Preview: Deliver Us The Moon

Artikel Microsoft X-Box PC-Games Playstation 4 Playstation 5 Spieletests Spotlight

Heute bekommt ihr von uns etwas unerwartetes, eine Preview. In der Regel schreiben wir ja keine Vorschau auf Spiele die noch nicht fertig sind, aber bei Deliver Us The Moon machen wir eine Ausnahme. Warum? Ganz einfach weil das Spiel extrem am Puls der Zeit hängt und uns eine gar nicht so unrealistische Zukunft aufzeigt. Die Welt liegt in Trümmern, bereits 2030 haben sich schwere Krisen, Naturkatastrophen und Energiekirege zugetragen. Die Ressourcen der Erde sind erschöpft und die anhaltende Ignoranz der Menschheit hat dazu gefürt das die Welt nur noch ein Gemisch aus Wüste und Ozeanen ist. Die vorhandenen Reserven sind aufgebraucht und die Menschheit steht vor dem aus. Nachdem die Kriege dazu geführt haben das sich die Welt zusammengeschlossen hat, zumindest die, die noch über geblieben sind gab es sogar wieder ein wenig Hoffnung. Eine Mission zum Mond. Dort wurde Helium 3 gefunden mit dem man die Energieprobleme der Welt potentiell lösen kann. Jahrzehnte voller Energie und Normalität warten auf die Menschheit und eine Weile lang scheint es auch ganz gut zu funktionieren. Die Menschheit entwickelt ein System zur Drahtlosen Übertragung von Energie, ein Mikrowellen Transfersystem, das die Energie von der Mondumlaufbahn direkt auf die Erde schießen kann. Eine riesige Anlage und Meterdicke Stromkabel sind in der Lage solche Energiemengen aufzunehmen und auf der ganzen Welt zu verteilen. Das könnte die Lösung sein, wenn nicht eines Tages etwas passiert das sich keiner erklären kann. Die Energieübertragung bricht ab, keine Kommunikation, der Mond ist still, nichts ist mehr zu hören und die Welt versinkt erneut im Chaos.

Eine letzte verzweifelte Mission konnte nach mehr als 5 Jahren zusammengestellt werden. Leiter und Astronaut der Mission ist Rolf, gesprochen von Erik “Gronkh” Range, der seine Kollegin Sarah beim “Vorfall” auf dem Mond zurücklassen musste. Während seine Kollegin versuchte den MPT (Microwave Power Transmitter) wieder ans laufen zu bringen entschied die Evakuierungscrew ihn gegen seinen Willen mitzunehmen. Ohne entsprechende Ressourcen gelang es Rolf natürlich erst nach diesen 5 Jahren einen Rettungsversuch zu starten und er findet die verwaiste Raumstation im All wieder, von der aus unsere Suche nach der Wahrheit und der Ursache des MPT Ausfalls startet.

Unsere Aufgabe ist klar und liegt auf der Hand, wir müssen auf den Mond, den MPT wieder in Gang bringen und somit die Hoffnung für die Menschheit wieder herstellen. Doch einfach gesagt als getan. Selbst für einen Wissenschaftler, alleine auf den Mond, eine möglicherweise zerstörte Raumstation betreten, einen außer Betrieb befindlichen Lift nutzen um auf die Oberfläche zu kommen und dort mal eben einen Fusionsreaktor in Betrieb zu nehmen mit dem wer weiß was passiert ist, die letzten Infos lauten auf: “Kritischer Reaktorfehler, Reaktor instabil!”. Nun wenigstens gab es kein Feuerwerk auf dem Mond also ist die Chance da das noch irgendwas steht und vielleicht hat die Menschheit ja sogar Glück und dieses etwas das noch steht kann nochmal in Betrieb gehen!?

Wir begeben uns auf eine Reise, eine sehr einsame Reise, die vor allem eines kann: Sie löst Denkprozesse aus. Bereits von Anfang an versuchen wir herauszufinden was hier passiert ist. Ich muss zugeben ich selbst bin sehr schnell auf die korrekte Lösung gekommen aber ich habe in meinem Leben auch schon so viele Filme, Serien und Videospiele erlebt das ich nahezu jede Geschichte voraussagen kann, die wenigen die mich überraschen kann man an einer Hand abzählen.

Wir haben das Spiel für euch bereits durchgespielt und dürfen euch sagen das dieses Spiel einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. Optisch erinnert hier nichts mehr an einen Kickstarter Titel, oder ein typisches Indie. Wir bekommen ein sauberes Gameplay und sogar unsere Vorabversion ist bereits jetzt so gut wie Fehlerfrei! Da das Spiel gerade bei den aktuellen Umweltdiskussionen am Puls der Zeit hängt und dazu noch wirklich gut gemacht ist kann ich euch das Spiel nur wärmstens ans Herz legen. Ein ausführliches Review bekommt ihr bei Zeiten natürlich auch von uns. Wenn ihr aber jetzt schon wissen wollt ob ihr das Spiel Vorbestellen solltet können wir das nur mit Ja beantworten. Es ist zwar ein sehr ruhiges Spiel, kann dafür aber mit kleinen Rätseln, die euch nicht allzulange aufhalten sollten, begeistern. Wirklich Interessant ist allerdings die Geschichte die wie gesagt recht aktuell und in einer gar nicht allzufernen Zukunft spielt, die uns aber auch gleichzeitig ans nachdenken gebracht hat. Schlagt zu wenn ihr ruhige Spiele liebt in denen es hauptsächlich um die Story geht, dann werdet ihr hier nicht enttäuscht!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.