Wie mich Apple letztlich doch überzeugen konnte

Artikel Hardware mobile Gaming

Als typischer Android Nutzer bin ich seit Jahren ein erklärter Feind von Apple Geräten. Natürlich haben Steve Jobbs und Apple eine Menge für die Branche getan, aber leider sind mir Apple Geräte immer deutlich teurer und wesentlich unflexibler als andere Geräte gewesen. Bei einem Android Gerät für ein paar Hundert Euro kann man wesentlich mehr machen als mit einem 1000 Euro Apple Handy, so zumindest meine Meinung.

Ich und Apple, eine lange Geschichte

Es ist nun bereits viele Jahre her, da arbeitete ich in einem Labor. Meine Aufgabe war die Vorbereitung von Proben, das Aufarbeiten und analysefähig machen von angelieferter Ware. Dazu gehörten oft auch Steine, Steine die zerkleinert werden mussten. Das war laut, definitiv sehr laut. Da unser Arbeitgeber damals sehr rigoros war und der Meinung das wir nicht miteinander reden sollen während der Arbeit habe ich mir notgedrungen einen MP3 Player gekauft um nicht Gefahr zu laufen in einem schlechten Licht dazustehen.

Ich habe viele hundert Euro ausgegeben, ich habe viele verschiedene MP3 Player gekauft aber letztlich war es ein günstiger I Pod Touch der dritten Generation, ich glaube es war ein 64GB Modell und ich habe es für unter 50 Euro bekommen. Das war dann das erste Gerät das eine Lautstärke bieten konnte, die in der Lage war das laute, monotone und ermüdende Geräusch der Steinbrecher zu übertönen. Endlich hatte ich ein Gerät gefunden das in der Lage war meinen Ansprüchen zu genügen. Natürlich hat es mich gewurmt das es ein Apple Gerät war, war ich doch eigentlich komplett Contra Apple. Vor allem machte es für mich keinen Sinn Warum ein MP3 Player jetzt auch Spiele und Apps unterstützen sollte. Gerade auf diesem winzigen Display machte das keinen Sinn.

Mittlerweile hatte ich gut 2 Jahre später meinen alten I-Pod der der dritten Generation gegen einen I-Pod Touch der sechsten Generation getauscht und dafür stolze 350 Euros auf den Tisch gelegt. Ich war vom I-Pod überzeugt, auch wenn der neue lediglich deutlich mehr Speicher bot und Apps und Spiele immer noch total unsinnig waren. Klar der I-Pod Touch der sechsten Generation hat einen guten Speicher, eine brauchbare Kamera und volle kompatibilität zu allen Apps bis 10.


Fakt ist auf jeden Fall das mich der I-Pod Touch überzeugen konnte. Als Gerät um Musik zu speicher, zu verwalten und abzuspielen, Hörbücher zu nutzen und schnell mal ein Foto zwischendurch zu machen ist der I-Pod Touch das beste Gerät am Markt, allerdings auch mit Abstand das teuerste, auhc wenn die Preise mittlerweile ein bisschen gesunken sind. Der I-Pod Touch der sechsten Generation ist auch das aktuellste Modell, ein neues ist derweil nicht in Sicht.

Das I-Phone hingegen, deutlich teurer noch als der I-Pod und dabei hat es kaum mehr Funktionen konnte mich bis dahin nicht überzeugen. Ich besaß einmal ein I-Phone 5S für kurze Zeit, weil ich mein Samsung Galaxy S5 erfolgreich gegen das Apple Gerät tauschen konnte. Damit hatte ich gut 70 Plus gemacht, aber schnell machte mich das kleine 5S aus dem Hause Apple agressiv. Der Home Button reizte dazu die Android typischen Bedienelemente zu nutzen, die aber beim I-Phone nicht vorhanden sind. Sprich die Zurück-Taste zum Beispiel. Da ich nun aber, alleine aus Kostengründen und Überzeugung, Android Nutzer war waren diese Tasten für mich selbstverständlich.

