Speedlink VIVAS LED im Test

Hardware

 

Mal wieder hat uns Speedlink mit ein paar Tests versorgt. An dieser Stelle gleich nochmal danke an die Kollegen von Speedlink! Wir haben mal wieder 2 Produkte bekommen von denen wir heute das erste für euch getestet haben. Naja heute getestet ist etwas falsch, eigentlich testen wie die schon länger, aber heute verfasse ich endlich den entsprechenden Artikel. Leider hat uns die gamescom und die Vorbereitungen für die Gamescom etwas in Atem gehalten, so das wir uns leider erst jetzt um die entsprechenden Reviews kümmern können, dennoch waren die Speedlink VIVAS LED Gaming In-Ears ein Test der mich persönlich besonders interessiert hat.

Was taugen die Speedlink VIVAS LED In-Ears?

Nun erst einmal muss man natürlich sagen das hier besonders Wert auf Design gelegt worden ist. Die halb transparente Aufbewahrungsschale und die integrierten LEDs in blau machen schon einen echt coolen Eindruck. Die Form als Diamant macht auch ordentlich was her, dadurch werden die Speedlink VIVAS LED In-Ear Kopfhörer allerdings auch etwas schwieriger zu transportieren als ihre Konkurrenz. Nehmen wir hier z.B. die Xiaomi redmi buds 3 lite (Test hier) die ein deutlich schlankeres Case mitbringen verlieren die Speedlink VIVAS LED natürlich sofort an Komfort, jedoch sehen die Billig In-Ears von Xiaomi auch bei weitem nicht so cool aus, was in meinen Augen die “Platzverschwendung” wieder wett macht. Hinzu kommt natürlich auch das in den VIVAS LED so ein größerer Akku untergebracht werden kann. Mit insgesamt 20 Stunden Laufzeit ist für ausreichend mobilität, den ganzen Tag über gesorgt. Es gibt die Speedlink VIVAS LED bei Amazon für 49,99,- während die entsprechend eben erwähnten Konkurrenzprodukte auch nicht unter 35 zu haben sind. Optik und Qualität bezahlt man natürlich, dafür bekommt man aber auch was.

Vorsprung durch Technik? Speedlink VIVAS LED

Die In-Ears von Speedlink sind mit einer offenen Akustik ausgestattet, was einen wesentlich klareren Sound in den hohen Höhen und tieferen Bässen erlaubt. Die coole Optik ist natürlich auch etwas wert, aber die klare wiedergabe von Höhen und Bässen hat durchaus etwas besonderes. Natürlich kommen sie nicht an die ganz teuren Modelle heran, aber sowohl das Design als auch der klang sind wirklich sehr gut geworden. Vor allem aber das Design der In-Ears ist sehr gut gelungen. Die Ohrhörer sehen seltsam aus und fühlen sich im ersten Moment im Ohr auch komisch an, jedoch sind sie deutlich besser geeignet für längere Zocker Sessions, alleine weil ihr Sitz deutlich besser ist. Sie halten, im gegensatz zu vielen Konkurrenzprodukten, wie den eben erwähnten Xiaomi Buds 3 Lite, auch nach vielen Stunden noch immer fest und sitzuen komfortabel und ohne zu drücken oder unangenehm zu werden. Das können nicht viele Produkte von sich behaupten, die nicht deutlich teurer sind. In der preisklasse ü 100 würde ich das natürlich sofort als Standard voraussetzen, doch ich war ja auch von den Xiaomi Buds 3 Lite sehr begeistert, diese drücken allerdings bereits nach wenigen Minuten und sind nach einer Stunde oder mehr schon echt unangenehm zu tragen. Das Design der Speedlink VIVAS LED hingegen scheint so asugewogen das sie auch nach mehreren Stunden nicht gedrückt haben. Das ist einer der wichtigsten Punkte, neben der Klangqualität, für mich.

Klangqualität Speedlink VIVAS LED

Der Klang der Speedlink VIVAS LED ist vollkommen ausreichend für mobiles Gaming und Enterrainment. Die Basswiedergabe könnte etwas stärker sein, ist aber schon ordentlich für die kleinen Kopfhörer. Unterstützt wird der Volumenreiche Sound wohl auch durch das große Gehöuse und die langen Bassreflexröhren, wenn ich das mal so nennen darf. Die Klangqualität ist wirklich gut und für das Geld absolut in ordnung. Wir hatten schon deutlich teurere und schlechtere im test. Qualitativ sind die gleich auf mit Xiaomis Redmi Buds 3 Lite, die ja im test besonders gut abgeschnitten haben und genauso wie die Speedlink VIVAS LED stark an der Qualität von Samsung kratzen können, lediglich das Design ist hier besonders.

Speedlink VIVAS LED Gaming In-Ears Fazit

Grundlegend beführworte ich alle Gaming Produkte als Gamer, aber Gaming LED In-Ears, als ich das erstmals vor einigen Wochen gelesen habe war ich sehr skeptisch. Als wir vor fast 2 Monaten die erste Meldung zu den VIVAS LED Gaming True in ears veröffentlicht haben (News: hier) Sprang einem natürlich sofort das wuchtige Design ins Auge, die LED´s und damit verbunden natürlich die Frage nach der Akkulaufzeit. In der Praxis gab es dann allerdings keine Beanstandungen in Sachen Akkulaufzeit oder Qualität. In der Preisklasse u50€ sind die Speedlink VIVAS LED true In-Ears sicherlich eine gute Wahl. Klar ist die Optik etwas speziell, aber ich selbst mag das. Ich möchte gerne auffallen und etwas besonderes haben, das einen gewissen Wiedererkennungswert hat.

Das Einzige was mich wirklich etwas genervt hat ist die Tatsache das die Ladeschale nicht immer ganz einfach aufgeht. Hat man leicht schwitzige Hände kann das schonmal zu einem leichteren Problem werden, aber irgendwas negatives muss man ja auch dalassen. Die Qualität ist vollkommen ok und der Sound hört sich gut an. Was will man mehr? Ja ich weiß…. RGB… aber die Akkulaufzeit… versteht es doch…. 😉

Von uns gibt es eine Kaufempfehlung für die Speedlink VIVAS LED True In-Ear Kopfhörer wenn ihr etwas besonderes haben wollt. Dazu vergeben wir natürlich eine Punktzahl von:

8 von 10 Punkte

0 0 Stimmen
Article Rating
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedback
alle Kommentare sehen
trackback
5 Monate zuvor

[…] beschert haben. Damit hatte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet, nachdem wir vor einigen Tagen die Speedlink VIVAS LED True Wireless In-Ear Kopfhörer im Test hatten, die preislich zwar günstig waren aber bei weitem noch kein Preishammer, sondern eher in […]