für anspruchsvolle Gamer geeignet die deutlich mehr hören wollen als normal. Ebenfalls eine Environmental-Noise-Cancellation-Technologie ist eingebaut.

Was kann das XPG Precog in der Praxis?

 Das XPG Precog bietet einen besonders guten Sitz, der durchaus auch für lange Spielsitzungen geeignet ist. Das Hi-Res zertifizierte Headset bietet einen sehr guten und angenehmen Sound mit guten Bässen. Im höheren Lautstärkebereich verzerren die Sounds leicht, zumindest in unserem Test. Alle weiteren Tests hat das Headset gut bestanden. Sowohl die Höhen als auch Tiefen sind angemessen vertreten. Der Fequenzgang ist mit 5 Hz – 50,000 Hz angegeben, wobei das Mikrofon hingegen lediglich auf 20Hz – 20,000 Hz eingestellt ist, aber bei -38db±1.5db. Die Bässe des Headsets könnten durchaus etwas satter und kräftiger sein, vor allem in den oberen Lautstärkebereichen, hier schwächelt das Headset leicht. Allerdings muss man auch sagen das das Precog extrem laut werden kann, so laut sogar das es schon unangenehm wird.

Grundsätzlich muss man dazu sagen das lediglich die sehr hohen Lautstärken in meinen Ohren verzerrt wirken, dafür ist der untere und mittlere Bereich absolut perfekt. Lediglich der Noise Chancelling Modus hat bei uns eigentlich garkeinen spürbaren Effekt gebracht, allerdings muss man auch dazu sagen das wir nun keine besonders laute Umgebung hatten. Für eine effiziente Geräuschunterdrückung würden wir weiterhin auf NVidias Ge-Force Broadcast Software zurückgreifen. Wir konnten jedenfalls bei unseren Tests keine wirkliche Verbesserung feststellen.

Dafür muss man dem Mikrofon zusprechen das es eine überraschend gute Qualität hat. Im Gegensatz zu allen bisher getesteten Headset bei Gamolution kann das Mikro des XPG Precog wirklich im oberen Bereich mithalten. Die Qualität ist durchaus als gut bis sehr gut zu bezeichnen, für ein Gaming Headset sogar mit herausragend zu bezeichnen. Das hat mich durchaus überrascht.

In der Praxis erweist sich das Headset als sehr gut. Optisch, sowie in Funktion und Funktionsumfang haben wir hier ein Headset das euch auch nach vielen Stunden nicht im Stich lässt. Gerade preislich ist die Qualität mehr als gut. Getestet haben wir das XPG Precog mit allen Anschlussmöglichkeiten an verschiedenen Geräten. Darunter die PS4/5 wo das Headset über USB sowie Klinke sehr gut funktioniert. Am PC natürlich, aber auch über USB-C am Handy funktioniert das Headset sehr gut und macht keinerlei zicken!

XPG Precog: kaufen oder nicht?

In der Preisklasse der Headsets unter 100 Euro (Amazon: 96€) ist das XPG Precog das Beste was wir seit langem zwischen den Fingern hatten. Zum einen ist die Tasche eine geniale Lösung, vor allem zum verstauen, zum anderen der extrem große Lieferumfang, der herausragend ist. Mitgeliefert wird alles an Kabeln was man sich wünschen könnte. Die 3 verschiedenen Soundmodi, die wir direkt am USB Kabel einstellen können liefern uns einen sehr guten und Dynamikumfang liefern. Der Spezialmodus für FPS Spiele hebt die Schritte und Schüsse, sowie die positionierung dieser stark hervor, während der Musikmodus auf vollen Dynamikumfang setzt. Dieser ist mir der absolut liebste gewesen. Der virtual 7.1 Modus bietet einen ähnlichen Dynamikumfang und eine sehr gute virtualisierung. Für FPS Spiele würde ich persönlich aber Jederzeit den FPS Modus vorziehen.

Neben dem sehr guten Lieferumfang, der praktischen Tasche bietet das Precog auch einen guten Sound. Sicherlich könnten die Bässe etwas satter und kräftiger sein können, aber das ist wirklich meckern auf hohem Niveau, hier vergleichen wir unter anderem Headsets in einer deutlich höheren Preisklasse. Für uns ist das XPG Precog ein absoluter Preistipp für alle die ein stylisches und vor allem gutes Headset mit einem vernünftigen Preis-/-Leistungsverhältnis haben wollen. Unter 100 Euro für uns das bisher beste Headset!

9 von 10 Punkte

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.