Erst vor kurzem, Jahre später also, bekam ich die Möglichkeit ein I-Phone X zu erwerben. Das Gerät läuft über einen Vertrag und wird in Zukunft mein Galaxy S8 aus dem Hause Samsung ersetzen.

Wie schaffte es Apple nun mich zu überzeugen?

Diesen Artikel schreibe ich definitiv nicht als Werbung für einen Hersteller den ich immernoch nicht wirklich mag. Alleine die Sicherheitsmaßnahmen von Apple haben mir bereits mehrfach einen Strich durch die Rechnung gemacht, vergessenes Passwort = gesperrtes Handy und sowas. Es hat gedauert bis cih mich an all das gewöhnt hatte. Aber das I-Phone X hat keinen Home Button mehr. Es wird komplett mit Gesten gesteuert. Das fehlen des Home Buttons aber ermöglichte es mir mich von vornherein daran zu gewöhnen das ich nun ein anderes System nutze.

Das I-Phone X bietet einige interessante Funktionen wie zum Beispiel den Portrait Modus, der Bilder automatisch freistellt. Zudem funktioniert das I-Phone X einfach wie erwartet. Es bietet mir zwar bei weitem nicht die Möglichkeiten die ich mit einem Android Gerät gehabt hätte, aber habe ich diese Möglichkeiten genutzt? Nein nicht wirklich. Das I-Phone X das ich in Verwendung habe macht einfach die Ganze Zeit das was es soll. Es macht Bilder wenn ich Bilder machen will, es zählt Schritte wenn es Schritte zählen soll und die Apps bieten einen deutlich höheren Funktionsumfang als bei den meisten Android Geräten. Immer wieder habe ich bei Android erlebt das eine App nicht richtig funktioniert hat weil es gerade mit DIESEM Gerät nicht kompatibel war, oder das eine App nicht das gemacht hat was sie sollte.

All das habe ich bei meinem I-Phone bisher nicht erlebt. Ich habe viele meiner Lieblings Android Apps auch auf dem I-Phone und es funktioniert, aber ich habe auch einige neue Apps entdeckt, die ich auf meinem S8 auch hätte nutzen wollen, aber meistens haben diese Apps nicht, oder nicht wie gewünscht funktioniert. Das klapps bei IOS besser. Leider kosten die meisten Apps bei IOS auch Geld, selbst die Apps die bei Android kostenfrei sind kosten oft auf IOS wirklich Geld. Das nervt aber trotzdem ist es mir lieber wenn es funktioniert und hin und wieder ein paar Euro zu bezahlen ist mir lieber als das eine App nicht oder nicht wie gewünscht funktioniert.

Ein System das funktioniert, ein Handy das genau das tut was es soll und dabei noch ständig über die Cloud synchronisiert wird, automatisch und es kann ohne Verlust wiederhergestellt werden. Das ist eigentlich genau das was wir alle wollen oder nicht!? Aber hat das bei Android Geräten je komplett und Fehlerfrei funktioniert? Nein, bei mir nicht und bei meinen zahlreichen Arbeitskollegen für die ich Handys fertig gemacht habe auch nicht. Immer wieder fehlten Telefonnummern, Bilder wurden nicht komplett kopiert, selbst bei Samsungs eigener Lösung gab es immer wieder Probleme. Nachdem ich mir aber mein I-Phone gesperrt habe und es komplett zurücksetzen musste habe ich zwar mehrere Stunden gebraucht um es wiederherzustellen, aber danach war es komplett und vollständig wiederhergestellt, alles war da, alles hat wieder funktioniert. Irgendwie wird mir Apple immer sympathischer. Würde ich es empfehlen? Aufgrund der hohen Preise und der Tatsache das selbst Standard Apps wie Netflix auf älteren Geräten nicht mehr funktionieren würde ich trotzdem davon absehen. Mein derzeitiges I-Phone X sehe ich aktuell auch eher als Phase an, vielleicht eine zufriedenstellende Phase, aber auf Dauer werde ich wohl aufgrund der Preise wieder zurückwechseln, es sei denn Apple ändert etwas an seiner Preispolitik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.