Der große Headset Test 2020 – Logitech Pro G X (2.Generation)

Hardware Spotlight Top Slider

Am Ende dieses Jahres kommen 2 neue Konsolengenerationen auf den Markt. Klassisch kaufen viele Spieler mit den neuen Konsolen auch neue Hardware. Grund genug uns heute einmal mit gängigen und ausgefallenen Headsets zu beschäftigen die sich als neue Hardware durchaus eignen, immerhin wollen wir ja nich nur High End Gaming Konsolen, sondern auch High End Sound und der ist natürlich nicht nur für die neueste Konslengeneration wichtig sondern auch für die aktuellen. Aus diesem Grund macht das Pro G-X 2 aus dem Hause Logitech den Anfang. Das Headset kommt mit einem durchschnittlichen Preis von 90 Euro im Handel zum Kunden (am besten bei Amazon kaufen) und will höchste Standards erfüllen. Hier die Beschreibung der Highlights bei Amazon:

 

  • Komfortabel und strapazierfähig – Langlebiges Design mit einer robusten Gabel aus Aluminium und einem Kopfbügel aus Stahl. Die weichen Ohrpolster mit Memory Foam und passivem, geräuschdämpfendem Kunstleder sorgen auch bei Marathon-Sessions für ein angenehmes Tragegefühl.
  • PRO-G 50 mm Lautsprecher – Fortschrittliche PRO-G 50 mm Lautsprecher sorgen für klare und präzise Klangbilder und eine verbesserte Basswiedergabe. Du kannst Schritte und Umgebungshinweise klar und deutlich hören, damit du im Spiel eindeutig im Vorteil bist.
  • Professionelles Mikrofon – Werde laut und deutlich gehört. Das PRO Bügelmikrofon sorgt für präzise Sprachkommunikation, damit dein Team immer genau weiß, was zu tun ist. Es lässt sich abnehmen zum leichteren Transportieren oder für die Nutzung eines Studiomikrofons.
  • Hochwertige externe USB-Soundkarte – Die digitale Signalverarbeitung gewährleistet klare, konsistente Klangübertragung für In-Game-Sound und Sprachchat. Stelle sicher, dass du auf Turnier-PCs die gleiche Soundqualität bekommst, die du vom Training gewohnt bist.
  • Professionell getunte EQ-Profile – Höre Klanghinweise im Spiel genau so wie dein bevorzugter E-Sport-Profi, oder erstelle deine persönlichen EQ-Profile.* Speichere dein Lieblings-EQ-Profil auf der externen USB-Soundkarte, damit du es bei Turnieren ohne weitere Software verwenden kannst. *Erfordert einen PC mit installierter G HUB Software.

Logitech Pro-G X 2.Generation im Test

Das Logitech Headset wurde speziell für Gamer entwickelt und bietet neben einem flexiblen Mikrofon sehr weiche und austauschbare Ohrmuscheln an. Das äußere Design ist gut gemacht und wirkt wertig. Das wichtigste sofort vornweg, der Tragekomfort des Headsets ist extrem gut. Es liegt sehr gut über den Ohren und lässt bereits nach wenigen Minuten Tragezeit kaum noch spüren. Es passt sich absolut perfekt an und wirkt schnell tatsächlich bei mir wie ein Teil meines Kopfes, absolut natürlich. Ich war beeindruckt wie gut sich das Headset angefühlt hat. Im Praxistest lies sich ein Klangspektrum von 3Hz bis 16,7 KHz feststellen. Offiziell gibt Logitech für die 50 mm Lautsprecher im Headset 20Hz bis 20 KHz an. Als Hörer kann ich bestätigen das diese Werte nahezu erreicht werden, wobei der Bass weit tiefer geht als erwartet.

Nun könnte man behaupten das ich, alleine aufgrund der Tatsache das ich bereits über 40 bin vielleicht nicht mehr so unheimlich gut hören würde, aber die Werte wurden von mehreren Testern bestätigt und ich werde jährlich ärztlich auf meine Hörleistung kontrolliert und diese wird in der Regel als Überdurchschnittlich betrachtet, von daher sehe ich das Ergebnis als gut an.

Als Besonders gut empfand ich den Lieferumfang. Hier wird neben einem wertigen Kabel auch ein eigenes Kabel mit eigener Soundkarte, sowie eine hochwertige Aufbewahrungstasche. Selbst die Verpackung bietet einen hochwertigen Eindruck, was durchaus erwähnenswert ist, die Konkurrenz, soviel darf ich an dieser Stelle bereits Spoilern kann da teilweise nicht wirklich mithalten.

Der Langzeittest – Logitech Pro-G X 2.Generation

Wir haben das Headset aus dem Hause Logitech in verschiedenen Kategorieen getestet. Eine die uns besonders wichtig war, war der Langzeit Hörtest. Hierbei haben wir auf den Dauerkomfort wert gelegt. Was passiert wenn wir das Headset mehr als eine Stunde, bis zu 5 Stunden getragen wird. An verschiedenen Tagen konnten wir einen extrem guten Sitzkomfort und vor allem einen besonders hohen Langzeittragekomdort feststellen. Egal wie lange wir das Headset getragen haben, wurde es nie störend.

Hinzu kommt natürlich der Soundtest des Logitech Pro-G X 2.Generation. Hier tun sich Welten auf. Gerade ohne die eigene Hardware, also sprich ohne die eigene Soundkarte, erleben wir was es heißt ein günstiges Headset zu kaufen. Hier habe ich persönlich mit Headsets im Preisbereich von 20 Euro schon bessere Ergebnisse erzielt. Im musikalischen Bereich ist gerade der Bass komplett zu schwach. Der Audio Bereich in den Genres Techno/House/Dance/HipHop ist als schlecht bis sehr schlecht anzunehmen, der Bereich Metal/Klassik geht gerade noch so. Der Spielesound hingegen ist deutlich besser ohne eigene Hardware, jedoch auch hier nicht überragend.

Nutzen wir allerdings die mitgelieferte Soundkarte verbessert sich der Sound dramatisch! Nutzen wir das Headset am PC mit eigener Hardware bekommen wir einen deutlich besseren Sound, der vor allem mit der Logitech HUB Software zusammen noch einmal deutlich an Wert gewinnt. Die Bewertung, intern, für die Audiowiedergabe mit der eigenen Hardware verdoppelt sich mal eben, erreicht aber leider nicht die volle Punktzahl, da wir trotz einem mittlerweile sehr guten Sound leider in den den Bässen den letzten Drive vermissen. Es rappelt nichts, es klappert nichts, es wird nirgends gekrächzt und die Höhen hören sich sehr schön klar an, auch die Bässe sind sauber und kräftig aber am Ende fehlt der letzte Schliff der Bässe. Sie wirken zwar kraftvoll aber nicht satt genug. Die Bässe bleiben leider sehr trocken und verhalten, so als wolle man das Trommelfell der Hörer schützen.

Diese Werte beziehen sich allesamt auf die Nutzung am PC, denn die dritte Welt tut sich auf wenn wir das Headset an einer Spielkonsole nutzen. Sowohl bei PS4 als auch bei X-Box One und Nintendo Switch erleben wir wieder ein anderes Klangbild. Hier hört sich das Headset, ohne eigene Hardware, also nur mit Audiokabel, fast noch besser als am PC, mit eigener Hardware an. Das ist eine absolute Überraschung, denn nur mit einem Audiokabel erreichen wir hier noch einen Tick mehr Qualität in der Wiedergabe als am PC. Allerdings muss man an dieser Stelle ebenfalls erwähnen das hier immernoch die Bässe der große Schwachpunkt sind.

Die neue Blue Voice Technologie sorgt für einen sehr guten Klang im Mikrofon. Sowohl als In-Game Audio als auch mit klassischer Chatsofrtware wie Skype oder Teamspeak konnte sich das Headset sehr gut beweisen.

Abschließende Bewertung zum Logitech Pro G X 2.Generation

Das Logitech Pro G X 2.Generation das wir zum testen erhalten haben war ein Leihgerät und gebraucht. Das ist an dieser Stelle keine Kritik, sondern mehr Grund für eine realistische Bewertung. Während der Lieferumfang und die Verpackung des Headset einen sehr hochwertigen Eindruck machen ist das Design des Logitech Pro G X 2.Generation etwas altbacken und klassisch, wenn auch wertig. Wir finden weder größere Abnutzungsspuren noch Produktionsfehler. Auch nach scheinbar mehrfacher Benutzung und mehrfachem hin und her schicken weist das Headset keinerlei größere Makel auf. Sicherlich ein Leihgerät das schon bei mehreren anderen im Test war weist immer ein paar kleinere Kratzer auf und kann Abnutzungen zeigen. Aber sowohl die Gelenke als auch die Ohrmuscheln und Lautsprecher sind in einem Top Zustand gewesen, was uns vor allem auf eine hohe Langlebigkeit schließlichen lässt. Selbst unter schlechten Bedingungen wird das Headset vermutlich recht lange halten. Das ist der Vorteil von Leihgeräten, man sieht immer eine gewisse Abnutzung und kann beurteilen in wie weit sich diese auswirkt.

Gerade die Leistungs hingegen ist etwas schwierig zu beurteilen. Ohne eigene Hardware zeigt sich das Logitech Pro G X 2.Generation am PC als schlechtes Headset, nutzen wir allerdings die mitgelieferte Soundkarte am PC bekommen wir ein deutlich beeindruckenderes Ergebnis und das Headset spielt plötzlich in der oberen Liga mit. An Spielkonsolen zeigt sich ein ähnliches Ergebnis, hier bekommen Sound der unteren High-End Klasse zu hören, sowohl in Spielen wie Battlefield 5, COD Modern Warfare und anderen typischen Titeln in denen man ein Headset benötigt. Lediglich in den kräftigen Bässen fehlt es ein wenig an Leistung, hier bekommen wir zwar gute Bässe zu hören, diese scheinen aber aktiv das Gehör schonen zu wollen und so fehlt es am Ende an Kraft. Satte Bässe fehlen ein wenig, es klingt alles sehr trocken, knarzt und krächzt zwar absolut zu keinem Zeitpunkt, aber dennoch fehlt es am Ende an Bassleistung.

Der Tragekomfort hingegen ist Super. Wir hatten selten Headsets die sich bereits nach wenigen Minuten so gut angepasst haben das man sie selbst nach mehreren Stunden nicht als störend empfindet, auch nicht als Brillenträger. Die Verarbeitung ist hochwertig auch wenn das Design etwas klassisch anmutet. Dafür ist der Lieferumfang vorbildlich und zwar so vorbildlich das sich selbst Anbieter die den dreifachen Preis verlangen eher blamieren statt mithalten zu können. Alleine die Schutztasche die mitgeliefert wird ist ein Goodie das eigentlich nicht viel Geld kostet, aber bei vielen Herstellern einfach fehlt. Mit einem Preis von etwa 90 Euro im Schnitt ist das Logitech Pro G X 2.Generation zwar nicht das billigste im Testfeld aber durchaus im guten Bereich den man sich leisten kann. Das Preis Leistungsverhältniss stimmt hier meiner Meinung nach absolut. Wir geben dem Logitech Pro G X 2.Generation eine Punktzahl von:

7 von 10 Punkten

 

 

1 thought on “Der große Headset Test 2020 – Logitech Pro G X (2.Generation)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.